STADTRADELN-Star Blog: Julius Bernhardt


Woche 3 + Fazit

Geschrieben am 14.07.2021 von Julius Bernhardt
Team: ADFC KE-OA (KE)
Kommune: Kempten (Allgäu)

Die drei Wochen sind wie im Flug vergangen und es hat immer Spaß gemacht mit dem Rad unterwegs zu sein. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass ich in dem Zeitraum mehr als einmal in gefährliche Situationen gekommen bin. Autos haben mich mehrmals beim Rechtsabbiegen übersehen (SCHULTERBLICK!) und mich zu eng überholt. Ich als erfahrener Radfahrer kenne die brenzligen Stellen und konnte rechtzeitig Bremsen. Für ein besseres Miteinander im Straßenverkehr jedoch, würde ich mir etwas mehr Rücksichtnahme wünschen. Immerhin habe ich keine Knautschzone.

Insgesamt waren die 3 autofreien Wochen eine tolle Erfahrung und ich kann nur jedem raten das auch mal auszuprobieren. Der Ehrlichkeithalber muss aber erwähnt werden, dass auch wenn ich selber kein Auto gefahren bin, andere Erledigungen für mich mit dem Auto gemacht haben. So ist meine Familie zum Wertstoffhof oder zum Getränkemarkt gefahren. Nichtsdestotrotz Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei und versuche meine Familie davon zu überzeugen, dass wir nächstes Jahr als Stadtradelnstar-Familie an den Start gehen.

Teilen: Facebook | Twitter

Woche 2:

Bild Geschrieben am 07.07.2021 von Julius Bernhardt
Team: ADFC KE-OA (KE)
Kommune: Kempten (Allgäu)

Das Wetter ist etwas schlechter geworden. Also habe ich meine Regenmontur rausgeholt. Fürs Radeln besteht diese bei mir aus einer Regenjacke, einer Regenhose und ganz wichtig: Schuhüberzieher. Damit komme ich überall trocken an. Seit dieser Woche ist die Wiesstraße für Radfahrer neu hergerichtet. Daher habe ich der gleich mal einen Besuch abgestattet. Es gibt Aufstellflächen an der Kreuzung und ich darf auf der Strecke nicht überholt werden. Leider sind den Automobilisten diese neue Regeln noch nicht ganz bewusst aber an alles Neue muss man sich gewöhnen. Ich jedenfalls finde die Umgestaltung mehr als gelungen.

Teilen: Facebook | Twitter

Woche 1:

Bild Geschrieben am 07.07.2021 von Julius Bernhardt
Team: ADFC KE-OA (KE)
Kommune: Kempten (Allgäu)

Die erste Woche ist vorbei. Insgesamt muss ich sagen, dass ich auch aufgrund von online Uni weniger fahre als in den Jahren zuvor. Die Fahrten die ich jedoch mache genieße ich in vollen Zügen. Ich fahre unglaublich gerne durch die (wieder) belebte Stadt und genieße dabei meine Vorteile als Radfahrer: vorbei an wartenden Autos, einfache Parkplatzsuche und die Bewegung. Auch Termine ausserhalb konnte ich in Kombination mit der Bahn super wahrnehmen. Fahrradkarte gekauft und rein in den Zug. Samt Fahrrad. Das Auto vermisse ich nicht.

Teilen: Facebook | Twitter