Urlaub ohne Auto

Bild Geschrieben am 05.09.2021 von Peter Laffin
Team: Critical Mass Bonn
Kommune: Bonn

Aktuell hält mich die Quarantäne der Kids vom ausgebiegen Radeln ab, deshalb mal ein Rückblick auf unseren Urlaub.

Vor ein paar Wochen waren wir zum Familienbesuch in Braunschweig. Als passionierte Lastenrad-Fahrer, die damit gern auch die Kids transportieren, überlegten wir also, wie wir in Braunschweig die vielen unterschiedlichen Familienmitglieder besuchen können. ÖPNV wäre eine Möglichkeit - ein geliehenes Lastenrad aber eine viel verlockendere!

Vom ADFC Braunschweig (DANKE nochmal!) gibt es das Angebot, kostenlos für drei Tage Lastenräder auszuleihen. Insofern waren wir mit "Heinrich dem Lastenlöwen" unterwegs und hatten großen Spaß. Deshalb hier ein paar Tipps für den autofreien Urlaub:

  • Sucht vor Ort nach Leihmöglichkeiten für Lastenräder oder insgesamt Fahrräder für Kids und euch (Händler, gemeinnützige Einrichtungen, direkt durch die Stadt)! Sowohl an der Nordsee als auch in Großstädten gibt es da meist einige Möglichkeiten. Hier lohnt sich das Vergleichen per Telefonat.
  • Sendet Gepäck per Post voraus und später wieder zurück. Das macht die Reise mit der Bahn viel entspannter. So ein Umzugskarton kann schnell mal zwei Koffer ersetzen. Mehr als 20kg solltet ihr allerdings nicht hineinpacken. Dann direkt an die Ferienwohnung, das Hotel oder so liefern lassen und vorher dort anlündigen.
  • Verreist mit Kindern mit der Bahn! Hier können diese laufen, es gibt (meist gutes) WLAN und Medienangebot, die Toilette ist im ICE sauber und mit etwas Planung und vorausschauender Buchung auch günstig. Mindestens 15 MInuten Umsteigezeit sollte man allerdings schon bei der Planung der Reise einberechnen.
  • Orte mit Kurtaxen bieten oftmals die Möglichkeit, vor Ort mit Bus&Bahn kostenlos zu fahren. Bei unserem letzten Aufenthalt im Harz fuhr der Bus halbstündig durch den Ort.

  • Viel Spaß beim Radeln und den Planungen für den nächsten Urlaub!
    -

    Bild

    Teilen: Facebook | Twitter