Main-Donau-Kanal, Rauhe und Wilde Ebrach, Bierkeller (10-12) - Montag, 28.6.

Bild Geschrieben am 29.06.2021 von Jürgen Dressel
Team: ERBA
Kommune: Bamberg

Die 3. Stadtradelnwoche hat begonnen, und für den Rest der Woche ist Regen angesagt. Da muss der schöne Tag noch für eine Tour genutzt werden. Am Kanal entlang geht's zur Pettstädter Fähre, dann den gut ausgebauten Fahrradweg entlang nach Reundorf. Für den Schmausenkeller mit seinem tollen Ausblick ins Tal bin ich leider eine halbe Stunde zu früh dran, erst um 15:30 gibt's das erste Bier. Dann muss ich halt noch über den Berg nach Waizendorf. Der kleine, idyllisch gelegene Waizendorfer Keller rettet mich vor dem Verdursten.

Dann über Walsdorf den Berg hochgehechelt nach Hetzentännig und im Trosdorfer Industriegebiet noch schnell eingekauft. Bei diesen Gelegenheiten spüre ich den Nachteil des Fahrradfahrens am meisten. Die schweren Sachen wie Gläser, Flaschen, Konservendosen gehen ja noch. Problematisch sind Obst und Gemüse, die nicht gedrückt werden sollten. Das stellt meine Packkunst für die Fahrradtaschen immer auf eine harte Probe und kostet Zeit!

Zu guter letzt am Abend noch ein Schäuferla und ein Kellerbier (oder zwei) im Wilde Rose-Keller, wahrscheinlich der ursprünglichste Keller in Bamberg und mit seinem Baumbestand und seinen reich verzierten, überdachten Holzterrassen einer meiner Lieblingskeller. Wenn der Weg vom Eisgrund über gröbstes Kopfsteinpflaster auf den steilen Stefansberg nur nicht so brutal wäre!

BildBildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter