Finalwoche: "A race we must win"

Bild Geschrieben am 05.07.2021 von Frank Behrens
Team: LA Asphaltcowboys
Kommune: Lampertheim

Die dritte und letzte Woche des schönen Stadtradelns hat begonnen. Langsam wird bei mir allerdings auch die Verlustliste länger. Nach 1400 Kilometern rächen sich aufgenschobene Reparaturen: Ein Gravelbike mit abgelaufenen platten Reifen in der Gargage, ein Mobiltelefon mit Spinennetzapp, das den letzten Stoss dann doch nicht überlebte und ein Schlag im Hinterrad des Trekkingbikes (aber noch fahrbereit).

Natürlich frage ich mich auf lengen Stecken schon einmal, ob die Idee ein Eigenleben entwickelt und worum es mir geht. Und dann hilft es, an den Claim zu denken: Ein gutes Klima. Unsere lebensweise steht vor einer schweren Gerauforderung. Uns werden Grenzen nicht nur aufgezeigt, sondern wir haben angefangen, für ihr Überschreiten zu zahlen. Daher ist jeder Hinweis auf die Dringlichkeit eines Wandels wohl zu begrüßen.

"Kilometerfressen" kann etwas bewirken. Im Winter habe ich die das große Einhand-Segelrennen "Vendee Globe" verfolgt. und eine besonders klare Botschaft hatte der deutsche Teilnehmer Boris Herrmann: "A race we must win". Es läuft ein Rennen, das mit der sportlichen Auseinandersetzung nur mittelbar zu tun hat - das Rennen um den Erhalt des Ökosystems. Dafür treten wir alle noch einmal in die Pedale. Allen ein schöne Radelwoche und vor allem keine Stürze.

Teilen: Facebook | Twitter