Schulweghelfen

Geschrieben am 13.07.2019 von Antje Wagner
Team: Team Skibazar
Kommune: Grünwald im Landkreis München

Seit elf Jahren bin ich im Einsatz als Schulweghelferin. Ich freue mich sehr darüber, dass jedes Jahr mehr Kinder wieder zu Fuß zur Schule gehen oder mit dem Rad fahren.
Aktuell stehe ich am neu mit Schulweghelfern ausgestatteten Übergang an der Emil-Geis Straße. Bei Dienstbeginn um 7.30 Uhr ist alles noch relativ ruhig. Es queren zwar viele Autos die Kreuzung aber es läuft noch nach den allgemein gültigen Verkehrsregeln ab.
Nur kurze Zeit später explodiert die Zahl der motorisierten Verkehrsteilnehmer und man hat den Eindruck man steht an einer Kreuzung an der das Recht des Stärkeren gilt. Ich bin immer wieder froh darüber, dass es doch so viele einsichtige Autofahrer gibt, die auf die Fehler der anderen achten oder nicht unbedingt auf ihr Vorfahrtsrecht bestehen.
Ich bin froh, dass ich dort stehe und den Grundschulkindern in dieser teilweise unübersichtlichen Situation sicher über die Straße helfen kann.
Die Kreuzung ist nicht sicher, da muss ganz dringend ein Verkehrsplaner ran und sichere Möglichkeiten aufzeigen! Für Radfahrer ist es lebensgefährlich. Da zu wenig Platz dort ist, sollte dringend die Suche nach einer Alternativen Route für die Radfaher in Angriff genommen werden!

Teilen: Facebook | Twitter