Rund um den Dom...

Bild Geschrieben am 27.06.2021 von Thorsten Keßler
Team: Alpakafreunde
Kommune: Magdeburg

... nach drei Wochen steht der letzte Tag beim Stadtradeln Magdeburg an, also auf zum Endspurt und zu einer kleinen Morgenrunde gestartet.

Nach ein paar unangenehmen Kilometern neben der B1 geht es kurz vor Biederitz rechts ab über den Deich. Die sanierten Deiche rund um die Stadt sind echte Fahrradhighways. Wenn der Wind nicht gerade von vorne ins Gesicht bläst, kannst du hier ordentlich Tempo machen, aber eben auch erst, seit die Deiche saniert wurden.

Die hingetricksten 580 km Radwege in Magdeburg sind ansonsten ein ganz klein wenig dämmriges Licht, aber dafür viel Schatten. Häufig zu schmal, die Auffahrten an Einmündungen nicht ebenerdig (warum muss ein abgesenkter Bordstein eigentlich immer noch 5 cm hoch sein), häufig Kopfsteinpflaster, oft dilettantisch ausgeschildert, Verkehrsführung Banane, hab ich was vergessen? Ach ich hör ja schon auf. Lieber noch etwas Nettes:

Bemerkenswert auch immer wieder, wie die beiden Türme des Domes die Stadt überragen. Steht man direkt davor nimmt man die 100 Meter Höhe gar nicht so wahr, aber auf weite Entfernung wird man der Mächtigkeit der Kathedrale erst gewiss. Aus allen Richtungen sieht man die Türme, manchmal etwas versteckt hinter Büschen, manchmal klitzeklein am Horizont, dass man die Augen zusammenkneifen muss. Je nach Pandemielage demnächst vielleicht hoffentlich auch wieder Domturmführungen die 433 Stufen empor bis in 82 Meter Höhe. Ich kenne da jemanden, der die macht. Zwinkersmiley.

BildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter