Tag 8: Zusammenfassung der 1. Woche

Bild Geschrieben am 12.09.2021 von Björn Köpenick
Team: Sparkasse Dortmund - Dem Rad gehört die Zukunft
Kommune: Dortmund

Nun ist sie also schon rum: Die erste Woche des STADTRADELNS 2021. Wie es ja meistens so ist, bei Dingen, die Spaß machen bzw. die man gerne macht: Die Zeit geht viel zu schnell herum. Eines ist jetzt schon ganz klar: Mein Auto vermisse ich absolut nicht! Morgens auf das Rad zu steigen und dann an der frischen Luft auf dem Rad ins Büro zu fahren ist einfach superklassetoll. Es freut mich auch riesig, dass wir nun schon 70 Teilnehmende in unserem Team sind. Die Idee auf das Fahrrad umzusteigen findet bei uns im Hause der Sparkasse Dortmund scheinbar immer mehr Freund*innen. Das Wetter war in der 1. Woche eigentlich durchgehend optimal, zumindest aber immer trocken. Zwei Beinahe-Unfällen (1x mit einem Rehkitz und 1x mit einem Lieferwagen) bin ich gesund entkommen. Bei wunderschönen Sonnenaufgängen und vom Bodennebel bedeckten Feldern kam auch ein wenig Urlaubsfeeling auf. Fazit: Radfahren macht Spaß, entlastet die Umwelt und sorgt für schöne Erlebnisse / Momente. Mein Entschluss zukünftig dauerhaft auf das Fahrrad umzusteigen, rückt immer mehr in greifbare Nähe. Mal abwarten, was in den nächsten beiden Wochen so passiert. ;-) Ach ja: Diesen "Bike-o-Mat" auf dem Bild habe ich heute auf meiner Tour (Dortmunder Radtour Südwest) entdeckt. Er befindet sich an der Dorstfelder Alle. in Höhe der Fußgängerampel (von der DASA kommend in Richtung Schnettkerbrücke). Die richtige Zahl müsste 147 lauten. Wahrscheinlich ist die Anzeige gerade umgesprungen, als ich das Foto machte. Gezählt werden mit dieser Technik, die Räder, die Richtung DO-City fahren. Für belastbare Zahlen in Hinblick auf weitere Planungen sollten aus meiner Sicht noch viel mehr dieser Geräte in Dortmund aufgestellt werden. ;-)

Teilen: Facebook | Twitter