Tapetenwechsel in Bad Dürkheim

Bild Geschrieben am 08.07.2021 von Frank Behrens
Team: LA Asphaltcowboys
Kommune: Lampertheim

Heute hat es mir einfach mal gelangt mit den Touren, die ich um Lampertheim normalerweise so mache. Daher habe ich eine Tour ausgegraben, die zu meinem Standard gehörte, als ich noch in Ludwigshafen-Oppau wohnte. Das Ziel dieser Tour lautet Bad Dürkheim. Der Ort hat für mich immer etwas touristisches und gibt mir das Gefühl, auf Landgang im Rahmen einer Kreuzfahrt durch die heimischen Gefilde zu gehen.

Meine Anfahrt gestaltete ich ganz klassisch im Sinne einer Standardroute. Über die Frankenthaler Brücke fuhr ich nach Oppau. Von dort ging es nach Oggersheim unter der Passage der Kreuzung, deren Abzweig zum ehemaligen Kanzlerbugalow führt. Immer der Nase nach geht es dann nach Maxdorf und Birkenheide. Traditionell fahre ich danach auf einem Sandweg in den Weinanbau. Er ist mittlerweile quasi unrettbar in Sand aufgelöst und Streckenweise unfahrbar. Trotzdem war ich schnell in Bad Dürkheim.Hier verweilte ich kurz, da Regen aufkam.
Auf dem Rückweg vollständig der offiziellen Beschilderung zu folgen war ein echter Gewinn. Es gibt einen vollstä ndig asphaltierten Radweg. Als ich dann auch noch den Weg nach Frankenthal und nicht nach Ludwigshafen einschlug entstand ein zauberhafter Rundkurs. Die Strecke führt durch ein Vogelschutzgebiet und viele schöne kleine Pfalzorte wie Lamsheim und Flomersheim. Ich aber wollte weiter nach Frankenthal und Worms, um dort über die Brücke heimzufahren. Es hatte sich wirklich gelohnt, zweimal die Regenkleidung anzulegen und auch wieder auszuziehen.

BildBildBildBildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter