Wappen/Logo

Ubstadt-Weiher im Landkreis Karlsruhe

STADTRADELN vom 27.06. - 17.07.2021

  • 317

    Aktive Radelnde
  • 5/20

    Parlamentarier*innen

  • 28

    Teams

  • 65.299

    geradelte Kilometer

  • 10

    t CO2 Vermeidung

Wappen/Logo

Ubstadt-Weiher im Landkreis Karlsruhe

STADTRADELN vom 27.06. - 17.07.2021

  • 317

    Aktive Radelnde
  • 5/20

    Parlamentarier*innen
  • 28

    Teams

  • 65.299

    geradelte Kilometer

  • 10

    t CO2 Vermeidung

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Gemeinde Ubstadt-Weiher im Landkreis Karlsruhe nahm vom 27. Juni bis 17. Juli 2021 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Silke Weber
Umweltbeauftragte

Tel.: +49 7251 61722
ubstadt-weiher sr-encml stadtradeln.de

Gemeinde Ubstadt-Weiher
Bau- und Umweltamt
Bruchsaler Straße 1
76698 Bruchsal

Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Termine

DANKE dass Ihr von Sonntag, 27.06. bis Samstag, 17.07.2021 beim STADTRADELN in Ubstadt-Weiher dabei ward!.

Hinweise

Bild

IMPRESSIONEN vom STADTRADELN 2021

 

 

 

 

 

Grußwort

 

Ubstadt-Weiher, im April 2021

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinde Ubstadt-Weiher, ebenso wie der Landkreis Karlsruhe, werden die Kampagne STADTRADELN auch in diesem Jahr fortführen. Das STADTRADELN kann trotz der Pandemie sehr gut umgesetzt werden, denn Radlerinnen und Radler halten ganz natürlich einen sicheren Abstand und die Bewegung an der frischen Luft fördert zudem die Gesundheit. Wer also den Klimaschutz im Herzen und Bewegungslust in den Beinen trägt, kann einen persönlichen Beitrag leisten, indem das Auto zu Gunsten des Fahrrads in der Garage bleibt.

Alle Bürgerinnen und Bürger in Ubstadt-Weiher lade ich herzlich ein, wieder mitzumachen und vom 27. Juni bis 17. Juli 2021 das Rad möglichst oft im Alltag zu nutzen und dabei Kilometer zu sammeln. Sie tun so etwas für die eigene Gesundheit sowie für ein besseres Klima und erfahren die Freude am Radfahren. Seit 2017 beteiligt sich Ubstadt-Weiher an der bundesweiten Aktion STADTRADELN und die Zahl der geradelten Kilometer steigt stetig: über 64.000 km waren es letztes Jahr in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum.

Mit ihren Radkilometern können die Teilnehmer wieder gemeinnützige Projekte in Ubstadt-Weiher unterstützen, denn die Gemeinde stellt wieder einen Schülerpreis und weitere attraktive Geldpreise zur Verfügung. Die Teamleiter der erfolgreichsten STADTRADELN-Teams dürfen entscheiden, welche Projekte in Ubstadt-Weiher unterstützt werden.

Registrieren können Sie sich ab sofort unter http://www.stadtradeln.de/ubstadt-weiher/.

Schon heute möchte ich Ihnen für die Unterstützung der Radkultur in Ubstadt-Weiher danken.

 

 

Tony Löffler, Bürgermeister

Presse

12.08.2021 STADTRADELN 2021 – das Votum für die STADTRADELN-Spende

Die Kapitäne der siegreichen Teams haben hier Votum für die Verteilung der STADTRADELN-Spende abgegeben. Vom Spendengeld in Höhe von 2.500 € gehen

1.397,47 € an die von der Flutkatastrophe betroffenen Fahrradläden in Neuenahr-Ahrweiler und

1.102,53 € zur Finanzierung eines Zugfahrzeugs für die mobile Sanitätsstation an den Ortsverband Weiher des Deutschen Roten Kreuz. Die Gemeindeverwaltung wünscht dem DRK viel Erfolg und dankt für das Engagement der Mitglieder!
 

Allen Teilnehmer*innen am STADTRADELN 2021 ein abschließender herzlicher Dank für’s Mitmachen! ..bis zum nächsten Jahr..

 

5.8.2021: STADTRADELN 2021 – tolle Ergebnisse in Ubstadt-Weiher, unvorstellbare Zerstörung an der Ahr und ein Funken Hoffnung

65.299 Rad-Kilometer sind das Ergebnis der 3-wöchigen STADTRADELN-Aktion 2021 in Ubstadt-Weiher! Damit haben die 317 STADTRADELNDEN 1,63 mal mit dem Fahrrad den Erdball umrundet – gesammelte Augenblicke von dieser ‚Weltreise‘ sind auf der Fotokollage STADTRADELN 2021 zu sehen. Ganz nebenbei haben die Radelnden gegenüber der gleichen Strecke PKW-Verkehr fast 10 Tonnen CO2 eingespart. Hochgerechnet auf ein ganzes Jahr sind das rund 170 Tonnen CO2, die die Luft und das Klima einfach nicht belasten! Der Beitrag, den jede und jeder durch mehr Fahrrad und weniger Auto leisten kann, ist also durchaus ge-wichtig!

Noch mehr Zahlen vom STADTRADELN 2021:

Die STADTRADELN-Spende

Von den STADTRADELN-Spenden der vergangenen Jahre haben bereits einige gemeinnützige Projekte in Ubstadt-Weiher profitiert. In diesem Jahr kamen aus dem Kreis der Teilnehmer*innen nur zwei Vorschläge, wie der Betrag in Höhe von 2.500 € eingesetzt werden solle:

1. Ein Funken Hoffnung für den Radverkehr im Katastrophengebiet an der Ahr
„Die Schäden in der Stadt sind in Worten nicht zu beschreiben. Unseren Ahr-Radweg, auf den wir so stolz waren und der wie eine grüne Ader durch die Stadt und das ganze Ahrtal ging, gibt es nicht mehr! Der einzige Hoffnungsschimmer ist, dass hier so viel zerstört wurde, dass man jetzt mit einer komplett neuen Planung für den Radverkehr im Stadtgebiet beginnen kann…“, so die STADTRADELN-Koordinatorin aus Bad Neuenahr-Ahrweiler nach der Flutkatastrophe vom 15. Juli 2021. Zwischenzeitlich ist von 3 Fahrradhändlern in Bad Neuenahr-Ahrweiler bekannt, dass ihre Geschäftsräume bzw. die Werkstatt und ein Verleih zerstört sind. Einer von ihnen hatte erst am 01. Januar 2021 unter Corona-Auflagen neu eröffnet. Nach vier Wochen Normalbetrieb kam die Flut…. Die STADTRADELN-Spende aus Ubstadt-Weiher soll den betroffenen Fahrradhändlern ein Funken Hoffnung bringen.

2.Wer hat sie in den vergangenen Monaten nicht dankbar in Anspruch genommen - die Corona-Test-Station des Deutschen Roten Kreuz.
Aber wussten Sie auch, dass die Weiherer Station gleichzeitig eine voll ausgestattete Mobile Sanitätsstation ist? Es handelt sich um einen speziell angefertigten Anhänger-Aufbau, der alles lebensnotwendige medizinische Equipment (ähnlich wie ein Rettungswagen) mit sich führt. Genutzt wird die Station grundsätzlich für Sanitätsdienste bei Veranstaltungen. Durch den Aufbau und das Equipment hat der Anhänger eine Masse von über drei Tonnen. Um diese Last ziehen zu können, benötigt der DRK-Ortsverband Weiher ein Zugfahrzeug und ist dafür auf Unterstützung angewiesen.

Die nicht ganz einfache Entscheidung, wer welchen Anteil an der STADTRADELN-Spende erhalten wird, liegt nun in den Händen der Team-Kapitäne der fünf bestplatzierten Teams.

Ein herzlicher Dank gilt allen, die zum Gelingen der diesjährigen Aktion STADTRADELN in Ubstadt-Weiher beigetragen haben! Wir wünschen weiterhin allzeit gute und sichere Fahrt!

 

18.06.2021: Es gibt ihn wieder: den STADTHELM           
– und andere hochwertige Fahrradhelme

Während des Aktionszeitraums STADTRADELN vom 27.06. bis. 17.07.2021 unterstützt die Gemeinde Ubstadt-Weiher wieder ganz konkret die Sicherheit beim Radfahren: Der beliebte Stadthelm wird in dieser Zeit für Ubstadt-Weiherer Radlerinnen und Radler zum unschlagbar günstigen Preis von 45 € bei der Firma Rad Siegert am Weiherer Kirchplatz angeboten.

Hintergrund: Nach wie vor sind Kopfverletzungen die Haupttodesursache bei Fahrradunfällen von Kindern und Jugendlichen. Wissenschaftliche Untersuchungen weisen aus, dass das Risiko sowohl für Kopf- und Hirnverletzungen um 69 % reduziert werden kann, wenn ein Fahrradhelm getragen wird. Ebenso ist es erwiesen, dass die Helmtrage-Quote mit zunehmenden Alter der Heranwachsenden sinkt. Während knapp 90 % der 3- bis 6-jährigen einen Helm tragen, beträgt die Quote bei den 14- bis 17-jährigen nur noch rund 11 %. Dieser Sachverhalt spiegelt sich unmittelbar in den Verletzungsraten wider. Während etwa 19 % der 3- bis 6jährigen eine Kopf- oder Hirnverletzung davontragen, beträgt die Quote bei den 14- bis 17-jährigen knapp 67 %.

„Setz auf den Stadthelm!“ – Die Kampagne: Die oben skizzierten Zahlen belegen eindrucksvoll Erfahrungen, die jeder Erwachsene vermutlich schon aus eigener Anschauung gemacht hat: Einen Helm zu tragen ist für einen Heranwachsenden überwiegend „uncool“. Vor diesem Hintergrund hat der Bundesverband Kinderneurologie-Hilfe e.V. einen Weg gesucht, der es u. a. dieser besonders gefährdeten Zielgruppe erleichtert, einen Helm zu tragen. Und so wurde das Projekt „Stadthelm“ geboren. Unter dem Motto „Setz auf den Stadthelm!“ will die Kampagne zum Stadthelm einen emotionalen Zugang zum Thema Fahrradhelm ermöglichen, und zwar durch die Identifikation mit der eigenen Stadt (Schriftzug am Helm) und durch einen Helm, dessen Form und Aussehen sich erkennbar abhebt von den sonst üblichen Modellen. Das Modell Urban I von ABUS erfüllt nicht nur allerhöchste Sicherheitsstandards, sondern wurde auch mit dem red dot award ausgezeichnet.

Mit jedem Kauf eines Stadthelms wird der Bundesverband Kinderneurologie-Hilfe e.V. mit 5,– Euro unterstützt. Diese Spenden kommen der gemeinnützigen Präventionsarbeit des Verbandes auf regionaler und überregionaler Ebene zugute. Die großartigen Erfolge des Projektes führten dazu, dass ABUS dem Bundesverband für 2014 einen Scheck in Höhe von sagenhaften 89.500 Euro überreichen konnte, in 2013 waren es bereits 76.500 Euro. Seit seiner Einführung im März 2011 behütet der Stadthelm mehr als 60.000 Köpfe und ist auf den Straßen von mehr als 90 Städten und Regionen zuhause – so auch in Ubstadt-Weiher!

Den Stadthelm für Ubstadt-Weiher gibt es in zwei Größen und zwei Farben – eigentlich! Leider kommt es in diesem Jahr zu Lieferengpässen, so dass nicht alle bestellten Modelle und Größen verfügbar sind. Deshalb werden auch andere Helme zum Vorzugspreis angeboten. Egal welchen Fahrradhelm Sie bei Rad Siegert im Aktionszeitraum erwerben: Die Gemeinde übernimmt in gewohnter Weise den Mehrwertsteuer- und beim Stadthelm auch den Spendenanteil, und die Firma Siegert gibt den Einkaufspreis 1:1 ohne Aufschlag an den Kunden weiter. Nur so können die überaus günstigen Verkaufspreise für die hochwertigen Helme auch bei der diesjährigen Aktion wieder angeboten werden.
Auch Kinderhelme sind im Aktionszeitraum günstiger: Für jeden bei der Fa. Rad-Siegert gekauften Kinderhelm übernimmt die Gemeinde einen Kostenanteil in Höhe von 5 €. Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei Rad Siegert für die vielseitige und fachliche Unterstützung beim STADTRADELN 2021!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.04.2021: STADTRADELN – schon zum 5. Mal in Ubstadt-Weiher
Aktionszeitraum zum Vormerken: 27.06. bis 17.07.2021

Während die Welt zuweilen Kopf zu stehen scheint und der Alltag uns oft vor neue Herausforderungen stellt, ist doch manches unglaublich einfach: Beispielsweise das Auto zu Gunsten des Fahrrads in der Garage stehen lassen und so einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Nebenbei: keine Maske, keine Tankrechnung - stattdessen Bewegung, Entspannung und frische Luft.

Bei der Aktion STADTRADELN lässt es sich besonders gut radeln, denn dabei geht es neben der persönlichen Motivation auch um das gemeinschaftliche Erleben und Wirken. Schulklassen, Betriebsgemeinschaften, Vereine oder andere Gruppen können Teams bilden, Einzelpersonen schließen sich einem Team an, und selbst Kommunen gehen gemeinsam an den Start. So ist Ubstadt-Weiher auch in diesem Jahr wieder dem Aufruf des Landkreises Karlsruhe gefolgt und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein zum gemeinsamen STADTRADELN-Aktionszeitraum im Landkreis Karlsruhe vom 27. Juni bis 17. Juli 2021!

Was ist STADTRADELN?
Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitikerinnen und –politiker sowie Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Aktion STADTRADELN bewusst für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Es geht darum, das Klima aktiv zu schützen, das Bewusstsein für diese klimafreundliche Fortbewegungsart zu stärken und die Bedingungen für Radfahrer zu verbessern. Es geht auch um Spaß am und beim Fahrradfahren, sowie darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen, für den Weg zur Arbeit, zum Bäcker, zur Schule, zu Freunden…

Der Beitrag zum Klimaschutz, den die STADTRADELNDEN ganz nebenbei leisten, ist messbar und gewichtig: Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden!

Mitglieder des Kommunalparlaments sowie alle Personen, die in Ubstadt-Weiher wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen können bei der Kampagne STADTRADELN mitmachen. Die Registrierung ist AB SOFORT möglich unter https://www.stadtradeln.de/ubstadt-weiher

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis (http://www.klimabuendnis.org).

Mehr Informationen unter www.stadtradeln.de; sowie unter www.radkultur-bw.de;

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - So war's 2020: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ubstadt-Weiher radelt 1,6 mal um die Welt.

September 2020: Radfahren für die gute Sache – so könnte man kompakt zusammengefasst, die Ziele der bundesweiten Aktion Stadtradeln umschreiben. Je mehr Kilometer die Teilnehmer einer Gemeinde zusammen reißen, desto mehr Fördermittel für den guten Zweck fließen in die jeweilige Kasse.

Ubstadt-Weiher war in diesem Jahr bereits zum vierten Mal an der Aktion beteiligt und kann nun stolz auf eine solide Bilanz zurückblicken: 323 Teilnehmer in 29 Teams haben zusammen rund 64 000 km erradelt – eine Strecke die sie, am Stück absolviert, etwa 1,6 Mal um den Erdball geführt hätte.
Da im Zuge der Aktion Stadtradeln jeder dieser 64.044 Kilometer mit 5 Cent vergütet wurde, dürfen sich nun mehrere Projekte und Einrichtungen in Ubstadt-Weiher, über den stolzen Betrag von 3.202 Euro freuen. Zu den Empfängern der Spenden zählen unter anderem die Fahrradwerkstatt an der Waldmühle, der Heimatverein Ubstadt-Weiher und der ökumenische Hospizdienst. Mit rund 770 € ging das größte Stück des Kuchens an ein privates Umweltprojekt in Weiher, welches die Aufwertung von Baumscheiben mit Blühpflanzen vorsieht.
Neben den erzielten, finanziellen Hilfen, dürfen sich die teilnehmenden Radler aber auch über einen ganz anderen Effekt freuen: Durch den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad, haben sie gemeinsam im Aktionszeitraum einen CO2 Ausstoß von nicht weniger als 9 Tonnen eingespart. Platz 1 der “Vielradler” belegte dabei das offene Team Ubstadt-Weiher, das gemeinsam 9147 Kilometer auf dem Drahtesel zurückgelegt hat.

 

28.05.2020: Die STADTRADEL-Spende in Ubstadt-Weiher

Im vergangenen Jahr haben in Ubstadt-Weiher 176 Radler an der Aktion STADTRADELN teilgenommen. Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen:

Innerhalb des 3-wöchigen Aktionszeitraums haben die TeilnehmerInnen

Alle Menschen, die in Ubstadt-Weiher wohnen, arbeiten, eine Schule besuchen oder einem Verein angehören sind eingeladen, in diesem Jahr mit ihrer Teilnahme am STADTRADELN die Leistung aus 2019 zu wiederholen (oder zu toppen). Im Aktionszeitraum vom 28.06. bis 18.07.2020 soll das Fahrrad im Mittelpunkt stehen und möglichst oft im Alltag benutzt werden. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um den Klimaschutz, die nachhaltige Mobilität im Land und die Radkultur in Ubstadt-Weiher – insbesondere aber auch um Ihre eigene Gesundheit und den Spaß am Fahrradfahren.

Organisierte Radtouren der Veranstalter wird es in diesem Jahr leider nicht geben können. Nichtsdestotrotz kann jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer am STADTRADELN in Ubstadt-Weiher wieder ganz nebenbei, einzeln oder in kleinen Gruppen, Radkilometer sammeln, die am Ende des Aktionszeitraums in eine Spende für gemeinnützige Projekte in Ubstadt-Weiher umgerechnet werden: Für jeden geradelten Kilometer stellt die Gemeinde Ubstadt-Weiher einen Betrag von 5 ct zur Verfügung. 2019 kamen so 1.827,30 € zusammen, die auf Vorschlag der TeilnehmerInnen zu gleichen Teilen an die DLRG Ubstadt-Weiher sowie an die Ambulante Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung überreicht werden konnten.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Aktion STADTRADELN 2020 in Ubstadt-Weiher als Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

Registrieren können Sie sich ab sofort unter http://www.stadtradeln.de/ubstadt-weiher/. Auf dieser Seite finden sie auch weitere Informationen zur diesjährigen Aktion.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Silke Weber, Bau- und Umweltamt, Tel. 07251/617-22, mailto: weber sr-encml ubstadt-weiher.de.

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - So war's 2019: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

22.07.2019: STADTRADELN 2019 ist zu Ende – Wir radeln weiter!

 

Die Aktion STADTRADELN 2019 ist im Landkreis Karlsruhe am vergangenen Samstag, den 20.07.2019 zu Ende gegangen. Zum Abschluss des Aktionszeitraums hatte die Umwelt- und Energieagentur Karlsruhe eine Sternfahrt organisiert, bei der Gruppen aus dem ganzen Landkreis über 5 Routen zum Straßenfest nach Karlsdorf radelten. Insgesamt fanden sich aus diesem Anlass rund 60 Radlerinnen und Radler beim Fassbieranstich in Karlsdorf ein – darunter 6 Personen aus Ubstadt-Weiher.
Beim STADTRADELN 2019 in Ubstadt-Weiher hatten sich 174 Teilnehmer registriert, die in 20 Teams antraten. Die Teamergebnisse werden in der kommenden Woche ausgewertet, nach Ende der 7-tägigen Nachtragefrist, während derer die Teilnehmer ihre Kilometerleistung aus dem Aktionszeitraum noch erfassen können. Bereits heute steht fest, dass das Ergebnis bei weitem die Erwartung übertroffen hat: Waren es im vergangenen Jahr 2018 rund 14.800 km, die in Ubstadt-Weiher im Aktionszeitraum geradelt wurden, so waren am letzten Dienstag bereits mehr als 35.500 km erfasst – ein stolzes Ergebnis! Allen die daran mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle sehr herzlich gedankt!

Nach der Endauswertung geht es für die Gemeinde daran, ihr Versprechen einzulösen: 5 Cent pro Kilometer sollen gemeinnützigen Projekten in Ubstadt-Weiher zukommen. Welche Projekte genaue damit begünstigt werden, dürfen die Kapitäne der siegreichen Teams entscheiden. Über die Verteilung wird im nächsten Beitrag berichtet.

Eine vorgezogene Auswertung gibt es für die Schülerteams: In der Sonderkategorie Schülerpreise gibt es „Futter“ für die Klassenkassen. Diese Preise werden am letzten Tag vor den Schulferien übergeben. Danke allen Schülerinnen und Schülern samt ihren Lehrkräften, die in den vergangenen 3 Wochen fleißig in die Pedale getreten sind!
Bleibt zum Schluss der Aufruf an alle Teilnehmer und alle, die die Aktion mit verfolgt haben, auch nach dem Aktionszeitraum das Auto möglichst oft zugunsten des Fahrrads stehen zu lassen: Gesundheit und Klima und somit die Lebensqualität profitieren davon!

 

10.07.2019: Bilder einer Radreise durch Südamerika  

Ubstadt-Weiher (siw) Was treibt einen Menschen dazu, mit dem Fahrrad eine Strecke von 2.000 km durch die verarmten Bergregionen Perus und Boliviens, und durch die größte Salzwüste der Welt zurückzulegen? Wer die Geschichte des Bruchsalers Manfred Grimme kennt, der weiß, dass am Anfang einer Serie von außergewöhnlichen Radreisen eine unheilbare Leukämieerkrankung stand. „Mit dem Radfahren zeige ich meinem Körper, dass er kämpfen muss“, erklärt Grimme, „und so halte ich mich gesund!“ Mit dieser Motivation legte er schon viele tausend Kilometer in fernen Ländern mit dem Fahrrad zurück.

Im vergangenen Herbst führte ihn sein Weg nach Peru und Bolivien, zum Machu Picchu, dem Titicacca See und durch die Salar de Uyuni, die größte Salzwüste der Welt. Davon berichtete er am vergangenen Mittwochabend im Kelterhaus in Ubstadt. Sandige Pisten, streunende Hunde und Magen-Darm-Probleme waren die unangenehmen Seiten der Reise. „Aber die Landschaften, das glitzernde Weiß in der Wüste, die farbenfrohen Waren auf den Märkten und die äußerst herzlichen Menschen wogen das bei Weitem auf!“, betont Grimme und ergänzt: „Und mit dem Fahrrad begegnest Du ihnen auf Augenhöhe, d. h. nicht als reicher Europäer, sondern einfach als Gast.“ So waren auch seine Bilder neben den Sehenswürdigkeiten des südamerikanischen Hochlands geprägt von Gesichtern und Menschen, denen er unterwegs auf der Straße begegnet ist.

Die nächste Tour plant Grimme im Spätjahr nach Nordamerika von Calgary nach Florida. Auch dort wird er wieder als Botschafter für die Stiftung Deutsche Leukämie- und Lymphomhilfe Bonn unterwegs sein. Die Einnahmen aus der Veranstaltung in Ubstadt gingen diesmal in vollem Umfang an die BLuT eV Weingarten, die ebenfalls an Blutkrebs erkrankte Menschen unterstützt. Gemeinde und Besucher haben dazu einen Beitrag mit ihren Spenden geleistet. Die Gemeindeverwaltung dankt Manfred Grimme für den kurzweiligen Vortrag, der im Rahmen der Aktion „STADTRADELN 2019“ stattfand.

 

01.07.2019: STADTRADELN in Ubstadt-Weiher -
oder: Mit dem Fahrrad durch Südamerika

Ubstadt-Weiher (siw) Stettfeld am Sonntag, den 30.06.2019 um 14:00 Uhr: Das Thermometer zeigt 38 Grad im Schatten. Wir sind verabredet mit Konrad Kröll zur ortsgeschichtlichen Radtour durch Ubstadt-Weiher, die den Auftakt zur diesjährigen Aktion STADTRADELN in Ubstadt-Weiher bilden soll. Verständlicherweise findet sich nur eine sehr kleine Truppe am Start ein. Kurzerhand wird die Radtour deshalb auf einen kurzen Trip zur Eisdiele in Weiher reduziert. Im Spätjahr soll sie bei hoffentlich erträglichen Temperaturen in voller Länge nachgeholt werden.
 

Mit ganz anderen Witterungsverhältnissen hat man es zu tun, wenn man 2.000 km weit mit dem Fahrrad durch Südamerika fährt und sich dabei permanent in einer Höhe zwischen 3.400 und 4.300 m bewegt. Wer sowas tut? Der Bruchsaler Manfred Grimme! Sein Ziel ist es, etappenweise den Erdball zu umradeln. Im vergangenen Jahr hat er uns von seiner eindrucksvollen Radreise in den Gebirgen Zentralasiens berichtet. Die Gemeindeverwaltung freut sich sehr, Manfred Grimme auch in diesem Jahr für einen Bildervortrag gewinnen zu können. Los geht’s am Mittwoch, den 10.07.2019 um 19:30 Uhr im Kelterhaus in Ubstadt, Obere Str. 11. Der Eintritt ist frei. Um Spenden zugunsten der Blut e.V. in Weingarten wird gebeten!

 

Bild - Klicken für volle Größe

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle
Ubstadt-Weiher im Landkreis Karlsruhe gehört zum Landkreis Karlsruhe.

Zur Auswertung im Landkreis

STADTRADELN-Stars

RADar! in Ubstadt-Weiher im Landkreis Karlsruhe

Team-Captains

Melden
Photo

Ricarda Fabry

AlZa-Racing-Team

Radfahren ist veganes reiten.

Team beitreten
Melden
Photo

Rüdiger Keller

(Rad-) Freunde des scharfen Ecks - Zeutern

Wir freuen uns einfach darauf ENDLICH wieder eine gemeinsame Freizeitaktivität zu starten, jenseits jedes Leistungsgedankens und getreu dem Motto: Der (gemeinsame) Weg ist das Ziel !

Dass wir quasi nebenbei auch noch unserer Umwelt etwas Gutes tun dürfen, macht es für uns alle zu einer Win-Win Situation.

Wir wünschen allen Teilnehmern allzeit eine unfall- und pannenfreie Fahrt und viel Spaß beim Stadtradeln.

Team beitreten
Melden
Photo

Silke Weber

Offenes Team - Ubstadt-Weiher

Manches geht ganz einfach, z.B. das Auto zu Gunsten des Fahrrads in der Garage stehen zu lassen und damit einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Nebenbei: keine Maske, keine Tankrechnung - stattdessen Bewegung und frische Luft - herzlich willkommen beim STADTRADELN 2021 in Ubstadt-Weiher!

Team beitreten

Statistiken der letzten Jahre

  • Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer