letzte Woche - schon ? Es geht weiter

Geschrieben am 18.07.2020 von Antje Wagner
Team: Team Skibazar
Kommune: Grünwald im Landkreis München

Ich habe noch ein O-Bike gefunden - wie lange ist es her, dass massenhaft Radlverleiher in den größeren Städten ihre Räder aufgestellt haben. Vor allem die gelben Räder von O-bike sind seinerzeit negativ aufgefallen, weil sie überall im Weg standen. So weit ich mich erinnere, hat das Unternehmen versprochen alle Räder restlos zu entfernen... Ich habe noch eins gefunden! In Pullach, Nähe Isartalbahnradweg!
Im Perlacher Forst gibt es Umleitungsschilder - und in großes Plakat der Gemeinde Oberhaching. Dort wird verkündet, dass der Landkreis den Radweg durch den Forst von Oberhaching nach München ertüchtigt und asphaltiert. Ich freue mich schon auf die Eröffnung!
Auf meinem Weg zur Arbeit komme ich durch Pullach. An der Großhesseloher Brücke ist das kleine Stückchen Radweg vom Bauamt erneuert worden. Vorher ist nach einem Regen man durch schlammige Pfützen gefahren. Große Pfützen haben sich gebildet und mit dem Untergrund in ein Matschfeld verwandelt.
Es hat mich also sehr gefreut, als die Strecke eines Morgens gesperrt war und neuer Kies augeschüttet und verdichtet wurde.
Leider ist nur passgenau eine neue Schicht draufgekommen - die Pfützen nach dem Regen gibt es immer noch nur nich mehr so schlammig.
Einkaufen mit dem Rad ist kein Problem. Selbst wenn es größere Mengen sind. Schließlich habe ich einen Anhänger.
Aber wo stellt man sein Rad ab? Einige Einkaufsmärkte setzen noch auf die "Speichenklemmer", die sind günstig und schnell aufgestellt.
Mir sind aber die Märkte lieber, die Radständer haben, an denen man das Fahrrad anschließen kann. Wenn die dann noch richtig aufgestellt sind und der Anhänger nicht in die Autospur hineinragt, das wäre spitze!
Liebe Mitbürger*innen, auch wenn es häufig keine Absicht ist, achtet mal ein bisschen mehr darauf, den Mund-Nasen-Schutz nicht zu verlieren!

Teilen: Facebook | Twitter