...ein kleiner Zwischenbericht...

Name: Norbert Wrobel
Datum: 12.06.2020
Kommune: Rommerskirchen im Rhein-Kreis Neuss
Team: Grüne Radler - GillbachRoller

Am Dienstag hab ich mal den Bürgermeister zum Fototermin besucht. (s. Foto) Wir haben ein wenig übers radfahren in der Gemeinde geplaudert. Er hat auch zugesagt, dass wir nächstes Jahr die Auftaktradtour zum Stadtradeln wieder stattfinden lassen. Martin Mertens hat sich als Leser meines Blogs geoutet, er verfolgt ganz interessiert meine Anmerkungen. Er hat auch versprochen seinen Teller leer zu essen, damit das Wetter in der Gemeinde schön bleibt. Aber auch Regen kann durchaus schön sein, unsere Landwirte sind drauf angewiesen und für Radler gibt es wetterfeste Kleidung. In Nettesheim ist mir ein Feld sehr positiv aufgefallen. Der Bauer hat hier einen Teil als Bienenweide angelegt, sein Geheimnis ist, wie hat er das hinbekommen, dass das Feld genauso aussieht, wie das Plakat. Mir hat das gut gefallen. (s. Foto) Weniger gefallen hat mir der Wirtschaftsweg zwischen Butzheim und Oekoven. Vor dem Spagelfeld des Spargelhof K.....n ist der Weg total mit Dreck bedeckt. Gestern war es etwas Regnerisch, da hat sich der Trockene Dreck in glitschigen Schlamm verwandelt. Mal sehen ob der weg nach dem 24. Juni, dem Ende der Spargelzeit, wieder sauber ist. (s. Bild) ...und dann war da noch der LKW der Fa. PAUL SCH.....ÖHLE, der bei Gill auf dem Radweg geparkt war. Der Fahrer erklärte mir wortreich, dass er jetzt hier auf dem Radweg abladen müsse. Welche Lokig ist das denn, Fußgänger, Kinder, Radfahrer müssen in den fließenden Verkehr? Auf der Homepage der Spedition steht ganz viel zum Thema Qualtät und Umwelt, alles nur leere Worte!..... bis zum nächsten mal viel Spaß beim Radfahren