Viel Wind im Gesicht: Von Freudenstadt abwärts ...

Bild Geschrieben am 03.07.2021 von Uwe Mayer
Team: Karl Drais & The Hobby Horses
Kommune: Baden-Baden

So, 27.6.

In der Morgenfrische zum Bahnhof. Soll heiß werden. Mit Rad & Bahn nach Freudenstadt … zur „Tour de Murg“. Natürlich mit unseren Badesachen im Gepäck! Ist ja Sonntag, also lassen wir es gemütlich angehen. 2. Frühstück. Wir sind die ersten Gäste im Café Müller. Die haben sehr leckeres Gebäck. Dann lassen wir es rollen. (Fast) immer entlang der sprudelnden Murg. Entspannen und den Fahrtwind im Gesicht genießen. Bis Forbach der ganze Weg so gut wie autofrei ... etwa 35km! Ein Geheimtipp ist das ja nicht mehr. Das bezeugen die vielen (Stadt-)Radler heute. Im Vergleich zu letztem Jahr, scheint es aber ein neues Phänomen zu geben: Bei der Abfahrt der Tour de Murg gibt es jetzt ordentlich Gegenverkehr! Ob alt oder jung, Pedelecfahrer brausen jetzt einfach ihre Tour hinauf. Bis Forbach herrlichstes Kilometersammeln. Dazwischen ein paar Stunden Badepause an einer unserer Lieblingsstellen.

Vorletzter Stopp und mein besonderes Highlight: Ein kaltes Bierchen und super Pizza in Gernsbach, mit Roadmovie-Flair, vor dem „Tavola Calda“. Mit EM-Bier. Dann über Kuppenheim und Favorit zurück nach B-B.

Prost!

Bild

Teilen: Facebook | Twitter