Einkaufen mit dem Lastenrad

Bild Geschrieben am 29.05.2021 von Julius Uhlmann
Team: Bauhaus.Mobility (KuB)
Kommune: Weimar

Ich wohne in Weimar so praktisch, dass ich die meisten Einkäufe des täglichen Bedarfs bequem entweder zu Fuß oder oder mit dem Rad auf dem Weg von der Arbeit erledigen kann. Ab und zu muss es aber dann dochmal ein Großeinkauf sein um die Vorräte wieder aufzufüllen, so auch heute. Normaler Weise nehme ich dafür mein Tourenrad und zwei Ortlieb-Packtaschen. Heute habe ich mir dafür aber mal das Lastenrad "Harry", welches wir seit ein paar Wochen an der Professur für Verkehrssystemplanung haben, ausgeliehen. Wir haben für unser Lastenrad verschiedene Kisten und insgesamt kann mal 124 Liter Volumen transportieren. Mit hat heute nur eine Kiste gereicht und die war mit unserem Wochenend- und Vorratseinkauf noch nicht mal ganz voll. Mit Harry's Elektrounterstützung hat dann auch die beladene Rückfahrt, wir haben sehr viele Gläser und Flaschen gekauft, sehr viel Spaß gemacht, da man das Mehrgewicht durch die Ladung kaum spürt.
Der Wochenendeinkauf ist für viele Leute ein Grund weiter ein Auto zu haben, dabei geht es mit einem Lastenfahrrad genau so gut. Wer Lust hat das einfach mal auszuprobieren, kann seit letzter Woche sich eins von vier freien Lastenrädern von WELA ausleihen (https://wela-lastenrad.de/).

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter