Escudo/logotipo

Mainz-Bingen

BICIUDAD del 14.06. - 04.07.2021

  • 1.604

    Ciclistas activos/as
  • 52/269

    Personal parlamentario

  • 84

    Equipos

  • 276.440

    kilómetros pedaleados

  • 41

    toneladas de CO2 evitadas

Escudo/logotipo

Mainz-Bingen

BICIUDAD del 14.06. - 04.07.2021

  • 1.604

    Ciclistas activos/as
  • 52/269

    Personal parlamentario
  • 84

    Equipos

  • 276.440

    kilómetros pedaleados

  • 41

    toneladas de CO2 evitadas

Informaciones

No se ha fijado un inicio
2ª Semana
3ª Semana
Empieza en 0 días

Der Mainz-Bingen participó del 14. junio al 04. julio 2021 en BICIUDAD.

Informaciones de contacto

Hilmar Andreas Holland

Tel.: +49 6132 7872176
holland.hilmar-andreas sr-encml mainz-bingen.de

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Umwelt- und Energieberatungszentrum (UEBZ)
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Martina Schnitzler
Tel.: +49 6132 7872170
schnitzler.martina sr-encml mainz-bingen.de

Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Fechas

Avisos

Saludos

RADELN ZUM WOHL DES KLIMAS

Zum sechsten Mal nimmt der Landkreis Mainz-Bingen an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klimabündnisses teil. Bei der Kampagne können alle Bürger/innen im Landkreis kostenlos mitmachen.

Im Aktionszeitraum gilt es das Auto stehen zu lassen und so viele Kilometer wie möglich klimafreundlich und emissionsfrei für unseren Landkreis mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Jeder Kilometer, der auf dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, dient dabei dem Klimaschutz.

Die gefahrenen Kilometer können von den Teilnehmern/innen online gesammelt und eingetragen werden. In Teams können sich die Stadtradler im Landkreis Mainz-Bingen gegenseitig miteinander messen. Die besten Teilnehmer/innen und Teams werden bei einer Siegerehrung mit Preisen geehrt.

Wir freuen uns zusammen mit den beteiligten Kommunen, Einrichtungen und Vereinen auf einen sportlichen Sommer.

Prensa

Descargas

Entradas por página:
20
50
100
Todos
Entradas por página:
20
50
100
Todos

BICIUDAD-Stars

Foto

Kurzstreckenflüge ganz ohne CO2

Ich bin so begeistert von meinem Fahrrad, ich bewege mich, es surrt so dahin, die Gedanken fliegen mit und ich habe bei jeder Fahrt auch etwas für meinen ökologischen Fußabdruck getan.

Gerade die kurzen Stecken, in die Nachbarstadt, zum Arzt oder zur Freundin und auch die meisten Einkäufe kann ich gut mit dem Fahrrad erledigen. Und gerade hier, bei den kurzen Strecken, würde ich ja beim Autofahren besonders viel CO2 ausstoßen. Bei diesen kurzen Strecken kommt es mir auf die paar Minuten mehr nicht an, die ich mit dem Fahrrad länger brauche. Und das ist dann so klimaeffizient! Ich freue mich schon sehr auf die Wochen ohne Auto, wo ich bei der Kampagne Stadtradeln wieder ganz bewusst für drei Wochen auf das Auto verzichte und die Vorzüge des Radelns genießen werde.

Christina Bitz

Foto

Radfahren macht Spaß, ist gesund für Körper und Geist und absolut klimafreundlich. Und in Zeiten der Pandemie eine tolle Möglichkeit, sich wahlweise im Freien mit Tempo auszupowern oder gemütlich in der Natur zu entspannen. Doch es braucht die entsprechende Infrastruktur. Gut ausgebaute Radwegenetze, sowohl für den Weg zur Arbeit, als auch für den Wochenendausflug oder den Radurlaub. Eine radfreundliche Streckenbeschaffenheit, selbsterklärende Radwege-Beschilderungen, sichere Überquerungen und ein paar attraktive Haltpunkte auf der Strecke sind das A und O fürs Radfahren. Lasst uns gemeinsam diese Botschaft an alle Verantwortlichen adressieren. Wir GRÜNE setzen uns schon jetzt dafür ein. Macht mit und unterstützt uns. Viel Spaß beim Stadtradeln 2021.

Torsten Kram

Foto

Alltags- und Freizeit Radler


Mein Name ist Georg Leufen-Verkoyen, ich wohne in Münster-Sarmsheim in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe an der schönen Nahe. Gerne will ich in den 3 Wochen des STADTRADELN Möglichkeiten der Radnutzung und auch dessen
Grenzen zeigen.

Als Kommunalpolitiker will ich Vorbild sein. Ich bin gerne mit dem Fahrrad unterwegs, sei es auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen, Kultur oder
als Verkehrsmittel, um am Bahnhof in Bingen eine bessere Bahnverbindung zu erhalten. Im Urlaub nutze ich wenn möglich das Fahrrad oder mache Fahrradreisen, auch schon ab zu Hause. Über meine persönliche Begeisterung für das Radfahren ist mir die Verknüpfung der nachhaltigen regionalen Mobilität mit dem Klimaschutz sehr wichtig. Drei Wochen lang gemeinsam mehr Fahrrad fahren, neue Erfahrungen erradeln, für das Fahrradfahren werben

Fahrt mehr Fahrrad, nutzt damit andere neue Wege, überzeugt Euch von guten oder schlechten Radfahrbedingungen.


Gruß Georg Leufen-Verkoyen
Euer STADTRADELN-Star aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe

Foto

Unsere Binger STADTRADELN-Stars

Annette Renner       Jessia Wöll                         Stefan Batiné

Erste von rechts       Zweite von rechts               1. von links

Foto

Motiviert für den Start

Geschrieben am: 12.06.2021      

Von: Jessica Woell
Team: Stadtverwaltung Bingen
Kommune: Bingen am Rhein im Landkreis Mainz-Bingen

 

Als ich von der Aktion „Stadtradeln“ gelesen habe, war ich sofort begeistert. Ich freue mich fast täglich darüber, wie verschiedene Themen zum Umweltschutz immer mehr in das Bewusstsein der gesamten Öffentlichkeit treten. Natürlich möchte ich also beim „Stadtradeln“ mitmachen. Natürlich möchte ich, dass so viele Menschen wie möglich so oft wie möglich auf das Autofahren verzichten. Und natürlich möchte ich mit gutem Beispiel vorangehen. So nehme ich nun als „Stadtradel-Star“ für die Stadt Bingen teil und werde bis zum 04.07. komplett auf das Autofahren verzichten. Um ehrlich zu sein, mache ich das ohnehin seit acht Monaten – seit ich mein Auto verkauft habe und meinen gesamten Alltag mit einem Lastenfahrrad bewältige. Bis zum 04.07. möchte einen Schritt weitergehen und als „Stadtradel-Star“ ebenfalls darauf verzichten, als Beifahrerin in ein Auto einzusteigen oder mir eines zu leihen.

Was mich dazu motiviert hat, autofrei zu leben und bei „Stadtradeln“ mitzumachen?
In zwei Worten zusammengefasst: Waldschutz + Kinder!
Diese zwei Themen sind nicht nur meine privaten Interessen, sondern auch zentrale Schwerpunkte meiner beruflichen Welt. Als leitende Erzieherin eines Waldkindergartens darf ich den Waldschutz, die Naturpädagogik und die Arbeit mit Kindern täglich praktizieren. Eine Arbeit, die ich aus vollem Herzen mit aller Leidenschaft mache! So kann ich die Welt ein wenig besser machen. Denn die Kinder von heute gestalten die Welt von morgen. Und es ist unsere Aufgabe, diese Kinder naturverbunden und achtsam für den Klimaschutz zu erziehen: Fahrradfahren ist gut für das Klima und Klimaschutz geht mit Waldschutz Hand in Hand.

Ich gebe beruflich und privat täglich mein Bestes, um dies anderen Menschen vorzuleben.
Jede kleine Veränderung an uns selbst hat Auswirkungen auf die Menschen um uns herum und somit Auswirkungen auf die gesamte Welt.
Ich freue mich über jeden Menschen, der sich für ein möglichst autofreies Leben interessiert und trage liebend gern dazu bei, dieses Denken mehr in die Öffentlichkeit zu tragen.

Ich freue mich auf die kommenden Wochen und werde Euch über Blockbeiträge und Fotos mitnehmen.

 

Auf dem Bild seht ihr das Ebike „Gesa“. Sie trägt mich und meinen Kollegen Manfred täglich zu unserer Arbeit rauf auf den Rochusberg in die Waldkita. Manfred sitzt hinten im Hänger – er ist unser Therapiehund

 

RADar! en Mainz-Bingen

Capitanes/as de equipo

Denunciar
Foto

Guido Börner

Team Horrweiler

1 Kilometer mehr geht noch !!!

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Michael Feudner

AspisheimRadeltGern

Jede Strecke zählt!
Viel Spaß beim Radeln!

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Ines Schwabe

VG Verwaltung Rhein-Selz

Auch die VG-Verwaltung ist dieses Jahr wieder fleißig dabei Rad-Kilometer zu sammeln! Die Gründe sind vielfältig, denn Radfahren:
- bedeutet aktiven Klimaschutz (1,7kg CO2-Einsparung auf 10km im Vgl. zu einem Mittelklasse-PKW)
- ist gesund und stärkt das Immunsystem
- kann auch mit Corona-Abstand durchgeführt werden
- schont den Geldbeutel
- macht Spaß und führt dazu, dass man seine Region aus einer neuen Perspektive kennenlernt

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Sandra Sziegoleit

Offenes Team - Sprendlingen-Gensingen

MACHT ALLE MIT!

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Torsten Kram

Offenes Team - GRÜNE Rhein-Selz

Radfahren macht Spaß, ist gesund für Körper und Geist und absolut klimafreundlich. Und in Zeiten der Pandemie eine tolle Möglichkeit, sich wahlweise im Freien mit Tempo auszupowern oder gemütlich in der Natur zu entspannen. Doch es braucht die entsprechende Infrastruktur. Gut ausgebaute Radwegenetze, sowohl für den Weg zur Arbeit, als auch für den Wochenendausflug oder den Radurlaub. Eine radfreundliche Streckenbeschaffenheit, selbsterklärende Radwege-Beschilderungen, sichere Überquerungen und ein paar attraktive Haltpunkte auf der Strecke sind das A und O fürs Radfahren. Lasst uns gemeinsam diese Botschaft an alle Verantwortlichen adressieren. Wir GRÜNE setzen uns schon jetzt dafür ein. Macht mit und unterstützt uns. Viel Spaß beim Stadtradeln 2021.

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Timo Jung

Feuerwehr der VG SG

Fahrrad anstatt Auto - auch bei Kurzstrecken zählen die Kilometer

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Joshua Schmitt

SPD Rhein-Selz

Fahrradfahren: Wie fliegen, nur langsamer und am Boden - und klimafreundlich! Statt kurze Strecken mit dem Auto zurückzulegen, kann man gerade bei schönem Wetter im Sommer auf das Fahrrad umsteigen. Unsere schönen Landschaften geben das auch her. Wir als SPD machen Kommunalpolitik und sind deshalb nicht die aller sportlichsten (zumindest der Team-Captain nicht), das muss man aber für das Stadtradeln auch gar nicht sein. Deswegen laden wir jede und jeden herzlich dazu ein, gemeinsam mit uns und seinem E-Bike oder Fahrrad, Kilometer für den Klimaschutz zu sammeln!

Unirse a equipo
Denunciar
Foto

Markus Jakob

AL Oppenheim/Offenes Team

Die Aktion Stadtradeln ist eine super Veranstaltung um sich selbst auszuprobieren. Vieles im Alltag ist zu Fuß bzw. kann mit dem Fahrrad erledigt werden. Dies spart neben dem CO2 Ausstoß auch noch Geld und ist gut für die Gesundheit. Ich hoffe das diese Veranstaltung viele zum Mitmachen und ausprobieren anregt.

Mein Ziel:
Mehr öffentliche Gelder in eine gute und sichere Radinfrastruktur zu investieren, um möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, Rad zu Fahren. Dies würde auch den Fußverkehr zugutekommen.

Mein Motto dieses Jahr:
Sonntagsbrötchen ohne Auto – das geht! Umdenken! JETZT!

Unirse a equipo

estadísticas de años pasados

  • Ciclistas

  • Personal parlamentario

  • Equipos

  • kilómetros pedaleados

  • toneladas de CO2 evitadas

Socios locales y promotores