Und schon wieder vorbei!

Name: Dirk Schwier
Datum: 05.07.2021
Kommune: Kenzingen im Landkreis Emmendingen

die letzten 3 Wochen vergingen wieder im Flug und die "verpflichtende" Zeit komplett ohne Auto ist vorbei. Was hat gefehlt? Dieses Mal kann ich sagen - eigentlich gar nichts! O.k. fast nichts - 500km Pendelkilometer fehlen Homeofficebedingt beim Kilometerstand :- Primär geht's mir um die Frage: lässt sich der übliche Individualverkehr durchs Fahrrad ersetzen? Im Nahbereich kann ich das nach den 3 Wochen nur bejahen - es ist kein Problem die Alltagsfahrten im Umkreis vielleicht so bis 10km auch mit Lastenanhänger zu bestreiten. Limitierend ist da aber schon eher die Infrastruktur - mit 90cm Breite ist der Radweg zwischen Malterdingen und Köndringen streckenweise fast "dicht"! Wir waren einmal im IKEA in Freiburg (~25km ein Weg), da geht's dann aber noch darum zu schauen ob noch genug Akku vorhaden ist, denn einen Lastenahänger nur mit Muskelkraft zu bewegen ist schon eine Herausforderung. Da wäre "Nachladen" angesagt gewesen: aber keine Möglichkeit vorhanden - ein E-Auto zu betanken geht, ein E-Bike aber nicht ... komisch, erfährt man aber eigentlich nur durch Ausprobieren. Ich persönlich werde mich daher in nächster Zeit gemeinsam mit anderen Akteuren darum bemühen, alternative Mobilitätslösungen zu uns in die Gemeinden zu bringen, die Plattform dazu ist http://lebendig-mobil.de/ Viele Grüße an alle Radler und Danke für's mitmachen! StR Dirk Schwier (ABL Kenzingen)