CYCLE STAR blog: Carsten Nickel


Letzter Blog in der dritten Woche

Written on 02.07.2021 by Carsten Nickel
Team: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Municipality: Mainz-Bingen

Hallo,
jetzt in der letzten Woche habe ich erst gemerkt, dass die Blogeinträge nicht nur für die Kolleginnen und Kollegen aus der Kreisverwaltung sind…
Die dritte Woche des Stadtradelns neigt sich dem Ende zu und ich habe diese Woche festgestellt, dass Regen beim Radfahren im Sommer schöner ist als im Winter ;-)
Was sind meine Erfahrungen?
Dem Grunde nach brauche ich in meiner derzeitigen Lebens- und Wohnsituation nicht unbedingt ein eigenes Auto. Dies ist durch den Wohnort Ginsheim-Gustavsburg, Stadtteil Gustavsburg, mit einer wirklich guten Infrastruktur und ÖPNV-Anbindung, bedingt.
Allerdings wird das Leben einfacher, wenn ich als Mitfahrer zum Einkaufen fahren, zum Besuch von Freunden und Verwandten (ich brauche am Samstag fast zwei Stunden um von meinem Heimatort mit dem ÖPNV nach Bad Schwalbach zu kommen…) oder mit meinen Kindern und meiner Ex-Frau am Wochenende zum Riedsee, mitgenommen werde. Alternativ zum Status „Mitfahrer“ gilt hier synonym die Nutzung von Car-Sharing.
Mir ist allerdings auch bewusst, dass dies mit einem Wohnort beispielsweise Dorn-Dürkheim oder Manubach komplett anders aussieht.
Grundsätzlich macht Fahrradfahren Spaß, hilft beim Entschleunigen und beim Abschalten. Ich kann für mich sagen, dass ich zudem die Zeit gut nutze, um mir Gedanken zu diesem und jenem zu machen.
Innerorts, in meinem Stadtteil, ist das Fahrradfahren dem Autofahren vorzuziehen, außer es steht der Großeinkauf an. Für Menschen mit einem ebenerdigen, überdachten und abschließbaren Lastenfahrradparkplatz sieht das vielleicht auch wieder anders aus…
In der Regel kann ich sagen, dass außerhalb des Winters auch die Fahrt zu den politischen Sitzungsterminen in den anderen Stadtteil mit dem Fahrrad gut möglich ist.
De facto kann das Stadtradeln immer wieder bewusstmachen, dass gerade für kurze Strecken auf das Auto verzichtet werden kann und darüber hinaus das, das Fahrrad ein Verkehrsmittel ist, mit dem sich Umgebung wesentlich intensiver wahrnehmen lässt als mit motorisierten oder schienengebundenen Verkehrsmitteln.
Ich freue mich, wenn sich der Kreis Mainz-Bingen auch im kommenden Jahr wieder an dem Stadtradeln beteiligt und dann wieder möglichst viele hier Lebende oder Arbeitende teilnehmen werden.
In dem Sinne möchte ich mit einem Zitat von dem deutschen Philosophen, Philologen, Kinderliedautoren, Journalisten und Aphoristiker, Manfred Hinrich, meinen Blog im Rahmen des Stadtradel beenden:
Das Fahrrad ist ein „umweltfreundliches Fahrzeug mit gesundheitsfördernder Mechanik“!
Beste Grüße
Carsten Nickel

Share: Facebook | Twitter

Bergfest Stadtradeln

Written on 23.06.2021 by Carsten Nickel
Team: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Municipality: Mainz-Bingen

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Dieses Mal nicht am Ende der Arbeitswoche, ich habe am Freitag frei ;-), sondern schon am Mittwoch mein Blogbeitrag.
Der Blick auf die Teams in der Kreisverwaltung uns die somit sich Beteiligenden ist toll! Schön, dass sich so Viele beteiligen. Aber da ist noch "Luft nach oben" für 2022! Werbt doch im Kreis eurer Kolleginnen und Kollegen für eine Teilnahme 2022 oder sogar noch in diesem Jahr ;-)
Von 96 sich im Kreis am Stadtradeln beteiligenden Teams liegt die Kreisverwaltung auf einem hervorragenden 5. Platz und bei den sich beteiligenden Verwaltungen sogar auf Platz 1.
Ich wünsche allen sich Beteiligenden viel Spaß in den kommenden Tagen und radelt noch viel! Es macht Spaß, es ist nicht zu heiß und bringt der Umwelt etwas!
Viele Grüße
Carsten Nickel

Share: Facebook | Twitter

Die erste Woche ist fast um

Written on 18.06.2021 by Carsten Nickel
Team: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Municipality: Mainz-Bingen

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen!

Die ersten fünf Tage des diesjährigen Stadtradelns sind vorüber und in der Kreisverwaltung ist schon eine ordentliche Menge CO2 eingespart worden. Klasse!
Ich habe es in dieser Woche geschafft, dass ich die vier Tage, wo ich in Ingelheim gewesen bin, immer mit dem Fahrrad nach Haus gefahren bin. Immer viel am Rhein vorbei und mit vielen tollen Blicken!
Bislang ist es mir nicht schwergefallen, meine Ex-Frau wegen des Autos nicht zu fragen. Wie schon geschrieben, ist die Infrastruktur was Einkaufsgelegenheiten sowie ÖPNV betrifft in Gustavsburg hervorragend.
Ich wünsche allen Teilnehmenden ein schönes Wochenende mit viel Spaß auf dem Rad (was bei mir allerdings nicht der Fall sein wird, da zu viele ehrenamtliche Termine anstehen, die entweder fußläufig sind oder digital stattfinden)

Viele Grüße
Carsten Nickel

Share: Facebook | Twitter

Am 14. Juni geht das Stadtradeln im Kreis Mainz-Bingen los ;-)

Written on 11.06.2021 by Carsten Nickel
Team: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Municipality: Mainz-Bingen

Am Montag ist es soweit. Das diesjährige Stadtradeln beginnt und am Mittwoch hatte ich Glück, dass ich noch dabei sein kann. Auf dem Heimweg mit dem Rad nach Gustavsburg gab es komische metallische Geräusche. Mein "Schrauber" hat einen Felgenriss festgestellt, mir aber mit einem Ersatzteil weiterhelfen können.
So kann ich doch dabei sein!

In den kommenden drei Wochen werde ich auf motorisierten Individualverkehr verzichten. Je nach Wohnort und individueller Lebenslage dürfte das leichter oder schwerer umsetzbar sein. Zumindest was meinen Wohnort, Ginsheim-Gustavsburg, Stadtteil Gustavsburg, mit einem sehr guten ÖPNV (der weiterhin genutzt werden darf) betrifft, dürfte das gut machbar sein. Je weniger ÖPNV im Wohnort vorhanden ist, umso größer dürfte die Schwierigkeit des Umsetzens sein...
Ein Vollsortimenter sowie ein Discounter sind jeweils für mich fußläufig erreichbar. Sprich, ein Hindernis weniger.

Ich freue mich, wenn sich möglichst viele Kolleginnen und Kollegen aus der Kreisverwaltung beim Stadtradeln beteiligen. Vielleicht ist ja auch die eine oder andere kurzfristige und nun auch unter Corona-Bedingungen wieder mögliche Radtour mit einer netten Rast drin.

Allen die sich beteiligen wünsche ich viel, Spaß, keinen Felgenbruch oder sonstige Radunfälle, viele Kilometer und somit eingesparte CO2.

Herzliche Grüße
Carsten

Share: Facebook | Twitter

Das Stadtradeln steht wieder vor der Tür

Image Written on 02.06.2021 by Carsten Nickel
Team: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Municipality: Mainz-Bingen

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen!
Am 14. Juni beginnt im Kreis Mainz-Bingen wieder das Stadtradeln und endet am 4. Juli. Schön, dass sich die Kreisverwaltung wieder daran beteiligt.
Fahrradfahren macht Spaß, ist Gelenkschonend und ist auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich.
Ich beteilige mich gerne, bin aber auch erst zum zweiten Mal beim Stadtradeln dabei und kann sagen, dass es mir im vergangenen Jahr viel Spaß gemacht hat. Bereits vor dem eigentlichen Stadtradeln habe ich im Mai 2020 begonnen wieder regelmäßig mich mit dem Velo/Drahtesel/Bicyclette (kein E-Bike) zu bewegen. Einmal pro Woche habe ich seit dem hinbekommen, dass ich nach der Arbeit mit dem Rad zurück nach Gustavsburg gefahren bin. Für mich kann ich sagen, dass das gut tut, den Kopf frei macht und mir beim Abnehmen hilft. Zwar stagniert es derzeit, aber ca. 13 Kilo während Corona ist wenigstens schon einmal ein Beginn.
ich freue mich, wenn möglichst viele Kolleginnen und Kollegen sich beim diesjährigen Stadtradeln beteiligen und wir somit etwas für uns und das Klima machen. so sind dann alle Gewinner, wenn wir umsteigen:
"Durch die vermiedenen CO2-Emissionen sind die ersten Gewinner die Umwelt, das Klima sowie alle Bürger*innen in den Kommunen mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm!"
In dem Sinne, ran an die Pedale und viel Spaß bei der Alternative zum Auto!
Ihr/Euer
Carsten Nickel
Ps. Im nächsten Blog-Beitrag gehe ich dann darauf ein, warum ich in diesem Jahr als Stadtradel-Star mitmache und was das beinhaltet

Share: Facebook | Twitter