Habe ich den Sommer verschlafen?

Name: Sebastian Schrempp
Datum: 13.07.2021
Kommune: Rheinstetten im Landkreis Karlsruhe

Dieses Jahr ist das konsequente Radfahren über einen Zeitraum von drei Wochen eine echte Prüfung. Morgens Regen. Mittags Regen. Abends Regen. Und bevor ich es vergesse: in der Nacht regnet es natürlich auch noch. Ich bin zwar immer wieder durch getrocknet bevor es zum nächsten Termin weiter geht. Aber dort angekommen, geht sie dann wieder von vorne los, die Naß-Trocken-Transformation. Die heute auf uns niedergeprasselten 45 Liter Regen auf den Quadratmeter werden nur noch durch die Wettervorhersage für Morgen getoppt. 75 Liter auf den Quadratmeter. Meine Termine sind in Dettenheim und Linkenheim. Das wird feucht. Morgen Abend werde ich dann aber sicher sehr zufrieden zu Hause ankommen und auch stolz darauf sein, dass mich das Wetter in die Knie gezwungen hat. Nicht 4 Tage vor dem Ziel! Denn das Radfahren macht auch bei Regen Spaß - gerade im Sommer, wenn die Temperaturen einen auch durchnäßt nicht frieren lassen.