STADTRADELN-Star Blog: Salzhausen


über Motivation

Bild Geschrieben am 30.05.2021 von Nikolaus Lemberg
Team: InGe radelt
Kommune: Salzhausen

Wenn es in fen kühlen und regnerischen Mai-Tagen mal schwerfiel, morgens in die Regenkombi und auf's Fahrrad zu steigen, hatte ich folgende Lösung. Ich denke an den wunderbaren Song Fahrradfahren von Max Raabe. Den kennt Ihr nicht? Das MUSS man als Radfahrer*in gesehen und gehört haben: [hier auf YouTube]





PS. Motivationsschub funktioniert auch bei Sonnenschein :-)

Teilen: Facebook | Twitter

über Alternativen

Bild Geschrieben am 29.05.2021 von Nikolaus Lemberg
Team: InGe radelt
Kommune: Salzhausen

Schon zwei Wochen "Stadtradeln" und immer nur auf dem Land ist ja irgendwie kurios... Heute also auf in die Stadt unseres Vertrauens, nach Lüneburg, zum Wochenmarkt. Dabei fällt mir auf, welch herrliche Alternativen es zum Landstrassen-Radeln gibt. Konkret z.B. über Putensen, an Hof Röndahl vorbei, durch den Gellerser Anfang, Südergellersen, durchs Hasenburger Bachtal nach Heiligenthal, über Oedeme nach Lüneburg. Eine tolle Strecke, kaum Autoverkehr, schnelle Fahrt. So macht es wirklich Spass.

Teilen: Facebook | Twitter

über Geschwindigkeit

Bild Geschrieben am 27.05.2021 von Nikolaus Lemberg
Team: InGe radelt
Kommune: Salzhausen

... auf dem Fahrrad habe ich Zeit nachzudenken. Zeit habe ich generell eigentlich keine. Das macht die Entscheidung für das Radfahren im Alltag nicht leichter. Oder doch? Hier einige überraschende Strecken und Geschwindigkeiten:

Kirchturm Salzhausen bis Windmühle Eyendorf: 8 Minuten
Kirchtum Salzhausen bis Krankenhaus Winsen: 50 Minuten
Kirchturm Salzhausen bis Ahrensburg (inkl. Metronom bzw. HVV): 120 Minuten

Wie lange die Schnecke wohl vom Kirchturm Salzhausen bis nach Luhmühlen braucht, wo ich Sie auf dem Radweg fand?

PS. Kein Tier ist bei den Fotoaufnahmen zu Schaden gekommen :-)

Teilen: Facebook | Twitter

über Hindernisse

Bild Geschrieben am 14.05.2021 von Nikolaus Lemberg
Team: InGe radelt
Kommune: Salzhausen

Es regnet; es stürmt; ich bin in Eile; ich muss etwas transportieren; ich bin erschöpft... Es gibt so viele Gründe, NICHT mit dem Rad zu fahren!

Manchmal braucht es ein Bild, eine Motivation, warum es DOCH Sinn ergibt. So ein Bild habe ich heute für den Blog ausgesucht.

Auf dem Weg nach Winsen stand ich neulich vor DIESEM Hindernis. Der Sturm hatte mir einen Baum auf den Radweg geweht. Kein Problem: mein leichtes Fahrrad konnte ich darum herum tragen. Das wäre mit meinem Auto nicht gegangen!

Ich wünsche Euch ähnlich motivierende Erlebnisse auf zwei Rädern.

Teilen: Facebook | Twitter