Coat of arms/logo

Rauenberg im Rhein-Neckar-Kreis

CITY CYCLING from 12.06. to 02.07.2021

  • 58

    cyclists
  • 3/19

    Parliamentarians

  • 6

    teams

  • 12,980

    km

  • 2

    t CO2 avoided

Coat of arms/logo

Rauenberg im Rhein-Neckar-Kreis

CITY CYCLING from 12.06. to 02.07.2021

  • 58

    cyclists
  • 3/19

    Parliamentarians
  • 6

    teams

  • 12,980

    km

  • 2

    t CO2 avoided

The following towns/communities have already registered:

General information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

The city Rauenberg im Rhein-Neckar-Kreis participated in CITY CYCLING from 12. June to 02. July 2021.

Contact details

Jasmin Weishäupl
Umweltbeauftragte

Tel: +49 6222 619-31
jasmin.weishaeupl sr-encml rauenberg.de

Stadt Rauenberg im Rhein-Neckar-Kreis
Wieslocherstr. 21
69231 Rauenberg

Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Events

Information

Greeting

Die Stadt Rauenberg wünscht allen Radlerinnen und Radlern viel Freude bei der Aktion "Stadtradeln"!

Media

Downloads

Entries per page:
20
50
100
All inhabitant categories
Entries per page:
20
50
100
All inhabitant categories
Rauenberg im Rhein-Neckar-Kreis belongs to Rhein-Neckar-Kreis.

View results for the rural district

CYCLE STARS

Photo

1. Warum machen Sie bei der Aktion Stadtradeln mit?

Weil es Spaß macht Kilometer zu sammeln und sich mit anderen zu messen. Es ist ja auch überhaupt nicht schwer teilzunehmen. Sensationell war letztes Jahr die Gewinnergruppe, die uneinholbar vorne lag. Dieses Jahr wollen wir es ihnen nicht so einfach machen!

2. Was motiviert Sie als Stadtradel-Star teilzunehmen?

Kurze Version: "Weil's geht. Warum also nicht?" . Bisschen länger: Es ist eine gute Gelegenheit, zu zeigen, dass Vieles auch ohne Auto geht und viel öfter einfach mal das Rad zu nehmen.

3. Sie wohnen auf dem Land und haben Kinder. Ist es nicht manchmal schwierig auf das Auto zu verzichten und konsequent Fahrrad zu fahren?

Die Frage impliziert schon, dass Fahrradfahren eine Last wäre und das Autofahren das einfachere Transportmittel. Aber auf vielen Strecken ist das Gegenteil der Fall. Ich frage mich oft, warum die Leute auf das Fahrrad verzichten und stattdessen sich durch die engen Straßen im Ort mit dem Auto quälen.

Außerdem täuscht man sich: Rauenberg und Umgebung sind schon lange keine klassische ländliche Region mehr. Wir haben jede Menge Einrichtungen und Arbeitsplätze im Umkreis von 10 oder sogar 5 Kilometern. Viele könnten also problemlos die eine oder andere Fahrt mit dem Rad statt mit dem Auto erledigen.

Deshalb werde ich dieses Jahr in meinem Stadtradel Blog konkrete Alltagsstrecken beschreiben, die locker mit dem Rad gehen. Und ich möchte auch schreiben, wie es mit Kindern klappt. Inzwischen fahren meine mit 3 und 5 Jahren die meisten Strecken selber. Das Schöne ist, dass man dabei auch mitbekommt, wie sie dadurch ihre Umgebung wahrnehmen und wir Erwachsenen gleich mit (Der Weg ist das Ziel) und sie die Welt nochmal viel intensiver sehen als im Auto. Also ist doch die Frage: Warum nutzen so viele immer noch für so viele Strecken das teure, umständliche und langsame Auto? Es gibt für einige Situationen sicher gute Gründe. Aber bestimmt nicht für alle Fahrten. Dann ist es meist nur eine Gewohnheitssache.

RADar! in Rauenberg im Rhein-Neckar-Kreis

Team captains

Last year’s figures

  • Cyclists

  • Parliamentarians

  • teams

  • km

  • t CO2 avoided

Local partners and supporters