Wie alles begann

Bild Geschrieben am 28.06.2021 von Klaus Pfaff
Team: Sommerradeln
Kommune: Aichhalden im Landkreis Rottweil

Wie bereits in anderen Medien erwähnt, ist mein Plan mit dem Rad in den Urlaub auf die Insel Rügen zu fahren (ca 1700 km in 17 Tagen). Da ich allerdings bereits am 11. Juli auf Rügen ankommen muß, wollte ich schon am Freitag den 25. Juni losfahren, wissentlich dass die ersten 3 Tage vor dem Beginn der Stadtradeln-Phase liegen und deshalb auch die km dieser ersten 3 Tage nicht zählen.
Was mir wichtig ist, ist maximale Flexibilität zu bewahren. Das heißt, ich weiß morgens noch nicht wie weit ich an einem bestimmten Tag fahren werde, das heißt keine Unterkunft kann vorgebucht werden - alles ist spontan. Es bedeutet aber auch, daß es sein kann, daß ich abends bei der Herbergssuche in die Röhre schaue. Aus diesem Grund hab ich auch für dieses mögliche Szenario vorgesorgt und, Zelt, Schlafsack, ... im Reisegepäck.
Als ich dann am Freitagmorgen mein Rad fertiggepackt hatte war ich doch überrascht wie schwer es geworden war. Um ehrlich zu sein es fühlte sich an wie LKW fahren - zum Einen in der Kurve, aber insbesondere am Berg.
Ich bin mal gespannt, ob das mein 15 Jahre altes Mountain Bike mit selbstgebauten / angepassten Gepäckträger über die ganze Strecke aushält. Man bedenke, das permanente Geschüttel und Gerüttel beim Überfahren von Schlaglöchern, Schotterwegen Waldwege mit Wurzeln ....
Nachdem es freitagfrüh noch regnete, ging es dann gegen 11:00 Uhr los.
In den nächsten Tagen erfahrt ihr mehr über die Reise.

Teilen: Facebook | Twitter