Brasão/Logotipo

Landkreis Karlsruhe

Campanha PEDALACIDADE de 27.06. a 17.07.2021

  • 7.267

    Ciclistas ativos
  • 171/591

    Parlamentares

  • 582

    Equipes

  • 1.509.932

    Quilômetros rodados

  • 222

    Evitação de emissão de t CO2

Brasão/Logotipo

Landkreis Karlsruhe

Campanha PEDALACIDADE de 27.06. a 17.07.2021

  • 7.267

    Ciclistas ativos
  • 171/591

    Parlamentares
  • 582

    Equipes

  • 1.509.932

    Quilômetros rodados

  • 222

    Evitação de emissão de t CO2

Informações

Início em aberto
2ª semana
3ª semana
Inicia em 0 dias

Der Landkreis Karlsruhe participou de 27. junho a 17. julho 2021 da campanha PEDALACIDADE.

Informações de contato

Fabian Wink

Tel.: +49 721 93699730
landkreis-karlsruhe sr-encml stadtradeln.de

Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe
Hermann-Beuttenmüller-Straße 6
75015 Bretten

Angelo Castellano
Tel.: +49 721 93651220
Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Datas

Avisos

Saudação

Imprensa

Downloads

Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)
Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)

Celebridades da campanha PEDALACIDADE

Fotografia

Stefan Huber, Geschäftsführer regionale Wirtschaftsförderung GmbH

Die besten Ideen kommen mir auf dem Rad!

Schon als Schulbub bin ich das ganze Jahr über ans Justus-Knecht-Gymnasium in Bruchsal geradelt. Später, in den Straßen Freiburgs, hatten wir Uni-Radler überall Vorfahrt. Heute plane ich auf dem Weg ins Büro meinen Arbeitstag durch. Wenn ich abends heimkomme, ist der Stress schon abgebaut und die Gedanken sind frei. Feierabend.

Ich will es wissen!

Als Stadtradel-Star muss man komplett auf das Auto verzichten. Ich bin absolut sicher: Das funktioniert auch in meinen Positionen als Geschäftsführer und Vorstand, ohne Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen. Auf längeren Dienstreisen ist die Bahn unschlagbar. Einsteigen, Rechner aufklappen, weiterarbeiten. Der Netto- Zeitverlust beschränkt sich auf die letzte Meile vom und zum Bahnhof. Im Nahbereich fährt das Rad sowieso am Stau vorbei. Das Fitnessprogramm ist mit dem täglichen Treten in die Pedale auch schon erledigt.

Die Zukunft fährt Rad!

Mehr Radfahren ist für mich nicht die Idee weltfremder Verkehrsplaner. Es ist einer der wichtigsten Hebel für mehr Lebensqualität und Klimaschutz. Das Schöne daran: Jede und jeder kann ihn selbst umlegen. Jeden Morgen. Wenn man sich entscheidet zwischen Autoschlüssel oder Fahrradhelm.

Allez!

Herzliche Grüße

Stefan Huber

Fotografia

Dr. Nina Wienhöfer, Mitglied bei den Parents for Future Bruchsal

 

Da es für´s Klima entscheidend ist, wie wir uns von A nach B bewegen, hat meine Familie vor anderthalb Jahren beschlossen: Ab jetzt leben wir autofrei! Seitdem ist das Fahrrad unser Hauptverkehrsmittel. Rückblickend kann ich sagen: Unsere Mobilitätswende begann im Kopf. Deshalb freue ich mich sehr, wenn wieder viele Bruchsaler*innen beim Stadtradeln mitmachen und sich auf das Experiment einlassen, für 21 Tage jeden Weg möglichst mit dem Rad zurückzulegen. Wer weiß, vielleicht entdeckt so manche/r dauerhaft die Vorteile des Radfahrens für sich? Als Stadtradelstar möchte ich einen Einblick geben, wie meine Familie auch ohne eigenes Auto im Alltag absolut mobil ist. Ich lade Sie herzlich ein, meinen Blog zu verfolgen. Lassen Sie uns gemeinsam viele CO2-freie Kilometer erradeln -  für ein gutes Klima in unserer Stadt!

Herzliche Grüße

Nina Wienhöfer

Fotografia

30.05.2021

Bad Schönborn hat einen STADTRADELN-Star

Kai Hliza wird Fahrradbotschafter der Bädergemeinde – doch erst wird die eigene Charity-Aktion Heartspeed „abgeradelt“

Zum ersten Mal wird Bad Schönborn während der STADTRADELN-Aktion vom 27. Juni bis 17. Juli 2021 auch einen echten Fahrradbotschafter haben, der die Aktion für klimafreundliches und gesundheitsförderndes Radfahren begleitet. „Mit Kai Hliza, einem Mitarbeiter der Sankt Rochus Kliniken in Bad Schönborn, konnten wir einen Radrennfahrer gewinnen, der das Fahrradfahren glaubwürdig und engagiert vertritt“, so Bürgermeister Klaus Detlev Huge, der selbst passionierter Fahrradfahrer ist und schon beim Ironman die Radetappe geradelt ist.

Auch er hätte STADTRADELN-Star werden können, wenn die Sache nicht einen Haken hätte: Der STADTRADELN-Star darf während der dreiwöchigen Aktionszeit nur mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV fahren. „Dafür ist mein Terminkalender leider zu eng getaktet“, bedauert der Bürgermeister. Allerdings wird er nach Dienstschluss Kilometer mit dem Rad sammeln und hat auch eine eigene Challenge lanciert „Wer fährt mehr Kilometer als der Bürgermeister?“ 

Hierzu ist Kai Hliza prädestiniert. „Ich habe mir schon oft beim Fahrradfahren die Frage gestellt, was ich persönlich für die Umwelt tun kann. Eine Möglichkeit ist tatsächlich, das Auto stehen zu lassen. Nun freue ich mich auf das Experiment.“

Als semi-professioneller Radrennfahrer hat Kai Hliza schon einige nationale Titel geholt. So ist er mehrfach sowohl Gewinner des „Kriterium Roschbach“ und Rheinland-Pfalz-Meister. Vor zirka drei Jahren ereilte ihn ein schweres Schicksal: Nach einer Fahrt mit dem Rennrad von seiner Arbeitsstelle nach Hause, blieb sein trainiertes Sportlerherz plötzlich stehen. „Ohne fremde Hilfe wäre das unweigerlich mein Tod gewesen“, blickt Kai Hliza zurück. Zum Glück war eine geübte Helferin vor Ort, die ihn wiederbeleben konnte und so sein Leben gerettet hat. „Ich bin unendlich dankbar, dass durch das schnelle Handeln meiner Mutter und die sofortige Wiederbelebung durch die Nachbarin, ich jeden weiteren Tag erleben darf“, blickt Kai Hliza zurück. Er kämpfte zurück in eine relative Normalität: Er hat heute eine Schwerbehinderung und muss dauerhaft einen S-ICD-Defibrillator tragen. Auch sein Arbeitgeber tut alles, um seine Rehabilitation zu ermöglichen. 

Nun möchte Kai Hliza „Danke“ sagen für die Umstände seiner Rettung und hat sich dafür eine besondere Aktion namens „Heartspeed“ ausgedacht. „Am 03. Juni werde ich mit meinem Rennrad von Karlsruhe nach Köln fahren – das sind etwa 330 Kilometer.“ Unterstützt wird er von zwei Kollegen der Sankt Rochus Kliniken im Begleitfahrzeug. Für seine „Heartspeed“-Aktion ruft Kai Hliza zu Spenden auf, um Ersthelfer auszubilden und um Defibrillatoren im öffentlichen Bereichen der Sankt Rochus Kliniken anzuschaffen. 

Wer die Aktion unterstützen möchte kann sich auf der Homepage www.heartspeed.de oder der Facebook-Seite HeartSpeed informieren und eine Spende auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Kraichgau (BIC: BRUSDE66XXX und IBAN DE73663500360007075048) unter dem Stichwort „Heartspeed“ überweisen.

Nach der Aktion wird er sich dann auf das STADTRADELN in der Bädergemeinde konzentrieren. Schon jetzt kommt er täglich mit dem Fahrrad von Heidelberg nach Bad Schönborn zur Arbeit. In der Klinik will er möglichst viele Kolleginnen und Kollegen für ein eigenes STADTRADELN-Team werben. Seine Botschafterfunktion möchte er nutzen, um andere Menschen für das Radfahren zu begeistern und, um einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Darüber hinaus zeigt er auch, was nach einem Schicksalsschlag möglich ist, wenn man optimistisch nach vorne schaut.

*****

26.05.2021

Unser STADTRADELN-Star wird es nicht leicht haben! Drei Wochen lang muss er auf das Auto verzichten und sich verpflichten nur mit dem Rad oder dem ÖPNV unterwegs zu sein. 

Dennoch hat sich ein glaubwürdiger Rad-Botschafter gefunden, der auch über seine Erlebnisse während der STADTRADELN-Aktion berichten wird. Und auch vor dem 27.06.2021 werden Sie von ihm hören, denn er hat etwas großes vor - natürlich mit dem Rad!

Neugierig geworden?

Bald geben wir hier bekannt, wer Bad Schönborns STADTRADELN-Star 2021 ist!

Freuen Sie sich darauf!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotografia

Gerhard Bauer

Stadtrat Stadt Rheinstetten

 

Fahrradfahren ist meine große Leidenschaft

Bereits im Jahr 2012 wurde der Zweitwagen in unserer Familie von mir mit dem Bewusstsein abgeschafft, zukünftig mehr mit dem Fahrrad zu fahren. Seitdem bin ich bis zum Jahr 2020 täglich und bei jedem Wetter mit dem Fahrrad von Neuburgweier nach Karlsruhe zum Dienst gefahren. Im Verlauf dieser Zeit konnte ich erfreut feststellen, dass die Anzahl der Fahrradpendler stetig zugenommen hat.

Seit ich im Ruhestand bin benutze ich für sämtliche Erledigungen in der Region das Fahrrad. Für größere Besorgungen und für Fahrten zum Wertstoffhof benutze ich dabei einen Fahrradanhänger.

Zudem bin ich mehrmals wöchentlich sportlich mit dem Fahrrad unterwegs. Die Wegstrecken im Großraum von Baden, der Pfalz und dem Elsass und erstrecken sich zwischen 40 und manchmal sogar mehr als 100 km.

In den letzten 25 Jahren hat meine Familie eine Vielzahl von Fahrradurlauben verbracht. Nachdem am Anfang noch unsere Kinder dabei waren, radeln jetzt nur noch meine Frau und ich. Zuerst sind wir entlang des Rheins von Neuburgweier bis zum Bodensee gefahren. Diesen haben wir später auch umrundet. Dieser Tour folgte der Neckarradweg von der Quelle bis zur Mündung und einer angehängten Tour nach Neuburgweier. Nachdem wir einen Teil der Nordseeküste und die nordfriesischen Inseln mit dem Fahrrad befahren hatten, folgten die ganz großen Touren. Der Ostseeradweg von Flensburg bis zur polnischen Grenze mit Rügen und Usedom. Der Donauradweg von Villingen-Schwenningen bis nach Passau. Der Elberadweg von der tschechischen Grenze bis nach Cuxhaven.

Bei unseren Fahrten quer durch Deutschland lernten wir unser Land mit seinen wunderschönen Landschaften, Dörfern und Städten, sowie viele nette Leute kennen.

In diesem Jahr ist geplant den Weserradweg entlangzuradeln, wenn uns nicht wie im letzten Jahr die Corona Pandemie daran verhindert.

Hierdurch kommt eine jährliche Fahrleistung mit dem Fahrrad zwischen 5000 und 6000 km zusammen.

Vom Stadtradeln bin ich begeistert. Deshalb nehme ich an dieser Aktion teil, seit diese auch in Rheinstetten durchgeführt wird. Hier sehe ich die Chance noch mehr Menschen zu aktivieren häufiger das Fahrrad als Verkehrsmittel zu benutzen.

Ich lebe insgesamt nach der Überzeugung, dass man den Umwelt- und den Klimaschutz nicht nur einfordern, sondern auch aktiv leben soll, indem man beispielsweise häufiger auf das Auto verzichtet.

Unser Familienauto benutze ich aus den beschriebenen Gründen sowieso nur sehr selten. Deshalb fällt es mir auch nicht schwer während der diesjährigen Aktion ganz auf das Auto zu verzichten und als Stadtradeln Star teilzunehmen.

Die SPD-Fraktion unterstützt die Idee des Stadtradeln aus Überzeugung sehr gerne, weshalb wiederum eine Stadtradeln Gruppe „SPD-Fraktion und Freunde“ gegründet wurde. Wir laden alle recht herzlich dazu ein am Stadtradeln teilzunehmen, damit das Stadtradeln insgesamt wieder ein toller Erfolg wird. Natürlich ist auch jeder in unserer Gruppe willkommen.

Herzliche Grüße

Gerhard Bauer

Fotografia

Sebastian Schrempp

Oberbürgermeister Stadt Rheinstetten

 

Ich bin motiviert von den Fußzehen bis in die Haarspitzen!

21 Tage kein privates Fahrzeug von innen zu sehen, das ist im eng getakteten Alltag zwischen vielen beruflichen und auch privaten Terminen ganz klar eine Herausforderung für mich. Das bedeutet auf der einen Seite etwas mehr Abstimmung mit meinem Team im Rathaus, mit meiner Familie und meinen Freunden. Aber auf der anderen Seite mehr Zeit zwischen den einzelnen Terminen, die ausschließlich zu Fuß, auf dem Rad, im Bus oder in der Bahn verbringe.

Das wird dann hoffentlich genauso wie im Jahr 2018, als ich zum ersten Mal 21 Tag auf das Auto verzichtet habe. Das waren drei gewinnbringende Wochen mit viel Bewegung im Grünen, mit intensivem Denkphasen an der frischen Luft, mit viel mehr Kontakt zu den Menschen in unserer Stadt als auf auf den Wegstrecken mit dem eigenen Fahrzeug.

Für diese tolle Erfahrung meinen Alltag wieder bedingungslos umzuorganisieren? Das ist es mir wahrlich wert!

Ihr Oberbürgermeister Sebastian Schrempp

Plataforma RADar! em Landkreis Karlsruhe

Capitães de equipe

Comunicar
Fotografia

Ioannis Papadopoulos

RKH Kliniken-Challenge Bruchsal

"Als Einzelner kann man viel erreichen, im RKH Team noch viel mehr!"

#RKHStadtradeln
#RKHStadtradelchallenge
#weliketobike

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Markus Gräder

Eggstoi

Alles aus Muskelkraft!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Silke Weber

Offenes Team - Ubstadt-Weiher

Manches geht ganz einfach, z.B. das Auto zu Gunsten des Fahrrads in der Garage stehen zu lassen und damit einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Nebenbei: keine Maske, keine Tankrechnung - stattdessen Bewegung und frische Luft - herzlich willkommen beim STADTRADELN 2021 in Ubstadt-Weiher!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Monika Lüthje-Lenhart

Grünes Team Pfinztal

Stets mit dem Rad unterwegs

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Monika Dutzi

Flotte Flitzer

Stadtradeln macht Spaß !

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Anja Simon

MSC Avnet Technologies Spöck

Wir sind bereits das Dritte Jahr dabei!
Durch unsere Aktion haben wir unter anderem auch JobRad bei uns im Unternehmen eingeführt und Mitarbeiter motiviert, sich ein Fahrrad zuzulegen. Damit wollen wir als Betriebsrat weiter für das Umweltbewusstsein kämpfen.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Jan Müller

Waldbronner Selbstständige e.V.

Die Waldbronner Selbstständigen - eine starke Gemeinschaft für Waldbronn!
Jeder kann mitradeln - Kette rechts und los geht's!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Mimi Rübenacker

AWO in Malsch

Die AWO ist ein Verband mit Herz. Ihre Werte Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind Grundlage ihres Handelns und immer modern. Die Leitsätze der AWO verplichten auch zu Nachhaltigkeit.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Frank Fuvhs

Fun-Bike-24

Los geht‘s
Jeder Kulometer zählt ?

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Ulrike Nell

Die Kirchen-Radler

Wir wollen uns umweltfreundlich fortbewegen. Dazu braucht es eine gute Radinfrastruktur und sichere Radwege. Lasst uns dafür gemeinsam in die Pedale treten. Fitness und Fröhlichkeit gibts gratis dazu, Gemeinschaft und Klima profitieren von eurem Engagement.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Lars Vollmer

RIO BIKERS

Mitmachen und Spaß haben :-) Wir sind die coolen (o:

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Manuela Konigorski

SteuerRad - Finanzamt Bruchsal

Wir sind dabei – Flitz fürs FiZ!
Gemeinsam wollen wir dieses Jahr wieder kräftig in die Pedale treten und als Finanzamt der Zukunft (=FiZ) die gesundheitsfördernde Kombination aus Teamspirit, Frischluft und Klimaschutz ganz besonders unterstützen.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Tanja Feller

Feuerwaldi Kinderseite Leser und Freunde

Hallo und willkommen beim Team Feuerwaldi Kinderseite Leser und Freunde!

Wir sind das Team für Waldbronner Familien und Freunde, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind und nicht nur für ihre Fitness, sondern auch für die Umwelt etwas Gutes tun wollen. Also schwingt Euch auf den Sattel und macht mit. Wir freuen uns über jeden geradelten Kilometer :-)

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Ioannis Papadopoulos

RKH Kliniken-Challenge Bretten

"Als Einzelner kann man viel erreichen, im RKH Team noch viel mehr!"

#RKHStadtradeln
#RKHStadtradelchallenge
#weliketobike

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Elke Schäfer

Dürrenbüchig

Auf geht's - wir radeln für Dürrenbüchig und unsere Gesundheit !
Ich wünsche euch ganz viel Spaß !

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Ansgar Zipf

Drais`Erben 2021

Wo wir sind ist vorne! Und wenn wir einmal hinten sind, ist hinten vorne!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Peter Nagel

Bündnis 90/Die Grünen

Nachhaltig in die Zukunft ...
... für unsere Kinder und Enkelkinder.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Jürgen Bohnert

NettroBikers

In die Pedale bis die Kette reißt!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Michael Riedel

FeG Ettlingen

Stadtradeln finde ich eine tolle Aktion. Einmal persönliche weil ich schon immer eine große Leidenschaft für das Radeln hatte. Ob auf dem Rennrad, dem Mountainbike oder einfach nur auf einem ganz normalen Drahtesel. Für mich als Pastor ist eine Pause auf dem Rad immer die Gelegenheit eine innere Auszeit zu nehmen und über die wirklich wichtigen Dinge nachzudenken. Beim Fahrradfahren sind mir schon die besten Ideen gekommen. Wenn mir der Wind um die Ohren weht und die Natur entgegenkommt, stellt sich in mir eine seltene Ruhe ein, in der ich betend auch immer wieder die leise Stimme Gottes höre.
Damit dann auch noch zusammen mit vielen anderen ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz und die Bewahrung der Schöpfung zu setzen, finde ich sensationell!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

luitgard heinzler

kfd-Malsch

Erika Dudenhausen und Traudel Stein sind noch für unser Team mitgefahren.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Anna Dezenter

Stadtverwaltung Östringen

Warum STADTRADELN?
Weil es Spaß macht alleine oder im Team an der frischen Luft zu radeln, dabei die Natur zu genießen und vielleicht bisher unbekannte Plätze zu entdecken. Gleichzeitig tun wir unserer Umwelt etwas Gutes.
Es zählt jeder Einsatz und jeder gefahrere Kilometer – und ganz wichtig: nicht vergessen, diese einzutragen!
Wir wünschen allen Teilnehmenden eine unfallfreie und gute Fahrt, ganz viel Spaß und viel Erfolg!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Denis Sans

Blankenlocher Hardtwaldhexen

Liebe Radlerinnen und Radler!
Wünsche allen Teams viel Glück und Erfolg. Ich habe mein Lieblingszitat angehängt und so ist es:
„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Steffi, Bastian, Ben und Amy Weber

SEWK- Wir machen das!

Wir machen das jetzt- Initiative für mehr Nachhaltigkeit in unserer Kirchengemeinde!
Lasst uns radeln für die Bewahrung der Schöpfung! Und für die Titelverteidigung!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Carmen Groh

COLLINSFAMILIE

Lasst uns gemeinsam radeln!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Tina Ellis

Grün unterwegs

Umwelt schützen - Rad benützen! Komm' mit auf die grüne Welle
und fahre CO2-frei an so manchem Stau vorbei!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Nicole Heger

Grüne Waghäusel

Lasst uns gemeinsam viele Kilometer erradeln und dementsprechend viel CO2 einsparen. Das ist ein wichtiges Zeichen für eine Mobilitätswende und aktiver Klimaschutz hier bei uns. Und hoffentlich fahren in Zukunft dann noch viel mehr WaghäuselerInnen öfter mit dem Fahrrad zur Arbeit, zum Einkaufen oder wo auch immer sie hinfahren wollen.
Ich wünsche uns allen viel Spaß und auch tolles Wetter beim Stadtradeln in und um Waghäusel.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dennis Wolter

Spechaa Straße

Let‘s go Spechaa Straße ??

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Sonja Scherer

SOSCH-Bears

Schön, dass ihr wieder mit dabei seid !
Motiviert und coronakonform strampeln wir viele Kilometer bis zum Sieg !

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Rüdiger Keller

(Rad-) Freunde des scharfen Ecks - Zeutern

Wir freuen uns einfach darauf ENDLICH wieder eine gemeinsame Freizeitaktivität zu starten, jenseits jedes Leistungsgedankens und getreu dem Motto: Der (gemeinsame) Weg ist das Ziel !

Dass wir quasi nebenbei auch noch unserer Umwelt etwas Gutes tun dürfen, macht es für uns alle zu einer Win-Win Situation.

Wir wünschen allen Teilnehmern allzeit eine unfall- und pannenfreie Fahrt und viel Spaß beim Stadtradeln.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Susanne Ihle

Paul-Gerhardt-Kindergarten

Jede Fahrt ein kleines Abenteuer! ;)

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Mario Schoenleber

Ortskartell-Egg-Leo

Hallo liebe Radler des Team Ortskartell. Unsere Zahlen sind vergleichsweise zu anderen Teams nicht so dolle. Wir sollten es olympisch sehen. "Dabei sein ist alles". Und das zählt. Jeder Kilometer mit dem Rad ist ein guter Kilometer für unsere Umwelt. Weiter so. Mario

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Tobias Heberer (NaturRadler)

Familienkreis

Ich fahre ohne Akku - weil ich es kann

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Bettina Taubert

HappyBike

Bald geht's los - und jeder km zählt!
Am 26.06. vormittags, an den Mühlenplatz und an den Adlerkreisel mit dem Rad zu den Info-Ständen der BM - Kandidaten.
Fragen rund um eine Verbesserung der Radfahrersituation in Malsch.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Michael Hummel

STRAVA Friends

Für mehr sichere Radwege in und um Bruchsal.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Andrea Schöller

Eschenweg-Familien

Jaaaa, wir san mi'm Radl daaa....?

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Yvonne Bressem

MV LiHo 1921

Hallo, MVLiHo 1921 - Radler. Herzlich willkommen im Team. Schön, dass du dich an dieser Stadtradel-Aktion beteiligt und uns mit deinen gefahrenen km unterstützt.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Klemens J. Kunzweiler

Neuapostolische Kirche

Wir unterstützen die Aktion Stadtradeln gern, weil sie mit unserer Aufgabe, für die Bewahrung der Schöpfung einzutreten, im Einklang steht und wie sie den Menschen in unserer Gemeinde und ihrer Lebensqualität dient. „Für Christinnen und Christen soll der Umwelt- und Klimaschutz selbstverständlich“ sein.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Michael Kirf

SpessRad

Der Name SpessRad ist Programm!
Als Ettlinger Bürger aus dem über 750 Jahre alten Höhenstadtteil Spessart möchten wir mit unserer Teilnahme an der Kampagne "FahrRAD" STADTRADELN 2021 den Radverkehr in unserer schönen Stadt mit voranbringen.
Wir möchten mit der Aktion u.a. zum Ausdruck bringen, dass für uns eine gesicherte, ausgebaute Verbindung (Radweg) zwischen den Höhenstadtteilen (Schlutenbach, Schöllbronn und Spessart) und der Kernstadt sehr wünschenswert ist.
Allen Teammitgliedern wünsche ich eine unfallfreie Kampagne 2021 und viel Freude beim Radeln!
Michael Kirf

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Christian Körner

Schlappe-Radler

Auf gehts!
Raus aus der Komfortzone!
An Fasching wird der innere Schweinehund auch ignoriert!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Günter Eberl

Stadtwerke Bretten GmbH

Radeln nicht nur für eine Aktion, ein kleines Zeitfenster. Radeln ganzjährig, das ist das Ziel. Man empfindet doch Freiheit, Unabhängigkeit, Freude, genießt die Natur, und das Bewusstein, dass man für die Umwelt etwas gutes leistet.
Mögen viele Menschen ermuntert werden diese Bewegungsform zu entdecken, egal bei welchem Wetter! Es ist herrlich!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Tobias Stefaniak

Pfarrei Heilig Geist

Schwingt Euch aufs Rad und lasst die Ketten Rasseln!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Sebastian Frank

Neiberg

Los gehts Leute

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Babette Schulz

Grünes Klimaschutz-Team

Warum Stadtradeln? Weil es Lust darauf macht, allein oder im Team an frischer Luft Radkilometer zu sammeln. Es lädt zu mehr Alltagsradeln ein und zu Radelfreuden mit Groß und Klein. Es ist beeindruckend, wie viele Wege plötzlich doch radelbar sind. :-) Wie kann Rheinstetten noch fahrradfreundlicher werden? Wo brauchen wir weitere Radstreifen, Fahrradstraßen, taugliche Radständer,...? Gesucht: fahrradfreundliche Wegeführung, die im Einklang mit Natur- und Artenschutz und Fußverkehr steht - Anregungen willkommen! Wir freuen uns auf alle, die sich uns anschließen!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Heike Pfanzelt

TSG Basketball

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Adrian Potempa

FV Sportfreunde Forchheim

- Keine Gnade für die Wade.
- Wer später bremst, ist länger schnell.
- Gegenwind formt den Charakter.
- Wer pinkeln muss hat noch nicht genug geschwitzt.
- Der Herr schuf den Radfahrer und den Bierbauch. Dann korrigierte er seinen Fehler und schuf die Berge zur Selbstmedikation.
- Life is simple: eat, sleep, bike.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Jens Heidelberger

blue cube

Never give up :-D

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Ricarda Fabry

AlZa-Racing-Team

Radfahren ist veganes reiten.

Aderir à equipe

Estatísticas dos últimos anos

  • Ciclistas

  • Parlamentares

  • Equipes

  • Quilômetros rodados

  • Evitação de emissão de t CO2

Parceiros locais e apoiadores