So war meine 1. Woche ohne Auto

Bild Geschrieben am 09.05.2021 von Sarah Schüller
Team: Thorr
Kommune: Bergheim

Hallo zusammen, wow was für eine Woche! Es sind schon so viele Kilometer für Bergheim zusammengekommen. Hier ein kleiner Einblick, wie es bei gelaufen ist:

Tag 1:
Voller Motivation ging es los mit dem kürzesten Weg zur Arbeit. Auf dem Heimweg habe ich einen anderen Weg mit mehr Kilometer gewählt. Abseits von viel befahrenen Straßen und einer angenehmeren Steigung.
Ergebnis: 26,4 km.

Tag 2:
Ich testete den neuen Weg auch an nächsten Morgen als Hinweg zur Arbeit und auch da war es ein deutlich besserer Start in den Tag. Der Heimweg gestaltete sich schwieriger. Der starke Gegenwind nahm mir das Tempo und im kleinsten Gang ging es nur langsam vorwärts. Etwas Gutes hatte es: Die Nässe vom anfänglichen Regen war sehr schnell getrocknet.
Ergebnis: 33,3 km.

Tag 3:
Er war da, schon früh morgens merke ich ihn: Muskelkater. Schnell ins Auto steigen ging nicht, also bin ich trotzdem los geradelt. Und siehe da: Beim Fahren habe ich den Muskelkater nicht mehr gespürt. Nachmittags wurden ein paar Sachen eingekauft. Die begrenzten Transportkapazitäten waren sehr ungewohnt.
Ergebnis: 33,4 km.

Tag 4:
Vom Muskelkater geweckt, ging der nächste Tag los. Mein Ehrgeiz viele Kilometer fürs Team zu sammeln war sehr groß, aber auch der Platz 1 im eigenem Team hat mich motiviert weiter zu fahren. So kam es, dass der Heimweg deutlich länger war, trotz leichtem Regen. Dieser hat mir - wo ich einmal am radeln war - nicht mehr viel ausgemacht. Richtige Kleidung ist da Gold wert.
Ergebnis: 45,7 km.

Tag 5:
Da der Muskelkater nicht schlimmer wurde, bin ich weiter geradelt. Zum Start ins Wochenende sogar noch mehr, wie am Tag 4. Bei trockenem Wetter war jedes kleine Etappenziel toll zu erreichen. Ein guter Ausgleich zum Büro.
Ergebnis: 52,3 km

Tag 6:
Kurz und knapp: 1 Tag Pause vom Radeln.

Tag 7:
Meine erste Fahrradtour, wo der Weg das Ziel ist. Ich wollte zum einem testen, wie ich mit längeren zusammenhängenden Strecken zurecht komme und zum anderen noch die 200 km vor Ende der Woche knacken. Im Laufe der Woche habe ich meinen Rhythmus gefunden und kann so deutlich länger fahren. Es war eine schöne Tour bei schönstem Wetter. Kleines Highlight: Bei einer Steigung E-Bikes überholen.
Ergebnis: 55,8 km.

Ergebnis 1. Woche Stadradeln Star: 246,9 km.

Fun Fact: Letztes Jahr bin ich bei Stadtradeln 174,0 km gefahren - aber in 3 Wochen.

Ich bin stolz auf meine Leistung und bin gespannt, was die neue Woche bringen wird.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter