Endspurt in der letzten Woche

Bild Geschrieben am 23.05.2021 von Sarah Schüller
Team: Thorr
Kommune: Bergheim

Tag 15
Wie zu erwarten, hatte ich nach der gestrigen Runde mit 100 km enormen Muskelkater. Gemütlich habe ich mich trotzdem mit dem Rad auf den Weg zur Arbeit gemacht. Ich fasste ein neues Ziel für die letzte Woche und machte auf dem Heimweg einen Umweg. Trotz Muskelkater hat dies ganz gut geklappt.
Ergebnis: 57,5 km

Tag 16
Der nächste Morgen, entlang der Erft. Diesmal aber mit einer unschönen Überraschung, denn es fing nach kurzer Zeit an zu regnen und hörte nicht mehr auf. Ich habe mich ein paar mal untergestellt, doch ein Großteil der Strecke hat keine Unterstellmöglichkeiten. Da ich irgendwann auch mal auf der Arbeit ankommen musste, blieb mir nicht anderes übrig, als weiter zu fahren. Meine Kleidung hielt dem Dauerregen nicht stand. Als ich ankam, war ich durch und durch nass und der Föhn auf der Arbeit kam das erste und letzte Mal zum Einsatz. Ohne Wechselklamotten wäre ich sicherlich krank geworden. Nachmittags stand wieder eine größere Runde nach Hause an. Zweimal bin dort nochmal nassgeworden und ich war rückblickend sehr froh, bis dato so trocken durch das Stadtradeln gekommen zu sein.
Ergebnis: 63,7 km

Tag 17
Das Wetter war weiter durchwachsen, aber zum Glück bin ich nicht mehr nass geworden, wodurch ich weiter Kilometer sammeln konnte.
Ergebnis: 62,2 km

Tag 18
An diesem Tag fiel mir das Fahren schwer, ich fand nicht die Motivation, wie bisher. Gedanklich habe ich mir kleine Zielpunkte auf meinem Weg gedacht, wodurch ich am Ende des Tages doch weit gekommen bin.
Ergebnis: 62,5 km

Tag 19
Der letzte Arbeitstag ohne Auto. Der normale Arbeitsweg klappt ohne Probleme. Der Rückweg war ein Kampf. Gegenwind ohne Ende. Nur an einer kurzen Stelle konnte ich vom Rückenwind profitieren. Meine Beine waren erschlöpft.
Ergebnis: 62,2 km

Tag 20
Ausnahmsweise mal keine Pause. Eine schöne Runde an der Erft. Warum war es trotz stürmischem Wind schön? Eine neue Radlerhose, hat sich als Glücksgriff erwiesen!
Ergebnis: 32,5 km

Tag 21
Der letzte Tag. Mit Freunden ging die letzte Runde als Stadttadeln-Star für Bergheim los. Ziel war das Schloss in Nideggen. Die ersten ca. 30 km hatten viele Höhenmeter in sich. Steigung und ich... wir passen nicht zusammen. Ich bildete das Schlusslicht der Gruppe und strampelte im kleinsten Gang nach oben. Das Schlimmste war, dass wir dabei auch noch Gegenwind hatten. Die Laune sank bei mir entsprechend. Oben angekommen hatten wir einen herrlichen Ausblick. Ab da war es für mich eine schöne Tour. An der Ruhr ging es dann Richtung Düren um die Sophien Höhe nach Hause.
Ergebnis: 103 km

Endergenis gesamt: 1.006,6 km

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter