Coat of arms/logo

Ennepe-Ruhr-Kreis

CITY CYCLING from 16.05. until 05.06.2022

  • 2,568

    cyclists
  • 69/418

    Parliamentarians

  • 205

    teams

  • 533,400

    kilometres cycled

  • 82

    t CO2 avoided

Coat of arms/logo

Ennepe-Ruhr-Kreis

CITY CYCLING from 16.05. until 05.06.2022

  • 2,568

    cyclists
  • 69/418

    Parliamentarians
  • 205

    teams

  • 533,400

    kilometres cycled

  • 82

    t CO2 avoided

General information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Der Ennepe-Ruhr-Kreis participated in CITY CYCLING from 16. May to 05. June 2022.

Contact details

David Hüsken
Radverkehrsbeauftragter

Tel: +49 2336 932225
david.huesken sr-encml en-kreis.de

Ennepe-Ruhr-Kreis
Kreisentwicklung, Mobilität, Klimaschutz
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Events

Information

Greeting

Image

Die weltgrößte Fahrradkampagne hat zwischen dem 16. Mai und 05. Juni 2022 alle Menschen, die im Ennepe-Ruhr-Kreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, dazu eingeladen, für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale zu treten!

Media

Stadtradler im Kreisgebiet legen mehr als 533.000 Kilometer zurück!

 

2.567 Stadtradelnde haben im Ennepe-Ruhr-Kreis drei Wochen lang kräftig in die Pedale getreten und zusammen 533.278 Kilometer zurückgelegt!

 

„Schon jetzt ist klar: Wir haben das gute Ergebnis aus dem vergangenen Jahr deutlich übertroffen“, freut sich David Hüsken, Radverkehrsbeauftragter beim Kreis. 2021 hatten die Teams an Ennepe und Ruhr knapp 475.000 Fahrradkilometer gesammelt. „Ich hoffe, dass viele gute Erfahrungen mit dem Radfahren gemacht haben und auch nach Wettbewerbsende so oft wie möglich den Autositz gegen den Sattel tauschen.“

Momentan belegt der Ennepe-Ruhr-Kreis unter allen deutschlandweit teilnehmenden Kommunen Platz 35, Spitzenreiter ist der Kreis Borken mit 2.634.900 Kilometern, gefolgt von der Stadt München und dem Kreis Wesel. Allerdings läuft der Stadtradel-Wettbewerb noch bis zum 30. September, den dreiwöchigen Radel-Zeitraum kann sich jede Kommune selbst aussuchen. Ein endgültiges Ranking wird es also erst im Oktober geben.

 

Im Kreisgebiet haben die Wittener mit 153.988 Kilometern die längste Strecke zurückgelegt, auf den Plätzen 2 und 3 liegen Hattingen (90.737) und Wetter (69.590). Bei den Kilometern pro Einwohner belegt Herdecke den Spitzenplatz.

Als fleißigstes Team liegt die Rudolf-Steiner-Schule in Witten mit 25.753 Kilometern vorn. Weit dahinter folgen die Freiwillige Feuerwehr Sprockhövel (13.477) und das Team „Aktiv-Praxis Dumke&Hestert und Freunde“ (13.391). Das Team der Kreisverwaltung liegt mit 5.700 Kilometern auf Platz 21.

Ein Gewinner des Wettbewerbs ist in jedem Fall das Klima. Hätten die Stadtradler im Kreisgebiet die gut 533.000 Kilometer mit dem Auto statt dem Fahrrad zurückgelegt, so wären dabei 82 Tonnen CO2 entstanden.

 

Image – click to enlargeImage – click to enlargeImage – click to enlargeImage – click to enlargeImage – click to enlarge

Stadtradeln-Botschafter

Image

 

Am 19.05. hat Stadtradeln-Botschafter Rainer Fumpfei das Schwelmer Kreishaus besucht. Mit im Gepäck: Eine Botschaft aus der Stadt Brühl.

Um die lokalen Stadtradeln-Kampagnen zu unterstützen, fährt Fumpfei von Baden-Württemberg bis Berlin und wirbt bei den Städten und Kreisen für mehr Radverkehrsförderung. Dabei sorgt er auch für einen interkommunalen Austausch: Jede Kommune gibt ihm eine Botschaft für seinen nächsten Halt mit.

Gruß aus Brühl

Landrat Olaf Schade bekam einen Gruß aus der Stadt Brühl überreicht. Bürgermeister Dieter Freytag ruft darin den Ennepe-Ruhr-Kreis zu einem fröhlichen Wettstreit auf, denn „dieser Wettstreit kennt keine Verlierer, aber einen sicheren Gewinner: Unser Klima“.

Gemeinsame Fahrt nach Gevelsberg

Nach einem Austausch über die Radwege im Kreisgebiet begleiteten Schwelms Klimamanagerin Melina Pyschny, David Hüsken, Radverkehrsbeauftragter des Kreises, und Dirk Vietmeier, Klimaschutzmanager des Kreises, den Stadtradeln-Botschafter auf seinem Weg zum rund 20 Kilometer entfernten Rathaus in Gevelsberg. Gemeinsam setzten sie so ein Zeichen für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel.

Die letzte Station im Ennepe-Ruhr-Kreis wird für den Botschafter das Rathaus in Wetter sein. Von dort aus nimmt er einen Gruß an die Stadt Voerde mit.

 

STADTRADELN-App

Image

Mit der STADTRADELN-App werden Strecken ganz einfach per GPS aufgezeichnet und die App schreibt die Kilometer dem Team und der Kommune gut. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick sichtbar, wo das Team und die Kommune im Ranking stehen und im Team-Chat können sich Teammitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.

Übrigens: Die App-Nutzung verbesserst ganz nebenbei die Radinfrastruktur vor unserer Haustür!

Die App als Planungsinstrument:

Wo sind viele Radelnde unterwegs? Wo läuft’s flüssig und wo müssen sie an roten Ampeln warten? Wo werden Radwege gemieden und andere Routen bevorzugt? Die Ergebnisse werden in sogenannten Heatmaps, Verkehrsmengen- und richtungsabhängigen Geschwindigkeitskarten, Quelle-Ziel-Relationen sowie Wartezeiten an Knotenpunkten visualisiert. Den kommunalen Verkehrsplaner*innen in den STADTRADELN-Teilnehmerkommunen können diese Informationen zur Verfügung gestellt werden. Und natürlich gilt: Je mehr Strecken getrackt werden, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse!

Die Datenerhebung und -verarbeitung erfolgt unter der Einhaltung datenschutzrechtlicher EU-Standards. Die erhobenen Daten werden bereits vor der wissenschaftlichen Auswertung anonymisiert und fließen ausschließlich als personenunabhängige Sachdaten in die Ergebnisse ein.

Detaillierte Informationen zum Thema Datenschutz finden sich hier.

Neben der App ist es natürlich auch weiterhin möglich, geradelte Kilometer online einzutragen.

Downloads

CYCLE STARS

STADTRADELN Star

Dagmar Schmitz

Liebe Wittenerinnen und Wittener,

ich freue mich sehr, mich als Stadtradeln Star für dieses Jahr vorstellen zu dürfen.

Steckbrief:
Name:        Dagmar Schmitz
Wohnort:     ein ganzes Leben lang in Witten
Alter:         57 Jahre
Familie:     zwei erwachsene tolle Jungs
Beruf:         Werkstoffprüferin (Metallographie, Schadensanlyse)
Hobby:     Haltung von nutzlosen alten Schafen, Radfahren, Einradfahren, Fotografieren und   
         inzwischen auch noch Bloggen (https://rosarotefahrradkurbel.com/)


Im Jahr 2018 hatte ich schon mal die Ehre, die Stadt Witten beim Stadtradeln zu vertreten.
Danach hatte ich mein letztes KFZ (APE 50) verkauft und war ganz zum Fahrrad hin gewechselt.
Eine Entscheidung, die ich nur wärmstens weiter empfehlen kann.

So gesehen kehre ich nun zu meinen Wurzeln zurück und freue mich schon sehr auf das Stadtradeln!
Ich werde versuchen täglich in den Stadtradeln Star Blog auf der Stadtradelnseite zu schreiben. Damit ihr möglichst viele Anregungen über den Alltag mit dem Fahrrad als Hauptverkehrsmittel bekommt.

Im Vergleich zum Jahr 2018 hat sich zum Thema Fahrrad ja eine Menge getan. 
Besonders klasse finde ich, dass es für jeden heutzutage das passende Fahrrad gibt.
Als leicht fahrradverrückter Mensch komme ich da voll auf meine Kosten, mehr verrate ich später im Blog.

Die Auswirkungen der Pandemie hatten sicherlich auch zu dem Fahrradboom beigetragen.
Schade ist nur, dass viele Drahtesel meist nur in der Freizeit und nur bei bestem Wetter gefahren werden. 
Ich finde besonders bei den E-Bikes ist da noch ganz viel Luft nach oben.

In diesem Sinne last die Kette glühen und habt viel Spaß!

Liebe Grüße
Dagmar

STADTRADELN Star

Marco Siegmann

Als 3-facher Familienvater ist Zeit ein knappes Gut - deshalb möchte ich den tristen Arbeitsweg gern etwas aktiver gestalten und dabei einen körperlichen Ausgleich zu meinem Bürojob schaffen. Irgendwie hab ich auch das Bedürfnis dem körperlichen Zerfall ab 40 entgegenzuwirken!!!
Gern möchte ich auch einen klimafreundlichen Beitrag leisten und vielleicht sogar eine Vorbildfunktion für Familie und Freunde einnehmen und zum Nachahmen animieren.
Ich sehe diese Aktion als Selbstversuch und bin gespannt auf die Erfahrungen die ein Alltag ohne Auto mit sich bringt.

STADTRADELN Star

STADTRADELN-Star Andreas von der Mühlen:

Einfach 'mal machen
Momentan bereite ich mich mit den Kindern meiner 3. Klasse an der Georg-Müller-Grundschule in Gevelsberg Berge auf die Fahrradprüfung vor. Eine gesunde Lebensweise, umweltbewusstes Handeln und das Einsparen von Energie, spielen bei der Auseinandersetzung mit dem Fahrrad eine wichtige Rolle. Als ich in diesem Zusammenhang von der "STADTRADELN-Aktion" in der Zeitung las, dachte ich mir: "Einfach 'mal machen, sei ein positives Vorbild, zeig' die Bedeutung des Unterrichts für das tägliche Leben und die Umwelt." Aber auch die Frage, ob ich meinen Alltag drei Wochen lang ohne Auto nur mit Muskelkraft - bei Wind und Wetter - bestreiten kann, hat mich motiviert, Teil des Projekts zu werden. Bisher war ich besonders an den Wochenenden zur sportlichen Betätigung auf den Trassen in und um Gevelsberg unterwegs. Jetzt heißt es umdenken, raus aus der Kompfortzone.

A. von der Mühlen

RADar! in Ennepe-Ruhr-Kreis

Team captains

Report
Photo

Susanne Demski

Just_for_fun

Wir freuen uns über jeden, der mit uns km einfährt

Join team
Report
Photo

Peter Hupperich

Wiwozu e.V.

Seit 2010 gibt es das Mehrgenerationenwohnhaus in der Südstadt - das erste seiner Art im ganzen EN-Kreis. Einige sind Mitglied im ADFC und radeln oft und lange, andere sind Alltagsradler*innen ohne große sportliche Ambitionen. Im Sommer machen wir ab und zu Familientouren in der näheren Umgebung oder Spritztouren mit dem vereinseigenen Parallel-Tandem "Fun-to-go" , das Radeln ohne Alter ermöglicht.
Wer das mal ausprobieren möchte, melde sich bei uns, bei wiwozu e.V.

Join team
Report
Photo

Thomas Schmitz

GRÜNE

...nachhaltige Mobilität, damit der Verkehr seinen Beitrag zum Klimaschutz leistet...

Join team
Report
Photo

Christiane Chrobok

Girls from the Ruhr

Mädels, rauf aufs Rad und chakka!?

Join team
Report
Photo

Carl-Niklas Lempert

Green Team

Witten? Lass mal Fahrrad fahren!
Gerade in Witten gilt: Radfahren ist zu schön, um es den Mutigen zu überlassen. Deswegen setzen wir uns als Grüne Jugend Witten für eine klimagerechte und intersektionale Verkehrspolitik ein, die niemanden im Parkhaus vergisst!

Join team
Report
Photo

Dagmar Schmitz

geölter Blitz

Hallo ihr Lieben,

nun ist es wieder so weit!
Am 16 Mai startet Witten wieder mit dem Stadtradeln durch.

Ich wünsche allen Beteiligten all Zeit gute Fahrt und vor allem jede Menge Spaß.
Tun wir uns und unserer Umwelt etwas Gutes!

Liebe Grüße
Dagmar Schmitz

Join team
Report
Photo

Herbert Brinkmann

ZweiVentiler

Immer zwei Finger breit Luft unter der Felge! :)

Join team
Report
Photo

Ute Büscher

Die flotten Pedalen

Wir wünschen unserem Team und allen Teams stets genug Luft im Reifen und viel Spaß!!!

Join team
Report
Photo

Barbara Holzapfel

GRÜNE StadtradlerInnen in Hattingen und überall

Radeln ist zweifelsfrei sehr gut für die Umwelt, macht Spaß und das erst recht mit ganz vielen auf den Wegen und Straßen. Damit wir immer mehr werden, damit es für alle immer sicherer und selbstverständlicher wird, dafür setze ich mich ein, seit ich im Rosental (noch als Sackgasse!) das Radeln erlernte. Und natürlich jetzt bei den Hattinger Grünen.

Ich lade jede und jeden - natürlich auch unparteiische Menschen - in die von mir gegründete Gruppe 'Grüne StadtradlerInnen in Hattingen und überall' herzlich ein, mit zu radeln, ob gemütlich oder sportlich, ob Zweirad, Dreirad,... E-Bike.
Vielleicht sehen wir uns ja. Vielleicht gibt's ja auch ne gemeinsame Tour.
Auf die Räder - fertig - los, Eure Barbara

Join team
Report
Photo

Norbert Klauke

GRÜNE Wetter

Zweites Mal Stadtradeln in Wetter. Zeit für die Verkehrswende auch in Wetter. Zeigt wie es geht. Und noch ein Tipp: Die GRÜNEN haben tolle Touren auf Ihrer Homepage veröffentlicht schaut mal unter gruene-wetter.de

Join team
Report
Photo

Christian Berndt

Feuerwehr Witten Löscheinheit Altstadt

Wünsche euch viel Spaß….

Join team
Report
Photo

Stefan Schocke

Sparkasse an Ennepe und Ruhr

L

Join team
Report
Photo

Mathias Werner

TuS Hattingen 1863 e.V.

Sonnenschein - lädt zum Radfahren ein! Auf geht's, der TuS Hattingen macht mit beim Stadtradeln und sammelt fleißig Kilometer. Und selbstverständlich treten wir auch mal in die Pedale wenn das Wetter nicht mitspielt ?

Join team
Report
Photo

Frank Meier

Team Freie evangelische Gemeinde Witten

Auf geht's! Radfahren hat viele Vorteile. Dennoch muss ich mich immer wieder überwinden, weil ich mehr Zeit für Vorbereitung und Wegstrecke einplanen muss. Nehmen wir uns die Zeit!

Join team
Report
Photo

Rolf Lothar Weber

Netzwerk Nachhhaltigkeit Wetter

Liebe Aktive des Netzwerkes Nachhaltigkeit,
Das Fahrrad – umweltfreundliches Fahrzeug mit gesundheitsfördernder Mechanik.
(von Manfred Hinrich, Philosoph und Aphoristiker, *1926)
So lasst uns umfreundlich unsere Gesundheit pflegen. Neben Freizeit- und Urlaubsfahrten möglichst bitte auch vermehrt beim Weg zur Arbeit und/oder zum Einkaufen!
Euer Rolf

Join team
Report
Photo

Sebastian Lausberg

Schule am See

Glück Auf
'm Rad.

Join team
Report
Photo

Miriam Venn

Flüchtlingshilfe Sprockhövel

Auf vielen Wegen gemeinsam zum Ziel! Jeder Kilometer zählt :)

Join team
Report
Photo

Stephanie Thomann-Hentschel

HKP Wolf

Auf geht's Mädels ????

Join team
Report
Photo

Christian Gottschlich

Brenschenschule Städt. Gem. Grundschule Witten

Wir freuen uns auf euch. Radelt mit uns auf Entdeckungsreise!

Join team
Report
Photo

Ralf Kammler

Familie Kammler

So, Familie, dann mal 3 Wochen lang das Auto stehen lassen & ab aufs Rad bzw Ebike. Viel Spaß euch allen!!

Join team
Report
Photo

Tilmann Dumke

Aktiv-Praxis Dumke & Hestert und Freunde

"Nur Genießer fahren Fahrrad und sind immer eher da!"
Die Prinzen
Wer statt 15 Minuten mit dem Auto, 30 Minuten mit dem Fahrrad fährt, hat für 30 Minuten Bewegung nur 15 Minuten investiert.

Join team
Report
Photo

Christian Nießen

Team ABUS

Never not cycling! Aber immer nur mit Helm! #abuscycling #abushelmets

Join team
Report
Photo

Thomas Weiß

Radarchivisten

Nur nicht unter die Räder kommen...

Join team
Report
Photo

Jutta Podoll

Team hwg

Die hwg eG setzt sich stets sehr für Klima- u. Naturschutz ein und versucht auch immer, uns Mitarbeiter dahingehend zu motivieren. Mit der Teilnahme an der Aktion Stadtradeln möchten wir daher gerne unseren Beitrag dazu leisten.

Join team
Report
Photo

Gerd Isenberg

ADFC OG Hattingen

Die ADFC Ortsgruppe Hattingen im ADFC Kreisverband Ennepe-Ruhr e.V. wurde am 9. Juli 2021 auf Initiative von Robert Dedden und ehemaligen Mitgliedern von ProRad gegründet.
Verkehrspolitisch ist das Anliegen der Ortsgruppe die Verbesserung der Fahrrad Infrastruktur in Hattingen und Umgebung unter dem Slogan Mehr Platz fürs Rad. Dazu zählen das Einrichten von Fahrradstraßen, die Verbesserung des Radwege-Netzwerkes zu Hattinger Schulen und Stadtteilen, das Errichten einer Radstation in der Hattinger Altstadt in der Nähe des S-Bahnhofes, sowie die Instandhaltung vorhandener Radwege. Wir unterstützen dabei das Bemühen der Stadt Hattingen, Mitglied der AGFS zu werden.

Join team
Report
Photo

Frank Blasey

ZF Witten 2022

ZF Witten, - ein starkes Team!

Join team
Report
Photo

Susanne Rühl

ADFC Witten

Macht mit! Habt Spaß! Fahrt mit dem Fahrrad, ob im Urlaub oder zu Hause, im Alltag oder zum Spaß, mit und ohne Strom - jeder Kilometer zählt.
Zeigt, dass wir Radfahrende immer mehr werden. Wir wollen sicher und komfortabel mt dem Rad in Witten unterwegs sein.

Join team
Report
Photo

Silvia Schneider

BURG together strong

Weniger Co² - mehr Gesundheit für uns alle!
Wir radeln für den Ausbau des Radwegenetzes.
Insbesondere der Teil des Ruhrtalradwegs am Harkortsee fehlt sehr.

Join team
Report
Photo

Kay Wieschermann

Welper

Gute Fahrt!

Join team
Report
Photo

Kristina Borgmeier

Team GYHO! Gymnasium Holthausen - Hattingen

Radeln für ein gutes Klima!
Da ist das GyHo dabei!

Join team
Report
Photo

Martin Wagner

Die FRAKTION und Die PARTEI

Ganz nach dem bekannten Motto "Autofahrern Ziele bieten", nehmen wir gerne am Stadtradeln teil.

Join team
Report
Photo

Andreas von der Mühlen

Drahtesel

Raus aus der Komfortzone, einfach mal machen.

Join team
Report
Photo

Ingrid Leukers—Bölicke

Förderverein Freibad Sprockhövel

Mit dem Fahrrad kommst du entspannter zum Freibad.

Join team
Report
Photo

Gerd Michaelis

Bürgerbus-Wetter

Gut strampeln

Join team
Report
Photo

Bernd Jeucken

MENTOR - Die Leselernhelfer Hattingen

Viele unserer MENTOR-Leselernhelfer fahren regelmäßig mit dem Rad zu ihren Leseförderstunden in eine Hattinger Grundschule. Zusätzlich nutzen unsere Mentoren bewusst das Rad für Wege zum Arbeitsplatz, für tägliche Erledigungen und in der Freizeit. Unser junger Verein beteiligt sich daher gerne beim "Stadtradeln" und freut sich auf weitere Mitstreiter...

Join team
Report
Photo

Michael Ronnefeldt

Statt-Auto CarSharing

Mit zwei Rädern kommt man weiter.
Weiter bei der eigenen Gesundheit. Weiter mit weniger Lärm. Weiter mit weniger Kosten. Und: Weiter ohne Öl aus mißliebigen Ländern.
Statt-Auto Herdecke e.V. wünscht möglichst vielen HerdeckerInnen viel Spaß auf und mit dem Fahrrad.

Join team
Report
Photo

M Reher

Ex-Basketballer

Am Ende kackt die Ente.!

Join team

Past campaigns

Last year’s figures

  • municipalities

  • cyclists

  • Parliamentarians

  • teams

  • km

  • t CO2 avoided

Local partners and supporters