Mille Chilometri an der schönsten Küstenlinie

Name: Frank Behrens
Datum: 01.07.2021
Kommune: Lampertheim

Jeder Mensch hat eigene Vorlieben. Meine gilt der Wormser Rheinseite und der Strecke von Worms bis Germsheim. Ist der Wind hier nicht auf Deiner Seite, dann ist es hart. Andernfalls ist es ein Traum. Der Blick geht hier vom Rad aus so weit über das Wasser wie an einer Meeresküste. Scheint die Sonne, ist es das Mittelmeer. Bei durchwachsenem Wetter ist es wohl eher die Ostsee. Und das schönste hat Rheindürkheim zu bieten: Eine Promenade für die Hosentasche. Hier muss ich immer stoppen und die Atmosphäre eines kleinen Atlantikküstenortes geniessen. Heute gab es hier noch einen Grund zu feiern: Ich erreichte Kilometer 1000. Meine Frau stiess mit mir darauf mit Wasser an. In Gernsheim mit der Fähre überzusetzen, erhöht dann noch yas maritime Gefühl. Undbedingt zu empfehlen ist ein Stop im Café "Ziel" vor dem Übersetzen. Der Kaffe aus einer Rösterei in Eich bringt den Kreislauf nach oben und die Brötchen mit hausgemachten Frikadellen sind ein sehr genussvoller Proteinschub. Die Rückfahrt an der Wasserlinie entlang bietet ein schönes Eintauchen in den ?heinischen Auwald und für den Geschichtsinteressierten einen Eindruck, wie die Situation für die 1945 hier übersetzenden US-Streitkräfte waren. Immerhin der lange erwartete erste Übertritt und die unwiederrufliche Befreiung das Landes. Heute hatte der Wind hier seine Spuren hinterlassen. Wir mussten an nixht nur einem umgefallenen Baum herumfahren oder schieben.