Nachhaltig - Ziel erreicht

Bild Geschrieben am 29.05.2021 von Sara Salzmann
Team: RADWELT Coesfeld
Kommune: Coesfeld im Kreis Coesfeld

Seit einer Woche ist die Aktion Stadtradeln 2021 schon vorbei. Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Radler, die fließig Kilometer gesammelt, CO² gespart und mitgemacht haben!

Insgesamt 751,31 km konnte ich erradeln. Von den angestrebten 1.000 km noch ein ganzes Stück entfernt und dennoch habe ich es geschafft! Ich sehe es nicht als "Niederlage", sondern ganz im Gegenteil: ich habe es geschafft!! 21 Tage (und noch mehr) komplett Autofahrten durch das Fahrradfahren ersetzt, Andere motiviert und vor allem begonnen umzudenken und neue Wege eingeschlagen. Selbst nach Ende der Aktion hinterfrage ich jede Autofahrt: Kann ich die Strecke auch mit dem Rad zurücklegen? Und darauf kommt es an. Das Ziel habe ich erreicht! Und meinen Glückwunsch und Respekt an die vielen motivierten Menschen, die die 1.000 km Grenze geknackt haben. Das gleiche geht aber an jeden, der mitgemacht hat!

Über die Fahrt mit dem E-Bike habe ich unterschiedliche Nachrichten bekommen. Einerseits ganz viel Zustimmung, denn mit Unterstützung fährt es sich leichter und länger, vor allem die Hürde im eigenen Kopf und den eigenen, inneren Schweinehund zu überwinden. Andererseits ein "E? Daumen runter" oder "Wow, jeden Tag so weit? Achso, ist ja nur mit E-Bike". Macht es das weniger gut? Auf keinen Fall!! Jeder, der so viele Kilometer ohne Antrieb fährt, den bewundere ich sehr. Aber auch mit E: treten muss man ja schließlich dennoch. Dabei kann man es leicht oder auch anstrengend gestalten. Bei einer Fahrt mit meiner Freundin ist aufgefallen, dass es kaum einen Unterschied auf gerader Strecke macht. Nur bergauf merkt man einen Unterschied, zumindest an der Gesichtsfarbe :)

Fazit:Ich muss gestehen, häufig IST Fahrradfahren doch eine Frage des Wetters und der Zeit . Aber wie das ausgelegt wird, ist individuell. Ich habe festgestellt, Sonne und 25 Grad sind für mich keine zwingenden Voraussetzungen mehr. Vielmehr freue ich mich über ein Ziel, sei es ein Café (momentan eher to go) oder ein Eis auf die Hand. Insbesondere wenn man keine Zeit "hat", sollte man sich umso mehr dafür nehmen. Und hat man das einmal gemacht, freut man sich über die neu gewonnene Zeit.
Eine wirklich tolle Erfahrung!

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter