STADTRADELN-Star Blog: Andreas Klöcker


2. Woche Stadtradeln - Kupferstädter Kaiserwetter

Bild Geschrieben am 14.06.2021 von Andreas Klöcker
Team: DEIN STOLBERG
Kommune: Stolberg in der Städteregion Aachen

Auch in der letzten Woche bin ich regelmäßig mit meinem Fahrrad zwischen Aachen und Stolberg gependelt. Diesmal habe ich aber auch das Wochenende für ausgiebige Fahrradtouren in der Region genutzt.

Außerdem haben wir mit dem Team "DEIN STOLBERG" gegrillt. Jeder war herzlich willkommen und sämtliche Radler Vorräte wurden aufgebraucht. Die Grillwurst kam natürlich auch aus Stolberg direkt von unserem Nachbarn Martino Winkens.

Mit Freunden treffen auf dem Aachener Markt, lecker essen in der Pontstraße; das Fahrrad war das ideale Transportmittel. Als Radfahrer fühlt man sich manchmal wie das 5. Rad am Wagen, entweder teilt man sich den Radweg mit einem Bürgersteig oder man nimmt den Autos und LKWs den Platz weg. So kommt es regelmäßig vor, dass sich entweder Fußgänger oder PKW- bzw. LKW-Fahrer gestört fühlen. Oft steht man dann vor der Wahl lieber auf der Straße zu fahren oder zu versuchen Strecken zu wählen, wo Radwege vorhanden sind, die man auch als solche nutzen kann.

Cool war die Möglichkeit mit den Rädern direkt die Tische der Außengastronomen der Region anzusteuern. Dank des Wegfalls der Testpflicht habe ich mit meiner Frau regen Gebrauch davon gemacht:

Als Beispiel möchte ich in Stolberg z.B. das Restaurant Living direkt vor dem Rathaus nennen. Ein beliebter Treffpunkt mit viel Platz. Uns diente das Living als Ausgangspunkt einer weiteren Tour über den wunderschönen Vennbahnweg nach Wahlheim Eis essen. Auf dem Rückweg sind wir noch im Brander-Bahnhof eingekehrt.

Wir stellen fest, dass Fahrradfahren zurzeit ein Massensport oder die Freizeitbeschäftigung geworden ist. Bald wird es wahrscheinlich eine neue Verkehrserscheinung geben den „Fahrradstau“ ¯_(ツ)_/¯

Wir nehmen es wie es kommt und erkunden die gastronomische Vielfalt der Region. Abends wenn man zuhause ankommt ist man um viele Eindrücke reicher. Die Städteregion ist sehr lebenswert und bietet somit viele Möglichkeiten diese mit dem Fahrrad zu entdecken.

Hier gelangt ihr zum Stadtradeln-Beitrag der Medienagentur Klöcker:
https://www.kloecker.ac/news/2021/medienagentur_kloecker_sponsor_dein_stolberg_team_stadtradeln.html

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter

1. Woche Stadtradeln für das TEAM "DEIN STOLBERG"

Bild Geschrieben am 08.06.2021 von Andreas Klöcker
Team: DEIN STOLBERG
Kommune: Stolberg in der Städteregion Aachen

Die erste Woche Stadtradeln für mein Team „DEIN STOLBERG“ ist geschafft.
www.deinstolberg.de/stadtradeln

Anfangs sonnig, wurde es im Laufe der Woche kalt und ungemütlich.
Ich fahre ein Pedelec (E-Bike) d.h. ein Elektromotor mit max. 250w Leistung unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Auch weite Touren bis 180 km stellen so kein Problem dar. Rechtlich handelt es sich bei Pedelecs um Fahrräder. Eine Zulassung oder Versicherung ist anders als beim S-Pedelec (Trittunterstützung bis 45 km/h) nicht nötig. Die somit geringen Unterhaltskosten des Fahrrads ermöglichen die Nutzung neben anderen Fortbewegungsmitteln.
Sicherheit ist für mich einer der Hauptknackpunkte beim Fahrradfahren. Ich möchte behaupten, dass sich der Fahrradfahrer im Stadtverkehr in ständiger Gefahr befindet. In unserer Region ist nicht die Infrastruktur für Fahrräder vorhanden wie es z.B. in den Niederlanden der Fall ist. Und es wird auch wahrscheinlich mittelfristig nie der Fall sein. Grundsätzlich möchte ich anraten mit Helm und Handschuhen zu fahren und ständig wachsam zu sein.
Hauptsächlich fahre ich zwischen meinen Büros in Aachen und Stolberg hin und her.
Wenn ich Fahrrad fahre dann also zwischen dem Stolberger Gewerbegebiet Camp Astrid, vorbei am Forsthaus Weiden durch Haaren und hinein in den Aachener Stadtkern.
Als alleiniges Transportmittel ist das Fahrrad für mich ungeeignet. Solange das Wetter mitspielt und die Fahrstrecke es zulässt aber sicherlich eine willkommene Abwechslung. Fahrrad fahren hilft ungemein einen Ausgleich zum stressigen Büroalltag zu schaffen, einfach mal den Kopf frei bekommen. Wenn man durch Wälder oder der Abendsonne entgegen fährt, unbezahlbar…
Am liebsten fahre ich gemeinsam mit anderen; zurzeit meistens mit meiner Frau. Unser Tipp: schnappt euch das Rad und fahrt zu einem schönen Restaurant, setzt euch in Sichtweite eurer Bikes und genießt das Leben.

Hier gelangt ihr zum Stadtradeln-Beitrag der Medienagentur Klöcker:
https://www.kloecker.ac/news/2021/medienagentur_kloecker_sponsor_dein_stolberg_team_stadtradeln.html

BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter