Entdecke Deine Stadt, in der Halbzeit ein Regentag, Freude auf Woche 3

Geschrieben am 27.06.2021 von Annette RENNER
Team: Offenes Team - Bingen
Kommune: Bingen am Rhein im Landkreis Mainz-Bingen

Hallo zusammen! Heute am Ende der 2. Stadtradel-Woche richte ein paar Worte an die eifrige Stadtradel-Gemeinschaft. Ich freue mich sehr, dass das Stadtradeln sich zur Selbstläufer-Aktion sich entwickelt. Viele, viele Radler und Radlerinnen begegnen mir. Diese Entwicklung ist ganz, ganz toll.

Und sicher entdeckt jeder Teilnehmer, Teilnehmerin so für sich was Spaß ,macht. Ich für meinen Teil habe einen Heidenspaß mit dem frischen, kühlenden Wasser des Drususbrunnens unterhalb des Amtsgerichtes in Bingen. Dort steige ich mit alten Sandalen an den Füßen - bis zu den Oberschenkeln ins Brunnenbecken. Welche Wonne an heißen Tagen. Kann ich jedem nur empfehlen. Auch das Lesen des Textes an der Infotafel direkt am Brunnen. Unsere klugen Vorfahren haben es geschafft das Wasser aus der Brunnenkammer in die Innenstadt zum Speisemarkt zu leiten. Trotz Hinweis dass das Wasser nicht zum Trinken sei - kann man getrost auch das Wasser in seiner Reinheit trinkend genießen. Ich habe das schon sehr oft gemacht. Manch Binger füllt sich ein Kanisterchen ab. :-) Gerade an heißen Tagen, die es ja in der Startwoche des Stadtradelns komplett gegeben hat. Von daher freute ich mich wie Bolle, dass in der 2 . Radwoche mit Halbzeit - die Temperaturen erträglich waren. Als zielorientierte Radlerin bin ich zumeist von A nach B unterwegs und wieder zurück. Und auch mit bestem Willen und bester Ausrüstung erwischt es mich 2 - 3 Mal pro Jahr, dass das Radfahren nicht geht. So geschehen am Donnerstag / Halbzeit der Aktion, dass es in der Mittagszeit regnete. Genau da musste ich los zur Nachmittagsschicht. Glücklicherweise erreichte ich einen Kollegen, der mich kurzentschlossen mal eben zum Arbeitsplatz ins Gewerbegebiet fuhr. UND nachts - welche Wonne konnte ich zum Stadtbustarif - in einem bestellten Taxi fahren. Gerne habe ich dieses Angebot angenommen und mir gut gemerkt - dass ich in der dunklen Jahreszeit bei extremstem Wetter mal darauf zurück komme. ABER zumeist bin ich selbst am liebsten radelnd unterwegs. Da kann ich mein Tempo auf dem Heimweg selbst bestimmen und dabei entspannen. :-) Mit Freude und Entspannung trete ich die 3. Stadtradel-Woche an . Die vielen aktiven und tollen Mitstreiter haben schon eine stattliche Kilometeranzahl erstrampelt. So soll es in Woche 3 weiter gehen. Mit Zuversicht und Spass ist auch diese finale Woche zu wuppen. :-) Bleibt dran - mit Spaß zum großen Klimaziel. Beste Radlerinnengrüße Annette Renner

Teilen: Facebook | Twitter