Kein Auto - Was nun?

Bild Geschrieben am 29.05.2021 von Lutz Beckröge
Team: Klima AG
Kommune: Landkreis Oldenburg

Was macht man, wenn größere Dinge transportiert werden sollen und kein Auto zur Verfügung steht bzw. wie in meinem Fall das Auto nicht benutzt werden soll / darf?
In diesem Fall wollte ich von unserer SoLaWi „Wildes Gemüse Beckstedt“ die wöchentlichen Gemüsekisten aus Beckstedt in unser Depot nach Harpstedt bringen. Dafür habe ich mir unser Lastenrad (ohne eMotor) vom Ortsverband BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in Wildeshausen ausgeliehen. Bei diesem Lastenrad ist die Transportkiste mit einer Breite von gut 60 cm, einer Länge und Höhe von 80 cm gefühlt schon recht groß. Sie bietet Platz für 8 Gemüsekisten. Und es war dann auch wirklich ein völlig neues Fahrgefühl: Kurven fahren am Anfang recht schwierig, man gewöhnt sich aber dran. Auch im leeren Zustand ist das Fahren mit dem Lastenrad durch sein Gewicht und den erhöhten Luftwiderstand einigermaßen anstrengend. Ich habe mich aber dann doch gewundert, wieviel Aufmerksamkeit ein Lastenrad erzeugt. Vielleicht lag es auch daran, dass ich oftmals den Radweg aufgrund der Breite des Gefährts nicht oder schlecht nutzen konnte und somit auf die Fahrbahn ausgewichen bin. Mein Fazit nach gut 50 Kilometer radeln mit diesem Gefährt: Schon gut geeignet für den Transport von größeren, schweren und sperrigen Gegenständen, angenehmer zu fahren ist es wahrscheinlich aber als eBike.
An diesem Beispiel sieht man, es geht mehr mit dem Rad als man sich vorstellen kann!

Bild

Teilen: Facebook | Twitter