Wappen/Logo

Ibbenbüren im Kreis Steinfurt

STADTRADELN vom 18.05. bis 07.06.2023

  • 1.435

    aktive Radelnde
  • 15/45

    Parlamentarier*innen

  • 84

    Teams

  • 363.759

    gefahrene Kilometer

  • 32.254

    Fahrten

  • 59

    t CO2-Vermeidung

Wappen/Logo

Ibbenbüren im Kreis Steinfurt

STADTRADELN vom 18.05. bis 07.06.2023

  • 1.435

    aktive Radelnde
  • 15/45

    Parlamentarier*innen
  • 84

    Teams

  • 363.759

    geradelte Kilometer

  • 32.254

    Fahrten

  • 59

    t CO2-Vermeidung

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Kontaktinformationen

Sabine Simikin-Escher

Tel.: +49 5451 5454520
S.Simikin-Escher sr-encml stadtmarketing-ibbenbueren.de

Stadt Ibbenbüren
Oststraße 28
49477 Ibbenbüren

Susanne Plake
Tel.: +49 5451 5454540
s.plake sr-encml stadtmarketing-ibbenbueren.de

Benedikt Franz
Tel.: +49 5451 9317110
benedikt.franz sr-encml ibbenbueren.de

Teilnahmevoraussetzungen 

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Ibbenbüren im Kreis Steinfurt nahm vom 18. Mai bis 07. Juni 2023 am STADTRADELN teil.

Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Termine

23. Ibbenbürener Radelsonntag "Ibbenbüren aufs Rad" 2023

Beim Radelsonntag „Ibbenbüren aufs Rad“ sind Freizeitradler herzlich eingeladen, auf drei ausgeschilderten Strecken ab dem Freibad Laggenbeck die wunderschöne Landschaft um Ibbenbüren zu erkunden. Auch für Unterhaltung ist gesorgt: Schnäppchenjäger können bei einer unterhaltsamen Fundsachenversteigerung attraktive Fundstücke wie Fahrräder und vieles mehr ergattern. Live-Musik rundet das Programm ab.

Hinweise

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad.“ Diesen Satz verdanken wir Adam Opel. Ausgerechnet dem Mann, der den Grundstein für den Automobilkonzern
legte.
Liebe Ibbenbürenerinnen und Ibbenbürener,
ich lade Sie alle herzlich ein, auf Adam Opels Spuren zu wandeln. Fahrradfahren macht Spaß. Auch in Ibbenbüren sind viele Menschen mit dem Rad unterwegs: auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, in ihrer Freizeit oder weil sie Radfahren als Sport betreiben. Denn es bereitet Freude. Mir auch. Ich bin gerne und viel mit dem Rad unterwegs. In Ibbenbüren tun wir entsprechend viel für den
Radverkehr. So sind in der Vergangenheit viele Kilometer ganz neuer Radwege in Ibbenbüren entstanden, aktuell der Lückenschluss zwischen Mettingen und
Ibbenbüren. Auch das nächste Teilstück des schönen Aa-Radweges ist gerade saniert worden und nun bereit für viele Radlerinnen und Radler. Und das Klima schont es ebenfalls, mit dem Rad unterwegs zu sein: Ibbenbüren beteiligt sich deshalb in diesem Jahr zum siebten Mal an dem internationalen Wettbewerb STADTRADELN des Vereins Klima-Bündnis. Und egal, ob Sie zum wiederholten Male oder erstmalig dabei sind: Ich freue mich wieder auf großartige Ergebnisse, die wir in Ibbenbüren alljährlich erzielen. Seit 2017 hat Ibbenbüren beim STADTRADELN fast eine Million Kilometer zurückgelegt und dabei 140 Tonnen CO2 vermieden. Im vergangenen Jahr haben Sie die Messlatte besonders hoch gelegt: Mehr als 900 aktive Radelnde und 231.357 zurückgelegte Kilometer – mehr als je zuvor. Ich bin schon gespannt darauf, was wir vom 18. Mai bis zum 7. Juni wieder gemeinsam erreichen werden.
Viel Vergnügen beim STADTRADELN!
Ihr
Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer

Für das zweite Wochenende des Wettbewerbs im Kreis Steinfurt empfiehlt das Ibbenbürener STADTRADELN-Koordinationsteam allen Radelfreunden, die noch auf der Suche nach Anregungen für Touren sind, eine Radtour zu „Dampf und Diesel“ durch das nördliche Tecklenburger Land.

Pause beim „Pingel-Anton“

Los geht es in der Ibbenbürener Innenstadt, dann rauf auf den Dickenberg und weiter nach Steinbeck und Recke. Natur pur erleben die Radlerinnen und Radler bei der Fahrt durch das Recker Moor und die Düsterdieker Niederung, bevor sie das malerische Tüöttendorf Mettingen erreichen. Rund um den Marktplatz kann man hier bei Kaffee, Eis oder kalten Getränken eine Pause einlegen. Besonders am Pfingstmontag, 29. Mai, lohnt sich nicht nur für Nostalgiker ein Abstecher zur Industriestraße. Hier ist an diesem Tag der Haltepunkt des „Pingel-Antons“, der zwischen Osnabrück Hauptbahnhof und Mettingen pendelt. Die erste Ankunft ist für 11:10 Uhr geplant, weitere Ankünfte um 14:35 Uhr und 17:35 Uhr. Die Fahrgäste und auch alle anderen Besucher können hier Oldtimer-Trecker aus der Region bestaunen und das ein oder andere Schnäppchen auf dem Trödelmarkt ergattern. Oder man genießt einfach nur die dampfgeschwängerte Luft und lauscht dem Schnaufen und Stampfen der „Alten Dame“, die in diesem Jahr 100 Jahre alt wird. Tief beeindruckt und gut gestärkt geht es weiter mit dem Rad durch das idyllische Köllbachtal bergan auf das Schafberg-Plateau und dann gemütlich bergab wieder zurück in die Ibbenbürener Innenstadt. Dieser Tourentipp hat bei einer Länge von etwa 40 Kilometern zwei Steigungen auf das Schafberg-Plateau und verläuft komplett auf dem Knotenpunktsystem der Radregion Münsterland. Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH im Bereich „ibbAktiv“ und auch auf Komoot

Am Donnerstag, 18. Mai, geht es endlich los. Dann startet in Ibbenbüren der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Vereins Klima-Bündnis, bei dem zur Förderung des Radverkehrs, für den Klimaschutz und für die Gesundheit innerhalb von 21 Tagen möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückgelegt werden sollen.

Tourentipp zum Kilometer sammeln

Für alle, die zum Start vom STADTRADELN und für das erste Wochenende noch auf der Suche nach einer geeigneten Strecke zum Kilometersammeln sind, hat die Tourist-Informationen einen Tipp für einen Ausflug nach Rheine parat. Der Streckenvorschlag hat eine Länge von gut 60 Kilometern und verläuft komplett auf dem Radwegenetz Münsterland. Dieses wurde bereits im vergangene Herbst mit dem Knotenpunktsystem ausgeschildert. Obwohl leicht verständlich und bereits bei vielen aus den Niederlanden bekannt, bietet der Tourentipp eine kleine Eingewöhnung in die münsterländischen Knotenpunkte. Wer die Navigation lieber der Technik überlässt, findet diesen Tourentipp auf der Homepage der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH im Bereich „ibbAktiv“ und auch auf Komoot. Ein guter Termin für die Radtour nach Rheine ist Christi Himmelfahrt (18. Mai.). Nach gut der Hälfte der Strecke bietet sich hier die Grillparty im Stadtparkt Rheine als optimaler Rastplatz an. Neben einem bunten Programm wartet hier auch ein großes Gastronomieangebot sowie Grillmöglichkeiten für den eigenen Proviant auf die Besucher. So können die Radler nach der Pause wieder gestärkt in die Pedalen treten.

Etwa 76 Teams haben sich für das diesjährige STADTRADELN bereits angemeldet, darunter auch einige Ibbenbürener Schulen. Eine Anmeldung der Radler auf stadtradeln.de/ibbenbueren ist weiterhin möglich. Im Aktionszeitraum zählt jeder Kilometer, zur Schule, zur Arbeit, zum Sport, zum Einkaufen, im Urlaub in Deutschland oder anderswo. Auch die Anzahl der Fahrten wird gewertet, dabei zählen Hin- und Rückweg als zwei Fahrten. Das Erfassen erfolgt online oder komfortabel über die STADTRADELN-App. Einen Flyer mit allen Infos gibt es in der Tourist-Information und auch zum download auf stadtradeln.de/ibbenbueren.

Weiteres Tourentipps erhältlich

Wer weitere Ideen für Radtouren vor der Haustür sucht, sollte sich an die Draußen-Aktiv-Expertinnen und Experten der Tourist-Information Ibbenbüren wenden. Die Tourist-Information Ibbenbüren im Kulturhaus ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Die Filiale im Neumarkt 39 ist von Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Information: Telefon 05451/5454540, www.stadtmarketing-ibbenbueren.de.

Ibbenbüren bittet in den Sattel

Ibbenbüren, 2. Mai 2023. Vom 18. Mai (Christi Himmelfahrt) bis zum Mittwoch, 7. Juni, wird in Ibbenbüren wieder „stadtgeradelt“ für den Klimaschutz. Ibbenbüren beteiligt sich in diesem Jahr zum siebten Mal an dem internationalen Wettbewerb STADTRADELN des Vereins Klima-Bündnis. Und jede, die (oder jeder, der) in Ibbenbüren wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört, ist herzlich zum Mitradeln eingeladen. Die Ibbenbürener Schulklassen können parallel zum STADTRADELN am Schulradeln NRW teilnehmen.

„Statistisch gesehen haben die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland alle ein Rad. Und sie nutzen es offenbar gerne und oft, das ist zu sehen“, sagt Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Er selbst nutzt es auch oft und nimmt am STADTRADELN teil. „In Ibbenbüren machen wir entsprechend viel für den Radverkehr. Gerade ist das nächste Teilstück des schönen Aa-Radweges saniert worden und nun bereit für viele Radlerinnen und Radler.“ Mehr als 40 Teams haben sich bereits angemeldet, die Zahl der registrierten Radler entwickelt sich schon jetzt in eine gute Richtung. „Aber da geht natürlich noch ein bisschen mehr“, sagt Peter Nagy, Geschäftsführer der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH.

Beim STADTRADELN zählt jeder Kilometer. Um deutlich zu machen, wie wichtig gerade auch kurze „Alltagswege“ für den Klimaschutz und für die Gesundheit sind, zählen beim STADTRADELN nicht nur die Radkilometer. Auch die Anzahl der Fahrten wird berücksichtigt. So soll das Fahrrad als alltägliches Verkehrsmittel stärker in den Fokus gerückt und gefördert werden. „Vergangenes Jahr haben einige Teilnehmer das Rad für richtig viele Alltagswege benutzt. Das war faszinierend zu beobachten“, sagt Peter Nagy. Die Sonderkategorie „STADTRADELN-Star“ bietet die Möglichkeit, noch einen Schritt weiter zu gehen – denn „STADTRADELN-Stars“ dürfen 21 STADTRADELN-Tage am Stück kein Auto von innen sehen um sich diesen Titel zu verdienen.

Die Anzahl der Strecken können die Radelnden online in das km-Buch oder manuell in den Erfassungsbogen eintragen. Zudem gibt es auch eine STADTRADELN-App, mit der man seine gefahrenen Strecken ganz einfach tracken kann. Hin- und Rückfahrt zählen als zwei Fahrten. Radler, die kein eigenes Team eröffnen möchten oder die sich keinem anderen Team anschließen möchten, können beim „Offenen Team“ der Stadtmarketing GmbH, Teamkapitänin Susanne Plake, mitradeln und ihre Kilometer dort registrieren.

Die Anmeldung der Radler ist auf stadtradeln.de/ibbenbueren möglich: Weitere Informationen gibt es auf stadtradeln.de/ibbenbueren, auf stadtradeln.de/faq sowie telefonisch bei den Stadtradeln-Koordinatorinnen Sabine Simikin-Escher/Tourismusförderung, Tel. 05451/54 54 520, sowie Susanne Plake, Tourist-Information Ibbenbüren, Tel. 0 54 51/54 54 540.

Das gibt es zu gewinnen:

In den Kategorien „Anzahl der Kilometer“ und „Anzahl der Fahrten“ werden die vier besten Einzelsieger sowie die drei besten Teamsieger und die drei besten Schulklassenteams prämiert. Die Einzelsieger können sich auf eine Fahrradtasche sowie auf Gutscheine in Höhe von 150 Euro bis 75 Euro freuen. Die ersten drei Teams und Schulklassenteams mit den meisten Radkilometern absolut sowie die ersten drei Teams und Schulklassenteams mit den meisten Fahrten pro Teammitglied erhalten Geldpreise in Höhe von 200 Euro, 125 Euro und 100 Euro. Außerdem werden unter allen teilnehmenden Schülerteams 100 Euro verlost.

STADTRADELN in Ibbenbüren wird veranstaltet von der Stadt Ibbenbüren und der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH mit Unterstützung des Stadtsportverbands, der Ortsgruppe Ibbenbüren des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e. V. (ADFC), der Kreissparkasse Steinfurt, der Unternehmen B+W International, Sideka und Strier Reisen sowie den Fahrradhändlern Konermann und Owerfeldt-Meyer.

STADTRADELN-Stars

Downloads

Visualisierte Radfahrdaten

Verschaffe dir einen Überblick: Die Heatmap zeigt, wo wie viele Radelnde unterwegs gewesen sind.
So machen wir gemeinsam den Radverkehr sichtbar.

Team-Captains

Melden
Photo

Olaf Seeger

Radeln für Ibbenbüren

ADFC und Radeln für Ibbenbüren möchten einfache und sichere Radwege für die Alltagsradler - dafür sammeln wir Kilometer!

Melden
Photo

Nathanael Kemmer

Städt. Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren

Ich hoffe ihr habt Spaß am Fahrradfahren .

Melden
Photo

Tini Krause-Rakers

Girls Girls Girls

Eine wunderbare Beteiligung mit dem Fahrrad, für die eigene Gesundheit, für den Klimaschutz, aber vor allem mit Begeisterung und Freude möglichst viele Strecken mit dem Rad ohne CO2-Ausstoß zu radeln.

Auf die Räder und los... allein, gemeinsam mit Freunden oder Familie mit Arbeitskolleg:innen, es gibt immer ein gutes Ziel.

Zur Arbeit, zum Einkaufen, zum Sport, in die Stadt oder Natur und natürlich das Radwegenetz von nah und fern erkunden.

Allen Teams wünsche ich auf den Rädern ganz viel Spaß in dieser Zeit und darüber hinaus.

Melden
Photo

Dennis Lammers

eubanet GmbH

Man muss nicht auf Bäume klettern um auf den Umwelt- und Klimaschutz aufmerksam zu machen. Dafür reicht es schon auf ein Fahrrad zu steigen. Umwelt- und Klimaschutz ist ein sehr wichtiges Thema für uns alle. Jeder kann seinen Beitrag leisten unsere Welt ein bisschen besser zu machen. Wir, das Team der eubanet GmbH, möchten mit den geradeleten Kilometern beim Stadtradeln auch 2023 unseren Teil dazu betragen.

Melden
Photo

Frank .Holle

Anne-Frank-Schule Städt. Realschule Ibbenbüren

Auf geht‘s ?

Melden
Photo

Marcel Fluchtmann

Don Bosco Schule Recke

2.6km

Historie

Statistiken der letzten Jahre

  • Teilnehmerkommunen

  • aktive Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte km

  • t CO2-Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer