... und plötzlich stehst du wieder am Wasserstraßenkreuz:

Bild Geschrieben am 26.06.2021 von Thorsten Keßler
Team: Alpakafreunde
Kommune: Magdeburg

surr surr

Das Handy vibriert, eine Alpakafreunde-Nachricht: Veggieburger machen und danach noch Radfahren?

Klingt doch nach einem Plan für Samstag Abend. Rabbatierte, weil MHD fast abgelaufen, Burger-Pattys, Tomate, Gurke, (Röst-)Zwiebeln, Käse und diverse Saucen. Macht vier Burger für zwei Personen, zum Nachtisch vor der Tonne gerettetes Obst.

So muss sich ein Wels fühlen der eine Schildkröte verschluckt hat.

Also rauf aufs Rad und los Richtung Neustädter See. Über zehn Jahre wohne ich in Magdeburg und war noch nie nur annähernd in der Nähe. Stadtradeln lässt einen auch Orte entdecken, die man sonst vielleicht nicht aufgesucht hätte. Dann der Wegweiser: Wasserstraßenkreuz 10 km .... warum eigentlich nicht? Die Sonne ist noch nicht untergegangen. Es ist noch lange hell. Also los. Statt zurück in die Stadt weiter Richtung Norden. Zu zweit radelt es sich auch leichter.

Nach kleinen Orientierungsproblemen über Barleben doch noch am Mittellandkanal angekommen und plötzlich steht man wieder an der Trogbrücke über die Elbe. Junikäfer umkreisen einen wie Satelliten, zwei Rehe springen auf dem Rückweg schnell zurück ins Unterholz, hunderte Mücken verfangen sich im Schlauchschal.

Am Ende stehen 35 Kilomter auf dem Tacho. Es gibt Schlimmeres für einen Samstag Abend.

https://www.relive.cc/view/vE6JgeAeBgq

BildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter