Und schon vorbei...

Geschrieben am 28.09.2021 von Kai Speth
Team: Familie Speth
Kommune: Beselich im Landkreis Limburg-Weilburg

so schnell vergehen 3 Wochen!

Und ich kann sagen, dass es wirklich nicht schwer war in dieser Zeit auf das Auto zu verzichten.
Da ich in der Regel sowieso sehr viele Strecken mit dem Fahrrad zurücklege und grundsätzlich auch damit zur Arbeit fahre, war es sowieso kein so großer Unterschied.
Was mich aber wirklich sehr überrascht hat, war die Anzahl der Kilometer welche ich in den 3 Wochen zurückgelegt hatte. Und das obwohl ich 3 Tage "flach gelegen" hatte.
Bisher hatte ich nie darauf geachtet was man so alles fährt. Aber jetzt musste ich es ja dokumentieren und habe mich wirklich sehr darüber gewundert.
Vor allem die "kleinen" Strecken, mal eben im Nachbarort Brötchen holen, Abends auf die Sitzungen fahren usw. läppern sich wirklich.
Nur durch den gesparten Kraftstoff hat sich das Fahrrad nach ein zwei Jahren schon selbst bezahlt! ;-)
Alles in allem war es eine sehr schöne Erfahrung in den 3 Wochen wirklich immer auf das Auto zu verzichten.
Allerdings war dies nur durch eine gewisse Vorbereitung möglich!

Dennoch komme ich zu dem Fazit, dass ein genereller Verzicht auf ein Auto hier auf dem Land nicht möglich ist!
Dafür fehlt es leider noch ein einigen Voraussetzungen!!! Auch Einkaufen ist hier ohne Auto kaum möglich!

Schade eigentlich...

Teilen: Facebook | Twitter