Drei Wochen Stadtradeln - schon zu Ende???

Bild Geschrieben am 04.07.2021 von Ingrid Bußjäger-Martin
Team: FENDT VARIOFLITZER
Kommune: Marktoberdorf im Kreis Ostallgäu

Heute ist Samstag, der 3.7.2021 und drei Wochen, die anfänglich so lange schienen, gehen zu Ende ... ich kann es kaum glauben. Bei unserer Samstags-Tour, lasse ich diese Zeit noch einmal Revue passieren lasse, und überlege, welche Erfahrungen ich gemacht habe, und was ich mir persönlich vorgenommen habe. Ja, Freizeit- und Genußradlerin war ich ja vorher auch schon, aber mein persönliches Ziel war es auch die Strecke zur Arbeit mit dem Fahrrad zu meistern. Und das hat geklappt!. Aber ich denke auch in Zukunft werde ich nicht diejenige sein, die auf eine persönliche "0-Auto" Politik setzt. Zum einen gibt es Arbeits-Termine, die einen Weg mit dem Fahrrad einfach nicht erlauben (Arbeitsende 18:30 und Treffen mit Geschäftspartnern in Bad Wörishofen um 19:30 Uhr), zum anderen gibt es auch persönliche Belange, die zu "managen" sind, u.a. ein Arzttermin in München, der mit dem ÖPNV einfach nicht in akzeptabler Zeit zu machen ist. ABER: es geht immer mehr - und insofern habe ich in diesen drei Wochen viele meiner Gewohnheiten überdacht, bin einmal zur Mitfahrerin geworden und vor allem habe ich gelernt - das Fahrrad ist eine echte Alternative für viele Besorgungen im täglichen Leben. Und auch das Fahren zur Arbeit mit dem Fahrrad wird sicherlich nicht der Standard für jeden Tag werden, aber sehr viel öfters als bisher. Insofern - ich bin SEHR zufrieden mit den Erfahrungen, die ich gemacht habe und werde das auch jedem erzählen, der es hören möchte ... oder auch nicht :-). Ich denke auch, es sind nicht immer die radikalsten Ansätze, die uns nach vorne bringen, sondern viele kleine Schritte ... und jeder Kilometer mehr, bei dem ich in sinnvoller Art und Weise das Auto durch das Fahrrad ersetzte ist gut für die Umwelt und gut für mich. Wie man so schön sagt: "win-win". In diesem Sinne: es war mir eine Ehre als "Stadtradeln-Star" dieses Jahr dabei gewesen zu sein und wünsche allen viel Freude weiterhin auf allen Wegen mit dem Zweirad! Und immer aufpassen - gell :-)

Teilen: Facebook | Twitter