Und das Auto steht still

Bild Geschrieben am 11.05.2021 von Manuela Bechert
Team: Offenes Team - Rheinberg
Kommune: Rheinberg im Kreis Wesel

Krankheit adè - jetzt kann hoffentlich endlich geradelt werden!

Wir sind bereits in Woche zwei des Stadtradelns und mein Tacho steht auf erst 205 Kilometern. Leider musste ich mich schonen, da ich mir eine Blasenentzündung zugezogen habe, der ich lediglich mit einer fünftägigen Antibose entgegen wirken konnte. Nun ist diese seit dem gestrigen Montag jedoch abgeschlossen und in meinem Kopf strickt sich der Plan von einer mindestens zwei tägigen Tour zusammen. Wohin es gehen soll? Ich habe noch keine Ahnung, eventuell ans Meer? Wäre da nicht der Faktor Zeit, der dies alles immer ein wenig schwierig zu gestalten macht. Ich lasse das Oberstübchen mal weiter rattern und wir lassen uns gemeinsam von dem ausgespuckten Ergebnis überraschen.
Trotz der Blasenentzündung habe ich mich natürlich an mein Versprechen gehalten und kein Auto von innen gesehen. Heute bin ich den Rheinradweg entlang nach Wesel gefahren, um einen Arzttermin wahrzunehmen. Der Hinweg war wirklich schön, jedoch hat es auf dem Rückweg angefangen zu gießen wie aus Kübeln und ich kam nass bis auf die Unterplinte wieder zu Hause an. Schlechte Vorbereitung - ich hätte auch einfach Regensachen mit mir führen können. Aber da eine Chaotin wie ich über solch weltliche Dinge seltens nachdenkt, fuhr ich einen Schnitt von 26 km/h zurrück, damit ich so durchnässt wie ich ja war, ja nicht auskühle. Was mich bislang erstaunt - trotz der zuvor längeren sportlichen Fahrradabstinenz hat mich auf all den kleinen Touren nichtmals ein E-Rad überholt. Das motiviert und zeigt mir, dass ich auch mit 40 noch immer nicht im E-Rad-Alter angekommen bin. Ich werde noch einige weitere Jahre auf meine Beinkraft setzen, zumindest wenn ich nichts großes zu transportieren habe - dann nehme ich gerne das Angebot vom Rheinberger Klimatisch war und leihe mir dort ein Lastenrad mit elektrischer Unterstützung. Derweilen erfreue ich mich an meinen wunderschönen Rädern - kein Auto könnte mir jemals ein solches Lächeln ins Gesicht zaubern.

Bild

Teilen: Facebook | Twitter