Die ersten Tage als Stadtradeln Star

Geschrieben am 23.06.2021 von Michael Itzen
Team: TV Sottrum Tischtennis
Kommune: Samtgemeinde Sottrum

3 Wochen ohne Auto..., bekomme ich das hin? Ich bin zuversichtlich und denke, dass ich das schaffe, da in der Vergangenheit das Auto schon oft stehen blieb und die meisten Wege mit dem Fahrrad absolviert wurden.
Für mich habe ich spontan 1000 km für das Klima als Ziel gesetzt .Mal sehen ob ich das schaffe.
Am Montag morgen hatte ich einen Termin im 9 km entfernten Ottersberg und hätte unter normalen Umständen das Auto genommen, da es wie aus Eimern schüttete. Aber als Stadtradeln Star Regenzeug angezogen, Ersatz Kleidung eingepackt und los.

Heute führte mich mein Weg nach Bremen, da ich für meinen Tischtennis Schläger neue Beläge benötigte. Hinzu gings auf dem Radweg entlang der Bundesstraße, der teilweise dermaßen schlecht ist und Ich Angst um mein Fahrrad hatte. Hier hat sich in den letzten Jahren nichts getan.
In Bremen gings über den Osterdeich, vorbei am Zweitligisten Stadion, zum Tischtennis Fachgeschäft. Nach einem Plausch und neuen Belägen fuhr ich wieder zum Radweg entlang der Weser bis zur Schlachte. Hier liegt die Alexander von Humboldt.
Anschließend führte mich mein Weg in Bremen 's gute Stube, dem Marktplatz mit Rathaus, Schütting , Bürgerschaft und dem Wahrzeichen der Hansestadt, dem Roland.
Über die Sögestrasse mit den Schweinen , den Wallanlagen samt Mühle, sowie dem Bürgerpark verließ ich das Zentrum.
Später gings entspannt über den Hodenberger Deich, den Wümme Wiesen gen Fischerhude .
Nach 76 km war ich wieder zu Hause.

BildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter