Unverpackt-Einkauf im Bio-Laden

Bild Geschrieben am 26.06.2021 von Nina Meyer-Weidemann
Team: Grüne Frankenberg
Kommune: Frankenberg (Eder)

Der Bioladen am Untermarkt bietet eine der wenigen Gelegenheiten, wo man in Frankenberg gut ohne unnötigen Verpackungsmüll einkaufen kann - das heißt mit eigenen, mitgebrachten Gefäßen.

Hier hatte ich vorher zwei Bedenken, ob es ohne Auto klappt:
Zum einen ob ich die ganzen nötigen Gefäße (Tupperdosen etc) transportiert bekomme,
Zum anderen wegen der Lage auf dem Stadtberg: ich fahre kein E-Bike und habe Ziele dort oben mit dem Rad bislang eher vermieden.

Als ich am Montag, den 07.06., zu Beginn des Stadtradelns dann eh für das Pressefoto mit dem Rad nach oben zum Rathaus musste, nutzte ich die Gelegenheit also!

Mein Fazit:
Mit Fahrradkorb und Rucksack stellten die Gefäße gar kein Problem dar, ich war im Gegenteil überrascht, wie viel ich zusätzlich noch mitnehmen konnte.
Learning Nr 2: empfindliche Lebensmittel wie Erdbeeren kommen nicht noch mal in den Fahrradkorb, sondern in den Rucksack - das Kopfsteinpflaster tut ihnen gar nicht gut...
Und drittens: auch der Berg war anstrengend, aber machbar - beim nächsten Mal werde ich aber eine andere Strecke testen, auf der Rosenthaler Straße scheint weniger Steigung als auf der Hainstraße zu sein!

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter