Impfradeln ist auch Stadtradeln!

Geschrieben am 12.06.2021 von Ute Kirchhoff
Team: ADFC Homburg
Kommune: Homburg im Saarpfalz-Kreis

Am Donnerstag hatte ich meinen zweiten Impftermin im Impfzentrum Saarbrücken. Ich bin hingeradelt - bei so schönem Wetter gab es für mich gar keine andere Option!
Am Impfzentrum angekommen, suchte ich erst mal eine sichere Abstellanlage (Fahrradbügel) zum Anschließen meines guten Rades - Fehlanzeige! Als Radler ist man natürlich genügsam und schließt das Rad eben kurzerhand an einem Absperrgitter an - das trägt ja so schnell auch keiner weg.
Für Autofahrer ist alles optimiert, incl. dreier (!) Einweiser zum Parken und Bedarfsampel, damit es auch nicht zu eng wird, wenn sich zwei Autos begegnen.
Nach dem Impfen soll man keinen Sport treiben. Ist lockeres Radeln Sport? Für mich nicht. Ich bin in gemütlichem Tempo wieder zurück nach Homburg geradelt - am Ende standen 72,6 km auf dem Tacho.

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter