Wappen/Logo

Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis

STADTRADELN vom 01.05. - 21.05.2021

  • 491

    Aktive Radelnde

  • 25/64

    Parlamentarier*innen

  • 67

    Teams

  • 52.532

    geradelte Kilometer

  • 8

    t CO2 Vermeidung

Wappen/Logo

Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis

STADTRADELN vom 01.05. - 21.05.2021

  • 491

    Aktive Radelnde

  • 25/64

    Parlamentarier*innen

  • 67

    Teams

  • 52.532

    geradelte Kilometer

  • 8

    t CO2 Vermeidung

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis nimmt vom 01. Mai bis 21. Mai 2021 am STADTRADELN teil. Alle, die in der Stadt Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Auch wenn das STADTRADELN bereits gestartet ist, kannst Du Dich noch registrieren und Kilometer für Deine Kommune sammeln.

Kontaktinformationen

Tanja Rexin

Tel.: +49 2302 5814063
witten sr-encml stadtradeln.de

Stadt Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis
Annenstr. 113
58453 Witten

Kaja Fehren
Tel.: +49 2302 5814064
kaja.fehren sr-encml stadt-witten.de

Radkultur BW

Termine

Hinweise

Grußwort

Presse

Wittener Stadtradeln-Stars vorgestellt – Beginn am Samstag

Barbara Volmerhaus und Lukas Stahl heißen die beiden Wittener Stadtradeln-Stars 2021. Ab dem 1. Mai werden sie in eigenen Stadtradeln-Blogs von ihren Erfahrungen berichten, die sie auf dem Fahrrad in Witten machen. Gut 300 Personen haben sich insgesamt bereits angemeldet, Anmeldungen sind weiterhin möglich.

Auch bei Schnee und Eis

„Ich möchte zeigen, dass man mit dem Fahrrad gut zurechtkommt“, beschreibt Barbara Volmerhaus ihr Ziel. Das Rad ist für sie schon lange ein selbstverständliches Verkehrsmittel, vor einiger Zeit hat sie zudem den Zweitwagen der Familie verkauft und fährt nun bei jedem Wind und Wetter mit dem Rad – auf Schnee sogar mit Spike-Reifen. Einkäufe und Besuche erledigt sie ganz selbstverständlich auf zwei Rädern, auch im Urlaub ist das Fahrrad dabei. Die sieben Kilometer ins Büro schätzt sie besonders: „So komme ich schon wach zur Arbeit.“

Radeln im Alltag und in Südamerika

Lukas Stahl ist schon seit der Grundschule begeisterter Radfahrer. Mit seinem Rad erkundet er das Ruhrgebiet, war aber auch schon in Europa und Südamerika unterwegs. Zugleich bestreitet er die alltäglichen Wege mit seinem Drahtesel, zum Beispiel mit seinem Lastenrad: „Das gibt zusätzliche Transportkapazität, aber es bleibt trotzdem Radfahren“, schwärmt der Student.

Anmeldung noch möglich, Preise winken

Bewegung an der frischen Luft, und im Familienverbund sogar Corona-konform: Diese zwei großen Stärken sieht Kaja Fehren, Klimaschutzbeauftragte der Stadt Witten, beim Radfahren. Gut 300 Wittenerinnen und Wittener haben sich bereits beim Stadtradeln angemeldet. „Anmeldungen sind immer noch möglich, sogar nach dem 1. Mai“, sagt Kaja Fehren. Wer mitmachen möchte, muss sich einem Team anschließen oder gemeinsam mit anderen ein neues Team gründen. Und mitmachen lohnt sich nicht nur für das Klima und die eigene Gesundheit, sondern es könnte sogar ein Preis dabei herausspringen. Denn neben der besten Schulklasse, der besten Schule, dem aktivsten Team und Einzelteilnehmenden wird es auch einen Preis geben, der unter allen Angemeldeten ausgelost wird.

Die Preise sind hochkarätig und werden von verschiedenen Wittener Unternehmen gespendet. Für dieses Engagement ist Kaja Fehren dankbar: „Das zeigt, wie wichtig auch den Unternehmen in Witten das Engagement für den Radverkehr ist.“

Der Blog sowie alle Informationen zur Anmeldung und gefahrenen Kilometern der Wittenerinnen und Wittener unter www.stadtradeln.de/witten.

(27.04.2021  Erstellt von Jörg Schäfer)

Bild - Klicken für volle Größe

Downloads

Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis gehört zu Ennepe-Ruhr-Kreis.

Zur Auswertung im Landkreis

STADTRADELN-Stars

Photo

Lukas Stahl

Ohne Führerschein lebe ich ohnehin reduziert was die Autobenutzung, jedoch keineswegs was meine Mobilität betrifft. Seit Kindesalter lege ich viele Wege mit dem Fahrrad zurück. Bei mir muss also keine Überzeugungsarbeit geleistet werden, durch das Vorleben überzeuge ich selbst und von selbst. Das Auto als Transportmittel scheidet für mich im (Stadt-)Alltag aus. Der gerade hier begrenzte Lebensraum sollte nicht durch ein so ineffizientes Transportmittel wie das Auto eingenommen werden. Und muss es auch nicht, gerade weil eine Alternative wie das Radfahren so viel Lebensfreude bringt.

Einzig die Beförderung von Kindern oder sperrigen Dingen war mit dem Fahrrad bislang eine Herausforderung. Hier schafft das neue Projekt Pottkutsche mit dem kostenlosen Verleih von Lastenrädern Abhilfe. Die Aufmerksamkeit als Stadtradel-Star möchte ich gerne nutzen, um mehr Menschen für das Fahrrad sowie Lastenrad im Alltag zu begeistern.

Photo

Barbara Volmerhaus

 

Ich wohne in Witten-Rüdinghausen und fahre schon seit über 30 Jahren mit meinem Mountainbike zur Arbeit. Nur bei sehr schlechtem Wetter bin ich mit meinem Auto gefahren.

Anfang 2020 habe ich mir ein E-Bike gekauft und mein Auto meinem Lebenspartner zur Verfügung gestellt, da dieser in Herne arbeitet.

Seitdem fahre ich bei Wind und Wetter entweder mit meinem Mountainbike oder mit meinem E-Bike zur Arbeit und erledige auch ansonsten alles mir mögliche mit dem Fahrrad. Selbst bei dem Schneechaos Anfang des Jahres bin ich mit meinem MTB zur Arbeit gefahren. Ich habe mir Spikereifen zugelegt, mit denen ich auch über den verschneiten und teilweise vereisten Rheinischen Esel gefahren bin.

Ich liebe es, morgens über den Rheinischen Esel zur Arbeit zu radeln. So habe ich jeden Arbeitstag (Hin- und Rückfahrt fast 14 km) schon einen Teil meines Fitnessprogramms erledigt und komme wach und voller Energie an meinem Arbeitsplatz an.

Ich freue mich, in diesem Jahr als Stadtradel-Star meine Heimatstadt zu vertreten und durch meine Wochenberichte hoffentlich einige Mitbürger*innen zum Radeln zu motivieren.

RADar! in Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis

Team-Captains

Melden
Photo

Marcel Meier

Biker Witten

Jeder KM zählt!

Team beitreten
Melden
Photo

Larsen K.

Team Fettberg

Zicke Zacke Zicke Zacke Oi Oi Oi!

Team beitreten
Melden
Photo

Dagmar Schmitz

geölter Blitz

Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon eure Kette geölt?
Na dann kann es doch los gehen!

Danke an meine treuen Teammitglieder, dass ihr wieder dabei seid.

Falls du noch kein passendes Team gefunden hast, bist du hiermit herzlich eingeladen bei uns mitzumachen.
Ob Anfänger oder Profi, alle sind im Team „geölter Blitz“ willkommen.

Ich hoffe Petrus gönnt uns beim Stadtradeln mal ein bisschen Sonne mit angenehmen Temperaturen.
Lasst euch den Fahrtwind um die Nase wehen und habt viel Spaß beim Radeln in der Natur.

Liebe Grüße
Dagmar

Team beitreten
Melden
Photo

Julia Holtz

Evangelisch on tour

Radfahren in Witten ist immer wieder eine Herausforderung. Umso mehr freue ich mich über alle, die sich ihr stellen . Fürs Klima und für die eigene Gesundheit!

Team beitreten
Melden
Photo

Christian Berndt

Freiwillige Feuerwehr LE 02

... habt Spaß beim Radeln ...

Team beitreten
Melden
Photo

Stefan Borggraefe

Pi-Radler

In die Pedale treten für eine ökologische und soziale Verkehrswende!

Team beitreten
Melden
Photo

Susanne Demski

Just_for_fun

Radfahren in Witten - da ist für Verbesserung der Situation für Radfahrer noch viel Luft nach oben. Gerade deshalb ist es wichtig zu zeigen, dass es uns Radler in Witten gibt.

Team beitreten

Statistiken der letzten Jahre

  • Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer