Kein Auto - kein Problem

Geschrieben am 22.05.2021 von Dietrich Jaedicke
Team: Kirchenradler
Kommune: Landkreis Oldenburg

Vor Beginn der ersten Woche des Stadtradelns hatte meine Frau unser Auto bei ihrem Bruder abgestellt und ihm meinen Schlüssel gegeben. Als sie das Auto abholte, vergaß sie den Schlüssel wieder in Empfang zu nehmen. So war der Schlüssel für mich nicht erreichbar und die Versuchung das Auto zu nutzen damit gebannt. Obwohl - es ist überhaupt keine Versuchung für mich. Mit dem Fahrrad kann ich alles erreichen, was nötig ist:

  • die Läden und den Supermarkt (die Einkäufe passen auch locker in die Packtaschen, auch der Sack Kartoffeln vom Hofladen an der Landstraße),
  • das Büro, in dem noch etwas in Präsenz zu erledigen ist,
  • den Arzt, die Kinder, die in ihrem eigenen Haushalt leben,
  • die Freunde, die mal eben besucht werden wollen ...
  • Das Fahrrad erweist sich immer wieder als ideales Verkehrsmittel. Das Auto vermisse ich nicht.

    Teilen: Facebook | Twitter