Wappen/Logo

VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

STADTRADELN vom 13.06. - 03.07.2021

  • 847

    Aktive Radelnde

  • 24/47

    Parlamentarier*innen

  • 34

    Teams

  • 206.670

    geradelte Kilometer

  • 30

    t CO2 Vermeidung

Wappen/Logo

VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

STADTRADELN vom 13.06. - 03.07.2021

  • 847

    Aktive Radelnde

  • 24/47

    Parlamentarier*innen

  • 34

    Teams

  • 206.670

    geradelte Kilometer

  • 30

    t CO2 Vermeidung

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Markt VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu nahm vom 13. Juni bis 03. Juli 2021 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Michael Bauer
Marktrat

Tel.: +49 175 1602891
oberguenzburg sr-encml stadtradeln.de

Markt VG Obergünzburg
An der Valleroy 32
87634 Obergünzburg

Michaela Kuhn
Markträtin
Tel.: +49 8372 9292844
oberguenzburg sr-encml stadtradeln.de

Antonio Multari
Marktrat
Tel.: +49 160 4378123
oberguenzburg sr-encml stadtradeln.de

Wolfgang Epple
Marktrat
Tel.: +49 151 20269603
oberguenzburg sr-encml stadtradeln.de

Florian Havelka
Marktrat
Tel.: +49 8372 9800377
oberguenzburg sr-encml stadtradeln.de

Auf dieser Seite tritt die Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg mit dem Markt Obergünzburg und den Gemeinden Günzach und Untrasried auf.

Radkultur BW
Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Termine

Hinweise

Bitte nach Möglichkeit über die Schulen und Gruppen in der VG Obergüzburg anmelden. Damit kommen die Kilometer nämlich dem Schulradeln, der Kommune und zuletzt dem Landkreis zugute. 

Bitte beachten Sie dazu auch die Anmeldeanleitung und die Infos zur App

 

Grußwort

Liebe Radler im Einzugsbgebiet der VG Obergünzburg,

es freut uns, dass ihr unsere Aktion unterstützt und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Wir hoffen, dass auch ihr viel Freude am Stadtradeln findet. 

Viel Erfolg und unfallfreie Radlwochen wünscht euch euer Veranstalterteam!

Für die VG Obergünzburg

Michael Bauer

 

Presse

Auch die Presse (AZ) begleitet das Stadtradeln auf dem Gebiet der VG Obergünzburg!

Bild - Klicken für volle Größe

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle
VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu gehört zum Kreis Ostallgäu.

Zur Auswertung im Landkreis

STADTRADELN-Stars

Photo

Hallo, ich bin Verena Hoffmann.

In meiner Praxis "Die Physiotherapie" engagiere ich mich für die Gesundheit meiner Patientinnen und Patienten. Die Aktion "Stadtradeln" gefällt mir sehr gut, weil wir alle etwas für unsere Gesundheit und für ein gesundes Klima tun können.

Ich erledige viele Wege mit dem Fahrrad. Bereits in meiner Kindheit bin ich sehr viel Fahrrad gefahren. Damals noch zur Schule. Heute radel ich in die Arbeit oder zum Einkaufen, aber auch in meiner Freizeit und im Urlaub gehört das Radfahren zu meinen liebsten Tätigkeiten. Dabei kann ich die Natur um mich herum viel intensiver und näher genießen. Das spart nicht nur einiges an Geld und CO2 sondern hält mich außerdem fit. 

Es gibt für mich eigentlich keinen Grund, warum man nicht das Fahrrad benutzen sollte. Ein bisschen Respekt habe ich dennoch vor der Herausforderung, für 3 Wochen komplett auf das Rad umzusteigen.

Ich werde euch auf jeden Fall in den nächsten Tagen berichten, wie es mir dabei ergeht. 

Allen aus der VG Obergünzburg wünsche ich viel Freude am Stadtradeln: Genießt es und strampelt euch fit! Und vor allem: Bleibt unfallfrei!

 

Photo

Hallo, ich bin Julia Rösler.

Viele kennen mich vom Rad-Kriterium beim Marktfest Obergünzburg.

Ich radle furchtbar gerne und habe verschiedene Fahrräder zur Auswahl: Ein Rennrad, ein E-Bike und ein ganz normales Damen-Trekkingrad. Bei meinen Radrennen fahre ich stets alleine, aber auf der Straße bin ich auf Unterstützung angewiesen. Im Jahr komme ich ungefähr auf 2.000 km.

Ich würde am liebsten noch mehr radeln, aber dazu fehlt mir manchmal ein Begleiter; aber ich bin zufrieden so, wie es ist.

Nehmt doch ihr auch öfter mal das Fahrrad - dann begegnen wir uns vielleicht.

Dass ich das Stadtradeln in Obergünzburg als "Radlstar" begleiten darf, macht mich überglücklich und stolz!

Ich freue mich auf die 3 Wochen, weil ich da auf jeden Fall mit meiner Familie und meinen Freunden (Julia & friends) viel Rad fahren werde.

Euch wünsche ich auch viel Spaß und stets eine unfallfreie Fahrt.

Eure Julia! 

Photo

Liebe Radlergemeinde in Obergünzburg und im Landkreis,

wir freuen uns auf die kommenden 3 Wochen mit der Stadtradeltour Obergünzburg - Marktoberdorf. Bei dieser Aktion kann jeder seinen Teil zum Umweltschutz beitragen und dokumentieren. Und wir dürfen als "Radlstars" mitmachen. 

Wir betreiben in Eschers das Haus "Immerfroh" mit Ferienwohnungen. Wir haben für uns beschlossen, dass wir in den 3 Wochen das Auto nicht benutzen möchten, da wir eh schon sehr viel mit dem Fahrrad unterwegs sind. Wir fahren zum Beispiel regelmäßig zum Einkaufen nach Obergünzburg und hinterher den Berg wieder hoch. Außerdem sind wir gerne und viel in der Natur unterwegs. 

Damit wir unser Ziel einhalten können, hoffen wir auf gutes Wetter für die nächsten Wochen.

Auch unsere Urlaube sind oft mit vielen, auch größeren Radtouren verbunden.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine unfallfreie Zeit auf dem Rad.

Anni und Toni Holzheu, Eschers

Photo

Mein Name ist Lucia Golda, ich bin Theaterpädagogin und Kulturmanagerin und leite ab August das „mobilé“ in Marktoberdorf.

Seit drei Jahren lebe ich wieder hier in Marktoberdorf. Mittlerweile erledige ich das meiste mit dem Radl: Ich habe einen kurzen Arbeitsweg, alle Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und mit Rucksack und Fahrradbox kann ich viel transportieren.

Auch im mobilé gibt es mittlerweile ein „Dienstrad“ für kleine Erledigungen. Nur die großen Bühnenbilder habe ich noch nicht aufs Fahrrad packen können. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Photo

Wilhelm Mooser, Schulleiter des Gymnasiums Marktoberdorf - Ein Radler, der Schule macht.

Ohne zu zögern habe ich zugesagt, das Projekt „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ durch meine aktive Beteiligung zu unterstützen.

Meine Schülerinnen und Schüler weisen mich seit geraumer Zeit in den „Fridays for future“ – Aktionen darauf hin, dass jeder einzelne dazu beitragen kann, unser Klima und damit unsere gemeinsame Lebensgrundlage zu schonen bzw. zu verbessern.

Lippenbekenntnisse und Absichtserklärungen hierzu sind uns allen hinreichend bekannt. Im Allgäu lauten diese:

Ma misst ..., ma sott …, ma kennt …

Man müsste …, man sollte…, man könnte…

Vieles tun, um auch unsere Jugend in den Genuss eines guten Klimas in den kommenden Jahren und Jahrzehnten kommen zu lassen.

Es ist an der Zeit, dass die ältere Generation, der auch ich angehöre, echte Zeichen setzt und aktiv an der Schonung der Umwelt mitarbeitet.

Aus „Ma misst …, ma sott…, ma kennt“ wird für mich durch die Teilnahme am Stadtradeln ein:

„I machs ..., i duas…, i schteig aufs Rad!“

Das habe ich mir mindestens für die nächsten drei Wochen vorgenommen.

Als Pädagoge mache ich immer wieder die Erfahrung, dass Kinder und Jugendliche stärker auf das achten, was wir tun, als auf das, was wir sagen – getreu dem Bonmot von Karl Valentin:

„Wir brauchen unsere Kinder nicht erziehen, sie machen uns sowieso alles nach“.

Photo

Ich bin Ingrid Bußjäger-Martin, Geschäftsführerin bei AGCO Fendt für den Bereich Finanzen/IT und bin in meiner Freizeit schon immer gerne mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, unsere Umgebung mit den vielen gekennzeichneten Radwegen oder beruhigten Fahrstraßen ist ein Fahrradparadies. Seit 2020 hat sich die Freude am Radeln mit dem neuen E-Bike vervielfacht, der Radius und die Möglichkeiten haben sich damit deutlich ausgeweitet.

Photo

Ich heiße Michael Korn und ich freue mich, daß ich als Stadtradel-Star vorgeschlagen wurde.

Das Fahrrad hat mich mangels bezahlbarer Alternativen bereits durch die Schulzeit und das Studium als bevorzugtes Verkehrsmittel begleitet, bis es mich dann beruflich ins Allgäu verschlagen hat. Eine der ersten Lektionen, die ich man mir dann hier beigebracht hat, war: „ohne Auto geht es hier im Allgäu nicht“, vor allem bei einem Arbeitsweg von 2x25km ohne Bus- oder Bahnverbindung. Also kam es, wie es kommen musste und ich wurde zum Autofahrer.

Durch Zufall las ich dann vor einigen Jahren einen Artikel über eine amerikanische Familie, die sich mit dem Projekt „Half Plan“ das Ziel setzte, ihren Energieverbrauch zu halbieren. Das war für uns als Familie Ansporn genug, ein ähnliches Projekt zu starten. Und da der „zugezogene Allgäuer“ keine halben Sachen macht, steckten wir unser Ziel etwas höher. Ab diesem Zeitpunkt war das Pendeln mit dem Auto keine Option mehr, da es den Löwenanteil unseres Energieverbrauchs ausmachte. Also musste ich mir eine Alternative suchen, und die kam in Form eines zum Pedelec umgebauten Fahrrads. Seit dem lege ich meinen Arbeitsweg mit dem Fahrrad und Pedelec zurück. Anfangs nur im Sommer bei schönem Wetter, dann immer öfter auch bei Regen und seit 9 Jahren ganzjährig und unabhängig vom Wetter.

Inzwischen spielt das Auto im Alltag bei uns praktisch keine Rolle mehr. Einkäufe und Kindertransport werden mit Fahrradanhänger und Lastenrad erledigt, Dienstreisen mit Faltrad und Zug. Auf diese Weise kommen pro Jahr etwa 10.000 bis 15.000 Fahrrad- und Pedelec-Kilometer zusammen. Inzwischen genieße ich die Unabhängigkeit vom Auto und sehe die Radelei als willkommenen Ausgleich zur Büroarbeit. Zur Arbeit fahre ich auch gerne mal einen Umweg und erlebe täglich das, wofür andere hier Urlaub machen. 

Ich wünsche allen viel Spass beim Radlen und viele unfallfreie Stadtradel-Kilometer!

 

 

 

RADar! in VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Team-Captains

Melden
Photo

Florian Ullinger

Wasserwacht Obergünzburg

Natürlich beteiligt sich die Wasserwacht Obergünzburg auch an dieser tollen Aktion. Wir freuen uns auf viele Unterstützer.

Team beitreten
Melden
Photo

Michael Bauer

Team Valleroy

Hallo liebe Nachbarn aus der Valleroy,
schnappt eure Räder, ölt die Kette und dann nix wie raus ins wunderbare Günztal!
Schön, dass ihr mit dabei seid!

3 Wochen auf dem Rad genießen und dann im Sommer gemütlich weiter rollen.

Für das Team Valleroy, den Markt Obergünzburg, das Ostallgäu!

Team beitreten
Melden
Photo

Klaus Schmidbauer

J.M. Gabler-Saliter Milchwerk

Wir von Saliter radeln für ein gutes Klima im Günztal und in Bayern. Unsere Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung geht weit über die Grenzen des Unternehmens hinaus. Neben klimaneutraler Produktion und recyclingfähigen Glasflaschen, unterstützen wir auch die Initiative Stadtradeln. Das sorgt für bessere Luft und gesündere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Team beitreten
Melden
Photo

Martin Hämmerle

Dav Obergünzburg

Grias eich,
wir sind gemeinsam oder alleine mit dem Rad unterwegs.
- Ob auf Straße oder Feldweg
- Ob mit Tourenrad, E-Bike, oder Mountainbike

jeder geradelte Kilometer freut uns ;-))

Wenn es möglich ist, treffen wir uns regelmäßig am Dienstag abend zu einer Mountainbiketour rund um Obergünzburg.

Der Alpenverein Obergünzburg wünschen Euch viel Spaß und eine unfallfreie Fahrt

Team beitreten
Melden
Photo

Martin Schmid

SV Berg

jetzt geht´s los !!

Team beitreten
Melden
Photo

Thommy Pöppel

1863 Original TSV Ebersbach

In unserem Verein steht der Umweltschutz ganz oben auf der Agenda!

Mit einer großen Fotovoltaikanlage auf unserer schönen Sporthalle tragen wir zur regenerativen Energiegewinnung bei. Unsere Heizung wird mit Holz-Pellets betrieben. Erst im letzten Jahr haben wir unsere Flutlichanlage auf LED umgestellt, um Energie einzusparen.

Jeder kann zum Erhalt unserer schönen Umwelt beitragen - wir können nur hoffen, dass es noch nicht zu spät ist.

Doch jetzt auf geht's! Wir radeln bis das CO2 ausgeht ;-)

Euer
Thommy

Team beitreten
Melden
Photo

KLaus Görig

RC Allgäu

Der Rad Club Allgäu macht selbstverständlich auch mit.
Wir radeln ja im Training, in der Freizeit und zur Arbeit.
Auch unsere Trainer radeln mit dem Nachwuchs in der Natur.
Ein gutes Klima ist wichtig für unsere Gesundheit und Lebensqualität.
Mit dem Rad in die freie Natur fahren, schenkt uns Glücksgefühle und Zufriedenheit.
Also rauf aufs Rad und Mitmachen.

Euer Klaus

Team beitreten
Melden
Photo

Wolfgang Rösler

Julia & friends

Hallo, jetzt haben wir schon ein paar Kilometer gesammelt. Vielen Dank, dass Ihr Euch so zahlreich unserem Team angeschlossen habt. Es sind noch weitere Teilnehmer möglich. Ich wünsche Euch weiterhin unfallfreie Fahrt und viel Spaß.

Team beitreten
Melden
Photo

Barbara Müller

Enzianradler und Freunde

Auf die Pedale, fertig, los.
Raus zum Radeln!

Team beitreten

Statistiken der letzten Jahre

  • Radelnde

  • Parlamentarier*innen

  • Teams

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 Vermeidung

Lokale Partner und Unterstützer