Wappen/Logo

Landkreis Karlsruhe

STADTRADELN von 26.06. bis 16.07.2022

  • 8.923

    aktive Radelnde
  • 174/621

    Parlamentarier*innen

  • 575

    Teams

  • 1.944.509

    geradelte Kilometer

  • 299

    t CO2-Vermeidung

Wappen/Logo

Landkreis Karlsruhe

STADTRADELN von 26.06. bis 16.07.2022

  • 8.923

    aktive Radelnde
  • 174/621

    Parlamentarier*innen
  • 575

    Teams

  • 1.944.509

    geradelte Kilometer

  • 299

    t CO2-Vermeidung

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Der Landkreis Karlsruhe nahm vom 26. Juni bis 16. Juli 2022 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Manuel Weick
Projektmitarbeiter

Tel.: +49 721 93699620
weick sr-encml uea-kreiska.de

Umwelt und Energieagentur Kreis Karlsruhe
Hermann-Beuttenmüller-Str. 6
75015 Bretten
Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Termine

Hinweise

Grußwort

Downloads

STADTRADELN-Stars

STADTRADELN Star

Stefan Benz

Sehr gerne stelle ich mich in diesem Jahr als STADTRADEL-Star zur Verfügung, da das Thema Radfahren für mich eine echte Herzensangelegenheit ist. Mir fällt es nicht schwer, für 21 Tage auf das Auto zu verzichten, da Radfahren für mich aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist: Es ist gesund, hält körperlich fit, macht Spaß, spart Geld, trägt zur Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag bei und ist nicht zuletzt ein kleiner persönlicher Beitrag zum Klima-  und Umweltschutz. Zahlreiche technische Neuerungen in den letzten Jahren eröffnen neue Möglichkeiten, wie der Elektromotor die entspannte Fahrt bergauf oder das Lastenrads zum Transport sogar einer Waschmaschine. Als STADTRADEL-Star hoffe ich viele MitbürgerInnen von den vielen Vorteilen zu überzeugen und zu mehr Radfahren im Alltag zu motivieren.

STADTRADELN Star

Nadja Siegrist

"YOU CHANGE THE WORLD“, oder „Wenn Du Dich nicht bewegst, bewegt sich nix!“

Mein Leben lang, also 41 Jahre fahre ich Fahrrad! Vorgelebt haben mir das meine Eltern, Papa mit dem Rennrad ins Geschäft und Mama mit mir überallhin mit dem Rad. Und genau das ist das, was wir uns als Eltern immer bewusst machen „müssen“. Wir sind Vorbilder und nehmen unsere Kinder an die Hand! So wie wir Ihnen lernen aufeinander zu achten, oder dass nicht mit Sand geworfen werden darf, so müssen wir ihnen das Fahrradfahren vorleben. Ihnen zeigen, wie viel wir verpassen, wenn wir „nur“ im Auto sitzen. Wir haben schon Feuersalamander, Blindschleichen, Rehkitze, Grünspechte, Hirschkopfkäfer unterwegs getroffen und das war jedes Mal ein absolutes Erlebnis! Unsere Kinder erleben die Natur mit offeneren Augen und mit allen Sinnen. Ein Wald, in dem es frisch geregnet hat, riecht komplett anders, als wenn es mehrere Wochen darin nicht regnet. Die Jahreszeiten mit Haut und Haar zu erleben, diese Erfahrung müssen wir Eltern unseren Kindern ermöglichen! Gerade jetzt ist es enorm wichtig, nehmt Eure Kinder an die Hand und lasst das Auto stehen. Zeigt ihnen mit diesen 3 „autofreien“ Wochen, dass Fortbewegung so viel mehr Spaß macht, wenn ich mich selbst bewege! Den Kindern macht es nämlich nichts aus, wenn es regnet, im Gegenteil, sie feiern das!

STADTRADELN Star

Mein Name ist Martin Resch und ich bin im Gemeinderat von Rheinstetten. Bis heute habe ich es geschafft, zu jeder Sitzung dieses Gremiums mit dem Fahrrad bzw. dem Pedelec zu kommen. Auch sonst bleibt bei mir das Auto meistens stehen. Das ist natürlich einfach, wenn der Arbeitplatz ganz in der Nähe ist und auch sonst die wenigsten Strecken weiter als mal 10 oder 15 km sind.

Von daher sehe ich den autofreien drei Wochen sehr entspannt entgegen. Für größere Einkäufe habe ich einen Fahrradanhänger, kleinere kommen regelmäßig in die Satteltaschen. Auch ein bisschen Regen kann mir den Spaß an der gesunden und umweltfreudlichen Fortbewegung nicht vermiesen.

Beim Einkaufen würde ich mir mehr und bessere Abstellmöglichkeiten wünschen. Nicht erst seit den explodierenden Kraftstoffpreisen ist eine vermehrte Nutzung von Fahrrädern zu beobachten. Hier hat unsere Stadt noch einiges vor sich, erste Schritte wurden ja mit breiter Mehrheit in den Gremien bereits angegangen und z.B. die Fahrradstraßen bewähren sich.

Martin Resch

STADTRADELN Star

Fahrradfahren ist meine große Leidenschaft

Bereits seit 10 Jahren ist für mich das Fahrrad das Hauptverkehrsmittel. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Zweitwagen mit dem Bewusstsein abgeschafft, zukünftig mehr mit dem Fahrrad zu fahren. Danach bin ich 8 Jahre lang täglich und bei jedem Wetter mit dem Fahrrad von Neuburgweier nach Karlsruhe zum Dienst gefahren. Im Verlauf dieser Zeit konnte ich erfreut feststellen, dass die Anzahl der Fahrradpendler stetig zugenommen hat.

Seitdem ich im Ruhestand bin, benutze ich für sämtliche Erledigungen in der Region das Fahrrad. Für größere Besorgungen und für Fahrten zum Wertstoffhof benutze ich dabei einen Fahrradanhänger.

Zudem bin ich mehrmals wöchentlich sportlich mit dem Fahrrad unterwegs. Die Wegstrecken im Großraum von Baden, der Pfalz und dem Elsass erstrecken sich zwischen 40 und manchmal sogar mehr als 100 km.

In den letzten 25 Jahren hat meine Familie eine Vielzahl von Fahrradurlauben gemacht. Nachdem am Anfang noch unsere Kinder dabei waren, radeln jetzt nur noch meine Frau und ich. Hierbei sind wir bereits quer durch ganz Deutschland (Bodensee, Rheinradweg, Neckarradweg, Nordsee- und Ostseeküstenradweg, Elberadweg, Donauradweg) gefahren. Zuerst sind wir entlang des Rheins von Neuburgweier bis zum Bodensee gefahren. Diesen haben wir später auch umrundet. Dieser Tour folgte der Neckarradweg von der Quelle bis zur Mündung und einer angehängten Tour nach Neuburgweier.

Hierbei lernten wir Deutschland mit seinen wunderschönen Landschaften, Dörfern und Städten, sowie viele nette Leute kennen.

Hierdurch kam bislang eine jährliche Fahrleistung mit dem Fahrrad zwischen 5000 und 6000 km zusammen. Neuerdings habe ich mir für die großen Touren ein E-Bike angeschafft. Dies wird meine Fahrleistung deutlich erhöhen. Für die kurzen Touren benutzte ich aber immer noch mein altgedientes Trekking-Bike.

Vom Stadtradeln bin ich begeistert. Deshalb nehme ich an dieser Aktion teil, seit diese auch in Rheinstetten durchgeführt wird. Hier sehe ich die Chance noch mehr Menschen zu aktivieren, häufiger das Fahrrad als Verkehrsmittel zu benutzen.

Ich lebe insgesamt nach der Überzeugung, dass man den Umwelt- und den Klimaschutz nicht nur einfordern, sondern auch aktiv leben soll, indem man beispielsweise häufiger auf das Auto verzichtet.

Unser Familienauto benutze ich aus den beschriebenen Gründen sowieso nur sehr selten. Deshalb fällt es mir auch nicht schwer während der diesjährigen Aktion ganz auf das Auto zu verzichten und als Stadtradeln Star teilzunehmen. Mein Ziel ist hierbei meine Fahrleistung mit 1354 km vom letzten Jahr zu toppen.

Gerhard Bauer

STADTRADELN Star

Ich freue mich darauf, dass es losgeht!

21 Tage kein Auto von innen zu sehen, das ist im eng getakteten Alltag zwischen vielen beruflichen und auch privaten Terminen ganz klar eine Herausforderung. Das bedeutet auf der einen Seite mehr Abstimmung mit meinem Team im Rathaus, mit meiner Familie und meinen Freunden. Aber auf der anderen Seite mehr Zeit zwischen den einzelnen Terminen, die ich ausschließlich zu Fuß, auf dem Rad, im Bus oder in der Bahn verbringen.

Schon zwei Mal - 2018 und 2021 - habe ich auf das Auto verzichtet. Das waren immer gewinnbringende Wochen mit viel Bewegung im Grünen, mit intensiven Denkphasen an der frischen Lust und mit viel mehr Kontakt zu den Menschen in unserer Stadt. Für diese tolle Erfahrung meinen Alltag wieder bedingungslos umorganisieren? Das ist es mir wert!

Ihr Oberbürgermeister
Sebastian Schrempp

STADTRADELN Star

Gemeinsam im Team und im Alltag drei Wochen lang Radkilometer sammeln macht Spaß und gibt die Chance, Natur und Umwelt immer neu zu erleben. Stadtradeln motiviert erfreulich viele, etwas mehr oder weiter zu radeln als sonst - Stadtradeln erweitert Radel-Horizonte. 

Es heißt nicht umsonst: „Radeln für ein gutes Klima“, denn jeder Kilometer, der geradelt statt Auto gefahren wird, zählt und verbessert die CO2-Bilanz. Ich hoffe, dass auch dieses Jahr wieder viele Jüngere und Ältere mitradeln - und sich auch nach Ablauf der drei Wochen häufiger fürs Radeln entscheiden. Jeder Beitrag zur Verkehrswende und für Klimaschutz zählt.

Ich freue mich, dass Rheinstetten dieses Jahr auch die RADar-app aktiviert hat, die es Bürger*innen ermöglicht, Verbesserungsvorschläge für Radeln in Rheinstetten unkompliziert einzureichen. Davon profitiert auch unser Mobilitätskonzept. 

Gerne bin ich auch dieses Jahr wieder dabei und freue mich über alle, die sich unserem Team - und anderen - anschließen. Ich wünsche allen Mitradelnden viel Freude und gute Fahrt.

 

Babette Schulz

STADTRADELN Star

Hallo liebe Radelgemeinschaft,

mein Name ist Angelo Castellano und bin der neue Klimaschutzmanager unserer Gemeinde.

Warum möchte ich als STADTRADELN-Star antreten?

Weil es machbar ist und ich meine persönliche Fahrradgeschichte allen als Anregung weitergeben möchte.

Das mit dem Radfahren kam bei mir - aufgewachsen in einer autogerechten Umgebung – nicht von heute auf morgen. Hauptgründe waren Bequemlichkeit und Gewohnheiten. Selbst als langjähriger Radverkehrsmanager des Landkreises Karlsruhe, musste ich mir eingestehen, dass nicht alle Wege auf dem Lande mit dem Fahrrad zu bewältigen sind. So habe ich meine Strecken bis 4 km zu Fuß oder dem Fahrrad bewältigt und darüber hinaus dann meine Arbeitswege und bei guter Bahnanbindung „ohne Umstiege“ mit der Bahn bestritten.

Der große Umschwung in meiner Mobilität kam dann erst mit der Zunahme der Digitalisierung wie Homeoffice und Online-Sitzungen „Wege vermeiden“ und der Anschaffung meines Pedelecs’s mit einer nun höheren Reisegeschwindigkeit auf direkteren Verbindungen aufgrund des Rückenwindes am Berg und bei Gegenwind.

Heute nutze ich für meine alltäglichen Wege das Fahrrad immer für Strecken bis 15 km und bei schlechter Bahnverbindung auch für die sehr seltenen Wege bis 50 km. Lediglich für die gelegentlichen weiteren Freizeitfahrten mit der Familie, setze ich mich in unseren kleinen E-Car Smart, welcher mit grünem Strom und Sonnencent’s der EWS betrieben wird. Toll wäre für mich, wenn sich der Aktionsradius klimaschonender Auto’s auf 700 km erhöhen ließe. Dann könnten wir unsere Verwandtschaftsbesuche nach Italien CO2 schonend gestalten. Dies würde meine Klimabilanz von derzeit 4 to CO2/a auf 3 to CO2/a senken (der Baden-Württemberg-Durchschnitt liegt bei 6 to CO2/a und deutschlandweit sogar bei 10 to CO2/a). Die letzten 3 to CO2/a sind leider systembedingt und können nur durch ein anderes volkswirtschaftliches wirtschaften gesenkt werden.

Aber das sollte uns dann aber nicht daran hindern einfach unsere Dächer, Wände, Gärten und Äcker mehr zu begrünen (z. B. kompensiert ein Baum über ein Menschenleben hinweg rund 6-12 kg CO2/a). Mit der Aufforstung einer Fläche von 2.500-5.000 qm könnte man die verbliebenen 3 to CO2/a kompensieren und zudem den Planeten abkühlen „Wasserspeicher und Schatten“. Und da ein Baum lange lebt und mit jedem Jahr seine Kompensation weiter steigt, tut man auch etwas für die zukünftigen Kinder, Enkel und die Artenvielfalt.

Zum Abschluss bleibt mir nur noch, Ihnen allen auf unseren verkehrsarmen ländlichen Wegen und beim Waldbaden viel Spaß zu wünschen und melde mich bald wieder zu meinen gesammelten Erfahrungen in den kommenden Wochen.

Liebe fahrradfreundliche Grüße

Angelo Castellano

PS: Der unbekannte Kerl auf dem Foto neben der Landesvorsitzenden Dr. Zühlke des ADFC und unserem Verkehrsminister Hermann vor dem Rathaus in Ubstadt bin ich.

RADar! in Landkreis Karlsruhe

Team-Captains

Melden
Photo

Roland Köhler

Radler-Gruppe

Wir treten kräftig in die Pedale mit oder ohne elektrische Unterstützung

Team beitreten
Melden
Photo

Artur Drews

EJSKA

Every cycled meter counts :)

Team beitreten
Melden
Photo

Steffen Faulhaber

ENGIE Karlsruhe - BT/FS

.... wir geben alles, nur nicht auf ?

Team beitreten
Melden
Photo

Yasmin Csernalabics-Vogel

Radliebe-Grüne und Freund*innen

Wenn ich radel, wird die Notwendigkeit zurückzulegender Wegstrecken zum Vergnügen, zu Zeit für mich...Radeln macht ( mich) glücklich!

Team beitreten
Melden
Photo

Ralf Schreck

Die Schrecks

Auf den Sattel fertig los!

Team beitreten
Melden
Photo

Denis Sans

Kleeweg-Hexen

Freiheit hat 2 Räder. So soll es auch bleiben. Lieber in die Pedale treten, als sich vom Leben treten lassen. Ein Radfahrer ist ein Klimaengel und hat alles Glück der Biosphäre, ob bergab oder bergauf, bei Regen oder bei Sonnenschein. Das Rad fährt immer weiter. Wind im Rücken, kurvige Wege und ein Schutzengel, der mindestens genau so schnell fliegen kann wie Ihr fahrt
Möge er Euch stets beschützen...... Viel Glück an alle und hoffentlich schönes Wetter

Team beitreten
Melden
Photo

Martin Hoffmann

Sons of Battery Walzbachtal Chapter

https://m.facebook.com/111152406933936/

Team beitreten
Melden
Photo

Anja Simon

Avnet Embedded Spöck

Bereits zum 4. Mal nehmen wir beim Stadtradeln teil und möchten somit zu einem besseren Klima beitragen.
Ausserdem hoffen wir, dass unsere Teilnahme zeigt, dass dringend die abschliessbaren Fahrrad-Container an der Endhaltestelle in Spöck notwendig sind!

Team beitreten
Melden
Photo

Armin Buchmüller

W&W Gruppe

Jeder für sich und doch zusammen radeln - als W&W Gruppe. Jeder Kilometer zählt egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit.

Wir versichern nicht nur Fahrräder, gemeinsam fördern wir Klima- und Umweltschutz, Mobilität und die eigene Gesundheit.

Team beitreten
Melden
Photo

Gerold Pohl

TyPo on Bike

Schmerz vergeht - Stolz bleibt!

Team beitreten
Melden
Photo

Jarno Groth

Strampel Gang

Ich fänd es super, wenn Stadtradeln ganzjährig laufen würde. Jeder Monat neu bewertet wird und am Ende des Jahres nochmal ne Gesamtbilanz gezogen wird. Bei schönem Wetter kann ja jeder radeln! ?

Team beitreten
Melden
Photo

Viola Spitzer

Stadtverwaltung Östringen

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“ (John F. Kennedy)

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung Östringen,

nach einer erfolgreichen Premiere 2021 ist es erneut an der Zeit in die Pedale zu treten. Vom 26.06. - 16.07.2022 findet die diesjährige Stadtradeln-Aktion des Landkreises Karlsruhe statt.
Wir freuen uns über zahlreiche Mitfahrer!

Team beitreten
Melden
Photo

Rainer Müller

VdK-OV Karlsdorf

Es gilt der olympische Gedanke!

Wenn man körperliche Aktivitäten mit Klimaschutz kombinieren kann, ist das optimal

Team beitreten
Melden
Photo

Franzi Pflanzi

Team de Spargel

Den Blick stets auf prachtvollen Spargelfelder gerichtet radeln wir für das, was wirklich wichtig ist. Für den einen ist es eine Fahrradtour, für den anderen eine Demonststration für (oder gegen) den Spargel. Sich selbst bewegen und dabei aufmerksam machen auf die Sonderkultur der Region, das ist das wahre Ziel der Stadtradel Kampagne 2022.
Neben der Auseinandersetzung mit Kultur liegt uns selbstverständlich auch der Klimaschutz und nachhaltiges Konsumverhalten am Herzen. Wir setzen uns dafür ein, dass auch Spargel der Handelsklasse 2 den Weg auf die Teller unserer Kommune findet. Lebensmittelverschwendung lehnen wir ab.
Wilkommen heißen wir dagegen alle Freunde und Gegner unserer Mission. Sollte Ihnen noch ein Team für das Stadtradeln 2022 fehlen, sind Sie im Team de Spargel willkommen.

Team beitreten
Melden
Photo

Karl-Hubert Ries

Konkordia radelt!

Als Freizeitradler genieße ich die schöne Natur rund um Bad Schönborn. Ob gemütliche Strecken in der Rheinebene oder anspruchsvollere Touren im Kraichgauer Hügelland, hier macht Radeln einfach Spaß! Kulturelle Highlights wie Speyer oder Bruchsal sind mit dem Rad genauso gut - und manchmal auch genauso schnell - erreichbar wie mit dem Auto.
Zum zweiten Mal nimmt unser Gesangsverein - der MGV Konkordia 1882 Bad Mingolsheim e. V. - beim STADTRADELN teil. Wir sind hoch motiviert und freuen uns, in unserem 140-Vereinsjahr einen kleinen jedoch wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Vielleicht knacken wir ja in Bad Schönborn die angestrebte Marke von 500 aktiven Radelnden. Das wäre ein starkes Zeichen.
Wir sind dabei!
Und auf was warten Sie?
Radeln macht Spaß und Sinn - machen Sie mit

Team beitreten
Melden
Photo

Sophie von Borstel

Richard Wolf

Nun schon zum dritten Mal tritt unser Radelrudel kräftig in die Pedale. Weder steile Hügel noch schlechtes Wetter halten uns vom Radeln ab. Für das Klima und eine bessere Radinfrastruktur!
Das Rudel rollt!

Team beitreten
Melden
Photo

Friederike Teutsch

Berufspendler

Wir radeln auch bei Wind und Wetter!

Team beitreten
Melden
Photo

Martina Oberle

KVJS Standort Karlsruhe

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt in die Pedale.
Egal wie groß oder klein deine Strecke ist - schön, dass du mitmachst!

Team beitreten
Melden
Photo

Mario Koch

#ktsfamily

Ich finde das Stadtradeln eine tolle Motivation um das Radfahren als alternatives Fortbewegungsmittel zu nutzen.

Dabei finde ich es gar nicht wichtig jeden Tag das Rad zu nutzen aber sich einfach bewusster zu werden wie oft man doch nur aus Bequemlichkeit das Auto nimmt.

Lasst uns unseren Schweinehund überwinden und was Gutes für die Umwelt tun ?

Team beitreten
Melden
Photo

Ulrich Brückmann

Musikschule Mehrklang

Den hohen Energiepreisen ein Schnippchen schlagen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun.

Team beitreten
Melden
Photo

Dustin Gerschner

WMC GOES-WEST

Hallo liebe WMC-Radler, herzlich Willkommen im WMC GOES-WEST Team! Wir haben ein gemeinsames Ziel: Einmal mit dem Rad nach Chambersburg! Lasst uns die 6.534 km anpacken :-)

Team beitreten
Melden
Photo

Ralf Tüllner

Offenes Team Liederkranz Hagsfeld 1873

Radeln bis im Auto Spinnweben wachsen!
Ich brauche keinen Sprit,
fahr mal ne Runde mit,
wir reiten durch die Stadt
auf unserm Pferd aus Draht,
ich fahr so gerne Rad.
Nach einer Woche konsequentem Stadtradeln merke ich, wie sich meine Ausdauer verbessert.
Euer Schlosspassierer

Team beitreten
Melden
Photo

Martin Kottek

Rhein RADar

https://youtu.be/nqF9chK05YM

Team beitreten
Melden
Photo

Andreas Schroeder

ICIS Karlsruhe

ICIS supports cycling.

Team beitreten
Melden
Photo

Sebastian Schrempp

Stadtverwaltung Rheinstetten

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
auch im Jahr 2022 heißt es bei unserer Teilnahme am Stadtradeln:

Keine Knade für die Wade! ;-)

Über Ihre Teilnahme als "Wiederholungstäterin/Wiederholungstäter" oder als Neueinsteigerin/Neueinsteiger freue ich mich ebenso, wie über das gemeinsame Kilometer sammeln mit dem Rad.

Grüße

Sebastian Schrempp

Team beitreten
Melden
Photo

Lars Vollmer

RIO BIKERS

Radeln ist eine coole Sache, macht Spaß und hält fit. Sollte man viel öfters machen... STADTRADELN ist eine coole Sache, auch um sich daran zu erinnern wie viel Spaß Fahrradfahren macht. Gleichzeitig kann man viele neue Leute aus der Region kennenlernen... das ist wirklich cool :-)

Team beitreten
Melden
Photo

Michael Kirf

SpessRad

Der Name SpessRad ist Programm!
Als Ettlinger Bürger aus dem über 750 Jahre alten Höhenstadtteil Spessart möchten wir mit unserer Beteiligung an der Kampagne STADTRADELN 2022 den Radverkehr in unserer Stadt mit voranbringen.
Wir möchten mit der Aktion u.a. zum Ausdruck bringen, dass für uns eine gesicherte, ausgebaute Verbindung (Radweg) zwischen den Höhenstadtteilen (Schlutenbach, Schöllbronn und Spessart) und der Kernstadt sehr wünschenswert ist.
Allen Teammitgliedern wünsche ich eine unfallfreie Lampagne und viel Freude beim Radel!

Team beitreten
Melden
Photo

Andreas Perrin

GrüneRadelnde

Jetzt geht es los. 21 Tage haben wir die Möglichkeit zu zeigen, wie viele von uns bereits (fast) alle täglichen Wege mit dem Fahrrad zurücklegen und dabei aktiven Klimaschutz leisten. Vielleicht schaffen es noch ein paar Menschen mehr auch den Rest des Jahres und darüber hinaus beim Fahrradfahren zu bleiben. Wäre gut für Klima, Gesundheit ….
Viel Spaß beim Radeln ? auch allen anderen Teams.

Team beitreten
Melden
Photo

Michael Hummel

Strava Friends

Unser Team besteht aus 6 radfahrbegeisterten Menschen, die das Rad ganzjährig für die Fahrt zur Arbeit, als Autoersatz für Einkäufe und natürlich auch für die Freizeitgestaltung in und um Bruchsal nutzen. Wir alle lieben die sensationelle und einzigartige Natur des Kraichgaus insbesondere auch direkt im Bruchsaler Raum.

Keine Umgehungsstraßen für Autos oder LKWs durch die Kraichgauhügel.

Mehr Kontrollen auf den Feldwegen zwischen Bruchsal und dem Kraichtal, viele Ortskundige nutzen die Abkürzungen und gefährden Wanderer, Radfahrer und die dort lebenden Tiere wie Rehe oder such Raubvögel.

weniger Parkplätze „for free“ in der Innenstadt

bessere Radüberquerungen der Bahn

ps. alle eingetragenen Fahrten unseres Teams sind mit Radcomputern geloggt und können auf Strava eingesehen werden

Team beitreten
Melden
Photo

Martin Markiewitz

Rheinland Racer

Auf geht's - Spaß haben und gemeinsam das Lebensgefühl auf dem Rad genießen.

Team beitreten
Melden
Photo

Berthold Hambsch

Offenes Team - Bruchsal

Hallo zusammen,
ich freue mich auf ein neues Jahr mit Ihnen beim STADTRADELN.
Lassen Sie uns ein kräftiges Zeichen für mehr Radverkehr in Bruchsal setzen!
Herzliche Grüße
Ihr Berthold Hambsch

Team beitreten
Melden
Photo

Christian Körner

Kruunämä Schlabbä

„A bicycle is a curious vehicle.
- Its passenger is also its engine.“
-John Howard-

“I’m lazy. But it’s the lazy people who invented the wheel and the bicycle because they didn’t like walking or carrying things.”
-Lech Walesa-

“The cyclist is a man half made of flesh and half of steel that only our century of science and iron could have spawned.”
-19th-century author Louis Baudry de Saunier-

Team beitreten
Melden
Photo

Arndt Nissen

Freie-Wählervereinigung Bretten

Das Vereins Team der Freien Wählvereinigung Bretten freut sich darauf in die Pedale zu treten!
Für die eigene Gesundheit, die Umwelt und unsere Heimat. #BürgerfürBürger ✌

Team beitreten
Melden
Photo

Michael Riedel

FeG Ettlingen

Radfahren in Gottes wundervoller Schöpfung ist für mich ein unglaubliches Gefühl von Freiheit und Lebendigkeit. Gemeinsam mit anderen ein Ziel erreichen, dazu auch mal den inneren Schweinehund besiegen, einander anfeuern und gegenseitig Winschatten geben, das ist Teamwork vom feinsten.

Team beitreten
Melden
Photo

Hartmut Binder

BUND Ettlingen

Unser Motto: Radeln für Umwelt und Natur!
Dazu wünschen wir uns eine entschiedene Förderung des Fahrradverkehrs durch die Gemeinde,
und im Rahmen dieser Initiative eine breite Beteiligung und eine hohe Nutzung durch unsere Mitglieder und Sympathisant/innen.
Im Namen des BUND-Ortsverbands Ettlingen, H.B.

Team beitreten
Melden
Photo

Karsten SANDROCK

BessereRadwegeFuerBrettenBitte

Die gutgemeinten Radwege in Bretten sind gelinde gesagt eine Gefahr für Leib und Leben der Radler...

Team beitreten
Melden
Photo

Ulrich Linder

#RSC Berghausen est. '21

Ein Tag ohne Fahrrad ist wie... keine Ahnung, woher soll ich das wissen.
Radfahren ist gut für den Körper, die Gesundheit, die Umwelt und für die Seele!!

Team beitreten
Melden
Photo

Nadja Siegrist

AK `sichere Schulwege` (Bündnis für Familie)

Liebe Familien,
erlebt mit Euren Kindern gemeinsam unsere schöne Heimat mit dem Rad. Lasst das Auto 3 Wochen stehen und zeigt ihnen, das mit eigener Bewegung alles möglich ist.
Ich freue mich darauf, jeden einzelnen von Euch auf den Radwegen zu treffen.... :-).

Nadja Siegrist

Team beitreten
Melden
Photo

Oliver Panzer

GroKaGe Malsch 1929 e.V.

Mit Frohsinn durch den Alltag

Team beitreten
Melden
Photo

Julia Hiller

The Killers

www.freiwillig-tempolimit.de

Team beitreten
Melden
Photo

Nicole Heger

Team Grüne Waghäusel

Auch in Waghäusel radeln für ein gutes Klima und bessere Radwege!

Team beitreten
Melden
Photo

Marco Böckle

TTF Ruit e.V.

Die Tischtennisfreunde Ruit machen mit beim Stadtradeln der Stadt Bretten. Komm auch Du in unser Team und lass uns möglichst viele Radkilometer sammeln.

Team beitreten

Historie

Statistiken der letzten Jahre

  • Teilnehmerkommunen

  • aktive Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte km

  • t CO2-Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer