Schlechtes Wetter und Transport

Geschrieben am 14.07.2016 von Antje Wagner
Team: Team Skibazar
Kommune: Grünwald im Landkreis München

Vor lauter Radfahren komme ich gar nicht dazu etwas in diesem Blog zu schreiben. Heute ist dann endlich mal schlechtes Wetter und ich kann ein paar Zeilen schreiben.
Dass es im Juli noch mal so grausiges Wetter gibt, hatte ich nicht erwartet. Auf dem Weg zum Schulweghelfen heute morgen, habe ich ehrlich bedauert keine Handschuhe angezogen zu haben. Später ging es dann. Zur Besprechung in der Asylunterunft im Ort, war es immerhin wieder so \\\\\\\"warm\\\\\\\", dass ich nicht gleich erfroren bin. Regnerisches Wetter ist okay, aber Temperaturen um die elf Grad sind ungewöhnlich, aber kein Grund auf\\\\\\\'s Radfahren zu verzichten.
Seit Anfang Juli ist meine Tochter wieder daheim. Sie war ein Jahr lang im Ausland - Finnland - und hat dort ganz normal die Schule besucht. Vor ihrer Abreise im letzten August hat sie sich die wichtigsten Kleidungsstücke zusammengesucht, die sie für das Jahr im Ausland braucht und den Rest in Kartons verpackt gelagert. Nach einem Jahr sind dann diese Kleidungsstücke weder schlechter noch besser geworden, aber mit dem Abstand \\\\\\\"untragbar\\\\\\\". Also ist einiges... ich würde sagen alles, was eingelagert war ... mit dem Label \\\\\\\"Aussortieren\\\\\\\" versehen worden. Ich habe dann alles mit dem Rad in unseren Wertstoffhof gebracht - siehe Foto.

Teilen: Facebook | Twitter