STADTRADELN Tag 4-5

Bild Geschrieben am 06.09.2021 von Gundela Fink-Trudrung
Team: ADFC Leer
Kommune: Leer im Landkreis Leer

Das war ein richtig schönes Wochenende mit bestem Radelwetter! Samstagmorgen ging es erstmal wie meist zum Wochenmarkt, für größere Einkäufe habe ich meinen Hänger schätzen gelernt. Nachmittags dann an der ADFC-Feierabendtour teilgenommen, für unseren Tourenleiter war es eine Premierenfahrt. Es gibt immer wieder selbst im Nahbereich von Leer Wege , die selbst einem alten Hasen neu sind. Danke Gerold für diese Tour.
Am Sonntag stand dann eine Tagestour auf dem Programm. Morgens um 9:00 Uhr starteten wir mit 20 Radlern vom Mühlenplatz, Thema war das Fehntjer Tief. In Leer fuhren wir bis zum Weizenweg über Teilstücke des Ostfrieslandwanderweges mit der Erkenntnis, für eine Radfahrgruppe aufgrund der Umlaufsperren nicht geeignet. Es ging weiter Richtung Hatshausen/Ayenwolde, dort stießen wir auf das Fehntjer Tief. Von dort aus folgten wir dem Verlauf des Tiefs bis nach Emden. Unterwegs kamen wir auch an die Stelle, wo schon lange die Einrichtung einer Pünte zur Querung des Tiefs zwischen Tergast und Simonswolde ersehnt wird. Alle zwei Jahre findet normalerweise die Radveranstaltung van Dörp to Dörp statt, dann wird hier eine temporäre Querung (Pontons) hergestellt. Von Oldersum aus ging es weiter am Ems-Seitenkanal nach Petkum und Widdelswehr. Diese Strecke ist auch als Route für die geplante Radwegeschnellverbindung von Aschendorf über Leer nach Emden vorgesehen, eine schöne Route, die aber auch dringend saniert und ausgebaut werden sollte. In Widdelswehr sind wir zu Mittag eingekehrt. Nach der Stärkung kamen wir bei Borssum wieder an das Fehntjer Tief und zur Kesselschleuse. Während der ganzen Tour vermittelte unser Tourenleiter uns viel Wissenswertes. Von der Kesselschleuse ging es dann in die Emder Innenstadt, Einkehr in ein Kaffee am neugestalteten Marktplatz. Aufbruch zur Rückfahrt nach Leer am Ratsdelft mit den Museumsschiffen vorbei, Richtung Borsssumer Schleuse. Dort direkt an der Wasserlinie an der Ems entlang bis nach Gandersum geradelt. Philipp, dass wir uns nicht begegnet sind! Auch wir haben den Frachter auf der Ems gesehen s. Beweisfoto! In Oldersum dann nochmals bei der Schleuse Blick auf die Ems geworfen, die Eindrücke während der ganzen Tour waren überwältigend! Sind kurz nach Rorichum dann allerdings durch den Hammrich Richtung Neermoor gefahren und von dort dann an der Bundesstraße nach Leer hinein. Es war ein erlebnisreicher, von starken Eindrücken geprägter, wunderschöner Tag! Danke an Joosten für die Ausarbeitung! So durch die Landschaft zu radeln ist für mich Entspannung pur!

BildBildBild

Teilen: Facebook | Twitter