Noch 4 Wochen

Geschrieben am 28.07.2020 von Guntram Althoff
Team: Green Team
Kommune: Eltville am Rhein

STADTRADELN 2020

Ich freue mich – ich freue mich sogar riesig auf das Eltviller Stadtradeln 2020 !

Nach der erstmaligen Teilnahme im Vorjahr etabliert sich die Veranstaltung, die den Fokus in Eltville für drei Wochen auf das Radfahren lenkt.

Schon heute fahre ich viel mit dem Fahrrad, drei Wochen Auto-Pause fallen mir daher nicht sehr schwer, zumal ich zukünftig eh ganz ohne eigenes Auto auskommen möchte.

Ich bin auch darauf gespannt, welche Überraschungen in positiver und negativer Hinsicht ich in diesen drei Wochen erleben werde – ich bin gespannt, ob sich auch mein ganz persönlicher Fokus ändern wird, meine Sicht aufs Radfahren, meine Einstellung zu verkehrlichen Fragen …

Ich bin gerne dabei, aber ich glaube, es ist für mich auch wichtig, beim Stadtradeln dabei zu sein. Wir sind in der Verkehrswende und als Mitglied im Stadtparlament stehe ich immer wieder vor Entscheidungen, die das Zusammenspiel der Verkehrsteilnehmer betreffen: aktuelles Beispiel ist die Neugestaltung des Matheus-Müller-Platzes, wo es um ein gutes Miteinander von Autos, Fahrrädern, Fussgängern und ÖPNV geht!

Ob meine Überlegungen und das Versprechen, regelmäßige Berichte einzustellen sowie drei Wochen "kein Auto von innen zu sehen"  ausreichen, um ein Stadtradeln-Star zu sein; es ist nicht meine Wortwahl und es war auch nicht meine Entscheidung. Die Organisatoren haben diesen Begriff vorgegeben und wenn ich sehe, wie viele Menschen das Radfahren intensiver als ich betreiben, wäre schon der Begriff „Sternchen“ bei mir übertrieben.

Sei es drum – ich freue mich auf diese Herausforderung und darauf, ein Teil dieses zweiten Eltviller Stadtradelns zu sein.

Möge es Eltville voranbringen, auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Stadt mit einer gleichberechtigten Mobilität


Guntram Althoff

Teilen: Facebook | Twitter