CYCLE STAR blog: Ulm


21.5.2021 ich bedanke mich bei der Stadt Ulm fürs mitmachen dürfen

Written on 23.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Der letzte Tag begann mit einem kleinen Abstecher durchs Lautertal. Das Wetter trüb aber trocken. Sonst wären es schöne Fotos geworden.

Nach dem ich mein Rad vom Händler wieder abholen konnte, war fristgerecht fertig. Danke also an Radsport Reyhle. Eigentlich viel zu kleiner Laden, tolles Personal. Helfen auch mal unkonventionell bei kleinen Problemchen. Muss man mehr sagen?

Noch eine kleine Abschlussfahrt. Am Horizont ein Lichtblick. Es sollte also schöner werden.
War nicht ganz so, ich blieb aber trocken.

Auf dem Weg dann noch ein schönes Abschlussfoto, die Stimmung kann leider nie mit dem Handy so richtig eingefangen werden. Es sah so aus als würde es entfernt brennen.

Ich bedanke mich bei allen Lesern und hoffe es war ein wenig interessant. So bleibt mir nur zu sagen.... Bleibt Gesund, allezeit.



PS: Angegeben noch Start und Ende des Ersatzrades und der Endstand des Hauptrades

ImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

20.5.2021

Written on 23.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Termin 10 Uhr in Ulm. Start 5 Uhr, kaum Verkehr, gutes durchkommen. Hindernis ab 6 Uhr die Ampeln in den Städten. in 4,5h Stunden war ich durch. Klingt nach viel Zeit. Macht mir nur nichts aus. Die Zeit vergeht oft so schnell weil man oft immer wieder neue Begegnungen hat.

Nun war es aber soweit: Das Rad hatte für nächsten Tag einen Wartungstermin. bei nun knapp 3000 km sind die Bremsen fällig. Abends nun das Rad abgegeben und mit meinem Ersatzrad noch eine kleine Runde gedreht. Einkaufen war nötig, in Bollingen gibt es einen 24h Automaten-Laden. Die haben sauleckere Marmelade. Ich kaufe sehr gerne lokale Produkte. Besonders Eier wo man wirklich sieht wie die Hühner leben.

Image

Share: Facebook | Twitter

19.5.2021

Written on 23.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Der ganze Tag war schön. Abends wollte ich von Ulm nach Stuttgart. 80% Regenwahrscheinlichkeit. Konnte trocken starten, das Wetter verzog sich irgendwann Richtung Ulm und ich hatte das schönste Radwetter Richtung Heimat.

Share: Facebook | Twitter

18.5.2021

Written on 23.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Vom Wetter verfolgt.

Vor mir das schönste Wetter, hinter mir kamen die schwarzen Wolken immer näher......
Hatte Glück... das schlechte Wetter bog rechtzeitig ab.....:-)

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

17.5.2021

Written on 23.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Eine kurze Bilanz des Stadtradeln 2021.

Die App ist immer noch schlecht, läuft auf drei Geräten bei mir nicht. Nur am PC können km eingetragen werden.

Zu den Radwegen: BW ist seit Jahren eine Radwegwüste. Zu mindestens auf den weitläufigen Strecken die ich kenne.
Radfahrer sind nicht den Autofahrern gleichgestellt. Die Straßen, für Autos, verlaufen gerade, meist glatt und auf fast direktem Weg. Radwege, insofern man diese als Wege bezeichnen kann, verlaufen kreuz und quer im Lande. In den Städten meist noch schlechter. Man verscheucht den Radfahrer von den Hauptverkehrsrouten auf Buckelpisten.....
Bei einem neu errichteten Radweg muss man sogar absteigen .....(weil gefährlich)

Geislingen Nr. 3: Das Schild Radfahrer Absteigen liegt mittlerweile im Abhang.... :-)

Share: Facebook | Twitter

16.5.2021

Written on 23.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Heute ging es durch Waiblingen.
Die Maske ist allgegenwertig..... :-)

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

21. Mai 201: zum Abschluss nochmal nass

Image Written on 21.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Heute bin ich nochmal mit meinem "Stadtrad" zur Arbeit gefahren. Tagsüber hatte es immer mal wieder geregnet. Zu Feierabend waren die Straßen nass, aber es gab keinen Niederschlag. Mit einem kleinen Umweg Richtung Blaustein bin ich nach Hause geradelt.

Auf dem Heimweg zu den Alpen geschaut, waren diese nicht zu sehen. Allerdings ein paar dunklere Wolken. Margeriten haben am Straßenrand geblüht. Richtung Blaustein war noch ein bisschen Sonnenschein zu sehen.

Nach einem kurzem Stopp zu haben zu Hause. Bin ich eine kleine Runde an der Blau entlang Richtung Blaubeuren gefahren. Gleich am Anfang gab ein Sonnenuntergangsszenario zu bestaunen. Nachdem die Sonne weg war hat Regen eingesetzt, der im Laufe der Zeit stärker wurde. Somit habe ich meinen Rücken, bzw. die Rückseite der Jacke entsprechend mit zusätzlichen schwarzen Spritzern versehen. Und bin ein bisschen nass zu Hause angekommen.

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

20. Mai 2021: Alpenblick am Abend

Written on 20.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Heute Vormittag war es nochmal feucht. Aber ich konnte regenfrei zur Arbeit radeln, allerdings auf relativ direktem Weg. Zurück bin ich dann nicht ganz so direkt gefahren. Die Alpen haben sich sehr klar am Abendhimmel abgezeichnet. Und konnten vom Höhenweg am Eselsberg gut bestaunt werden. Das Panorama lässt sich leider nicht so gut mit der Handykamera einfangen.

Nach einem kleinen Stopp zu Hause bin ich noch eine kleine Rennradrunde mit nicht all zu hohem Tempo gefahren.

ImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

19. Mai 2021: Und zurück (im dunkeln) von Ehingen nach Ulm

Image Written on 20.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Nach getaner Arbeit wurde der Rennradsattel bestiegen. Die Sonne war allerdings nur noch rudimentär wahrnehmbar. Dafür waren die Straßen ziemlich abgetrocknet und es sollte niederschlagsfrei bleiben.

Im Stadtgarten in Ehingen hat sich die Konviktskirche am See an der Schmiech gespiegelt. Für den Rückweg hatte ich die Talstrecke mit wenig Höhenmetern an den Flüssen Schmiech, Ach und Blau gewählt. Die Kräne vom Herstellerwerk Liebher haben sich am Sonnenuntergashimmel abgezeichnet.

In Schmiechen hat sich Beleuchtete Kirche St. Virus in der Schmiech gespiegelt. In Urspring konnte ich noch ein Foto der beleuchtet Kirche machen. Danach bin ich dann relativ zügig ohne (Foto-)Pausen weiter nach Ulm gefahren.

ImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

19.05.2021: Fahrt nach Ehingen zur Arbeit

Image Written on 20.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Heute war mein Arbeitsort Ehingen. Der Hinweg führte mehr oder weniger direkt der Donau folgend. Über Donaustetten war der Himmel noch relativ blau. Aber in Fahrtrichtung waren schwarze Verfärbungen der Wolken sichtbar.

Von der Kirche in Dellmensingen habe ich noch ein Foto mit blauem Himmel schießen können. In Ersingen wurde der Himmel dann doch recht dunkel über dem Kopf und hinter der Kirche. Ein Donnern war zu vernehmen und kurz danach fiel dann ein Hagel-Regen-Gemisch zu Boden. Nach einem kleinen Stopp unter einem Scheunendach, habe ich die Fahrt in leichtem Regen fortgesetzt.

Die Strecke war dann aber ziemlich nass. Wie dies aur dem Foto Richtung Griesingen aufgenommen zu sehen ist. Auf dem Weg nach Nasgenstadt hatten sich ein paar Schafe unter einem Baum etwas schutzsuchend zusammengestellt. Der noch recht laubarme Obstbaum dürfte dabei keine große Hilfe gewesen sein.

Nach dem Anstieg über die "Alte Steige" war einem zumindest wieder etwas warm. Dann ging es noch ein kleines Stück bergab bis zum Alb-Danau-Klinikum in Ehingen.

Nach dem Anstieg über die "Alte Steige" war einem zumindest wieder etwas warm. Dann ging es noch wieder etwas bergab zum Alb-Danau-Klinikum in Ehingen.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

18.05.2021: Rennradtour ins Langenauer Ried

Image Written on 18.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Am Vormittag habe ich ein regenfreies Fenster gefunden, um mit dem Fahrrad relativ direkt zur Uniklinik zu fahren. Am Abend hat sich dann die Sonne gezeigt. Nach einem kleinen Zwischenstopp zu Hause, habe ich mich auf das Rennrad geschwungen.

Entlang der Donau flussabwärts hat leichter Rückenwind ein zügiges Tempo ermöglicht. Den Metzgerturm und den Berblinger Turm habe ich im Bild festgehalten. Bei Thalfingen wurde Richtung Elchingen abgebogen. Von dort ging es weiter nach Langenau. Wo mir ein paar bewohnte Storchennester ins Auge gefallen sind und ein wenig Schnabel Geklapper durch den Abendhimmel schallte.

Nach einem Bogen durch das autofreie Langenauer Ried ging es über Weissingen zurück nach Elchingen. Und von dort wurde auf einem ähnlichen Weg wie hinzu nach Haue gestrampelt.

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

17.05.2021: kleiner Abstecher ins Lonetal

Image Written on 18.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Heute morgen ging ist mit kleinem Umweg aber ohne Fotostopps zur Arbeit. Nach der Arbeit habe ich dann noch eine kleine Tour in den Norden von Ulm gemacht.

Über Jungingen bin ich nach Albeck gefahren. Dort habe ich ein paar Fotos vom Schloss geschossen ehe es bei Nerenstetten auf den Lonetal-Radweg ging. Diesem bin ich dann bis Westerstetten gefolgt.

Der Rückweg verlief dann fast genau südlich nach Ulm. Bei Eiselau habe ich gegen Bargeld einem Hofautomat eine kleine Stärkung entlockt, da ich dieses mal keine Verpflegung dabei hatte. Abends ist es dann doch noch frisch geworden, aber es hat kaum Niederschlag gegeben.

ImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

16. Mai 2021: Spargel und mehr am Kuhberg

Image Written on 17.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

In Illerkirchberg habe ich die Stufen zum Kreuzberg erklommen. Die Aussicht war gut. Und die Fahrt wurde Richtung Hochsträß bzw. Kuhberg fortgesetzt. Das Abendbrot in Form von Spargel wurde in Grimmelfingen eingekauft.

Nachdem es noch ein bisschen weiter bergauf ging hat sich eine gute Aussicht auf den Eselsberg, die Schapfenmühle und das Ulmer Münster geboten. Eine Abfahrt hat schnell nach Söflingen geführt und dann weiter nach Hause.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

16. Mai 2021: Kloster Wiblingen (erster Fotostopp)

Image Written on 17.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Der Nachmittag war wieder von hoher Luftfeuchtigkeit mit Niederschlag geprägt. Eine kleine Runde bin ich geradelt. Es ging mehr oder wenige direkt zum Kloster Wiblingen. Es hat ein wenig genieselt, aber insgesamt war das Wetter noch Recht gut. Gräulicher Himmel war insgesamt vorherrschend.

Das Kloster beherbergt aktuell unter andrem die Akademie für Gesundheitsberufe vom Universitätsklinikum Ulm. Verschiedene Berufsgruppen werden ausgebildet. Die MTRAs gehören dazu, von denen einige anschließend in der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie einen Arbeitsplatz finden.

Es ging dann Iller aufwärts entlang bis Illerkirchberg.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

15.5.2021

Written on 16.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Heute mal etwas weiter den Neckar hinunter.
Ab der bekannten Strecke aber im hier und nichts verloren. Tolle Naturschutzgebiete gesehen die zu einer Fototour einladen.
Aber generell sollte man sich besser bei neuen Touren vorbereiten.
Navis gut und schön, eigene Ortskenntnisse sind besser.

In der Regel fahre ich mit dem Nyon von Bosch. Manchmal gut wenn man sich verfahren hat.
Ich bin aber froh wenn man auf dem Handy in Komoot eine neue Tour/Abschnitt kurz plant und in das Nyon überträgt. Das geht sehr schnell.
Somit bin ich nicht auf zusätzliche Handyhalterungen angewiesen.

PS: Eine tolle BMX Strecke gefunden. Ich hätte mal nachsehen sollen ob sie offen ist.

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

14.5.2021 Urlaubstag mal anders

Image Written on 16.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Heute wollte ich eigentlich eine gemütliche Runde fahren.
Nix war es . Gleich nach dem Frühstück vom Betrieb eine Störungsmeldung.
Meine 2 Kollegen auch im Urlaub. Also aufs Rad und in Richtung Ulm.
Die Haustüre noch nicht ganz geschlossen nun auch von meinem privaten Kunden eine Störungsmeldung. Wenn es mal dicke kommt dann aber gleich richtig.
Ulm würde ich ja schaffen. Aber das Allgäu sicher nicht auch noch am gleichen Tag. In Plochingen dann die Meldung das einer meiner Kollegen schneller da ist. Bis Ich in Ulm ankam war das Problem bereits erkannt. Ich habe mehr als Glück so tolle Kollegen zu haben. Also noch meinem Kunden per Fernwartung geholfen. Zum Glück kennt sich das Personal auch gut aus.
Ein Nachteil hat das Radfahren. Man kann nicht ständig 2 Rechner mit sich rumschleppen. Als Firma ist man auf ein Fahrzeug eigentlich angewiesen.

Zufrieden das alles gut verlief machte ich mich auf den Heimweg.
Der Regenschauer verschaffte mir einen tollen Blick auf einen Regenbogen.

Image

Share: Facebook | Twitter

13.5.2021

Image Written on 16.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Zum Vatertag ging es wieder zurück nach Stuttgart.
Nach Geislingen habe ich mich zu einem Abstecher entschlossen. Den Berg hinauf und durch den Wald. Auch hier konnte ich vieles entdecken. Teilweise nach dem Motto nur nicht absteigen, wäre sonst voll im Matsch gelandet. Richtig toll war die Quelle. Das Wasser frisch und lecker. Auf der Anhöhe ein Privatgelände des Gesangsverein Kuchen, ein toller Spielplatz mit dabei.

Es begegneten mir viele kleinere Grübchen von Herren. Das Bier war immer mit dabei. Der Abstand war aber meiste aber trotzdem gegeben.... :-).
Nicht so schön... aber vom gefundenen Flaschenpfand hätte man reich werden können.

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

12.5.2021 In Ulm, um Ulm, und um Ulm herum

Image Written on 16.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Geschäftlich konnte ich wieder viele Termine erledigen.
Die Iller runter ging es am Nachmittag. Vor Senden mit dem Förster einige Standorte für Pegel erkunden. Der Weg dauert mit dem Rad zwar ein wenig länger. Ist aber kürzer und schöner.

Abends wollte ich die Donau aufwärts erkunden.
Kam aber nicht so weit. nicht vorbereitet und die Schilder nicht eindeutig.
In Erbach entdeckte ich einen See mit Ferienhäuser.. Toll gelegen und wirklich sehenswert. Hier würde ich auch gerne mal Urlaub machen. Ich staune immer wieder was man auf dem Rad so entdeckt.

ImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

11.5.21

Written on 16.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

Heute der anstrengester Tag für mich als Hobbyradler.
Morgens gegen 5 nach Stuttgart auf einen Termin. Saukalt so das ich mich in Geislingen auf einen heißen Kaffee gesehnt hatte. Dauerte nur bis ich einen Bäcker gefunden hatte. Wenig Verkehr, kam deshalb gut durch.
Am Nachmittag ging es wieder zurück. Ein wenig erledigt aber sonst ging es mir gut.

Share: Facebook | Twitter

10.5.21

Image Written on 16.05.2021 by Günter Geffert
Team: SWU-Radteam
Municipality: Ulm

heute mal etwas mehr Zeit um die Donau abwärts zu radeln.
Start war der Stadtpark und dann schon gleich an die Donau. Zu sehen das Denkmal die Wendeltreppe die dem Schneider von um zu Ehren errichtet wurde..
Weiter ging es am Kraftwerk Böfinger Halde vorbei.
Eigentlich wollte ich an der Radlertankstelle pause machen. Doch leider war diese geschlossen. Ich hoffe diese macht bald wieder auf.
Kurios das Schild über die Kopflosen Paddler... :-)
Zu sehen auch das AKW Gundremmingen. Lange nicht mehr in Betrieb. Damals konnte ich den Bau noch besuchen.
Die Donau abwärts bietet sehr lange Abschnitte ohne das man durch Ortschaften muss. Auch kann man hier sehr gut dem Verkehrslärm entfliehen.
Man sollte sich nur die Zeit nehmen die Natur in Ruhe zu genießen. Radler waren sehr wenige unterwegs.

Zurück ging es wieder nach Ulm. Diesmal durch die Stadt und den Blaupark.
Ulm hat sehr viele grüne Ecken die zum besuchen einladen.

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

15. Mai 2021: Kleine Abendrunde am Esels- und Michelsberg

Image Written on 15.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Der erste Tag der letzten (und dritten) Woche vom Stadtradeln in Ulm. Bisher bin ich gut ohne Auto ausgekommen. Heute galt es ein paar Dinge zu Hause zu erledigen, so dass ich den etwas sonnigeren Teil des Tages drinnen verbracht habe. Nachmittags kamen die Wolken und brachten den Regen mit.

Am Abend habe ich mich dann doch noch entschlossen eine kleine Runde mit dem Fahrrad zu drehen. Nachdem Acker- und Waldbestandteile (um nicht Dreck schreiben zu müssen) vom MTB geputzt worden sind, wurden noch die Lichter installiert um verkehrssicher unterwegs zu sein.

In einem Schrebergarten mit Blick auf das Ulmer Münster prägt gerade ein Flieder seine Blüten aus. An der Wilhelmsburg bin ich ebenfalls vorbeigekommen. Zum Glück hat es nur leichten Nieselregen während meiner kleinen Tour gegeben. Aber Pfützen zeugten weiterhin von der feuchten Witterung.

Der "Leuchtturm" von Ulm ist von Lehr aus gut zu sehen. Dank der Höhe (116m + Antenne = 126m) und des Standorts ist die Schapfenmühle in weiterer Entfernung als Orientierungsmarke zu sehen. Das Getreidesilo ist weltweit das zweithöchste sein Art. Von Ulm ist es das dritthöchste Bauwerk und das zweithöchste Gebäude (nach Fernmeldeturm Ulm-Ermingen 162m und Ulmer Münster 161,5m). Die Südseite ist darüber hinaus mit 1300 CIS-Solarmodulen bestückt. Diese Photovoltaikanlage produziert jährlich etwa 70.000 kWh Strom.

Bevor es wieder den Eselsberg hinunter ging, bin ich noch bei meinem Arbeitgeber der Uniklinik Ulm vorbei gekommen.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

"Star-Quiz" die Video-Animation zur geradelten Strecke

Written on 15.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Hier ist jetzt noch wie angekündigt die Video Animation zur Strecke, die ich im Rahmen des Quiz abgefahren bin. Die Längen (und Höhenmeter) der einzelnen Abschnitte habe ich dort ebenfalls angegeben. Wünsche viel Spaß beim Anschauen:



Share: Facebook | Twitter

14. Mai 2021: das Wort zum Wetter

Image Written on 15.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Hier noch ein paar Worte zum Wetter des heutigen Tages. Morgens hat die Sonne geschienen und es war trocken. Leichter Gegenwind war zu spüren. Es war noch relativ frisch. Gut eingepackt ließ es sich aber ganz angenehm fahren.

Als ich zum Rückweg starten wollte, ergoss sich gerade ein leichter Schauer in Ehingen. Diesen habe ich abgewartet und anschließend kaum Regen abbekommen. Die Straßen waren aber erst mal nass und Spritzwasser hat für eine gewisse Wasserbestäubung gesorgt. Zum Glück habe ich den Rest vom Rückweg keinen Regenguss erwischt. Unterschiedlich feuchte Straßen haben aber auf vorangegangene Wetterereignisse schließen lassen. Die Wolken haben teils recht dunkel angemutet. Und es ließen sich auch auf Distanz Regenbindfäden beobachten.

An ein paar Stellen war Alpenblick möglich. Allerdings kann der visuelle Eindruck nicht mit dem Handy eingefangen werden.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

14. Mai 2021: auf dem Rückweg von Ehingen über Schloss Mochental

Image Written on 15.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Am Brückentag habe ich in Ehingen gearbeitet (das Uniklinikum betreibt dort eine Strahlentherapie in Hochschulambulanz). Morgens war der Dienstbeginn relativ früh und durch die Anfahrt von Ulm nach Ehingen mit dem Rad hat der Wecker den Schlaf nach relativ kurzer Zeit unterbrochen. Morgens wurde zügig gefahren ohne Pausen oder Umwege.

Für den Rückweg habe ich mir ein längere Strecke herausgesucht. Auf Nebenstraßen wurde etwa Donau aufwärts gefahren (Munderkingen, Untermanchtal). Dann ging es relativ direkt zum Schloss Mochental. Das Schloss habe ich mir aus der Nähe angeschaut.

Von Dort aus bin ich dann ein wenig über die schwäbische Alb gefahren und schließlich durch das Schmiechtal zur Ach. Dem Fluss folgend bzw. dann der Blau wurde auf relativ flachen Terrain die heimatlichen vier Wände erreicht.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

13. Mai 2021: Rennradtour zum Kloster Roggenburg

Image Written on 13.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Gestartet zum (Renn-)Radfahren bin ich erst wieder am Nachmittag. Das Wetter war dieses mal besser als gedacht. Die Erwartungshaltung war aber durch die Wettervorhersage nicht so hoch. Während der Tour haben mich nur wenige Regentropfen erwischt.

Die Strecke hat mich zuerst etwas an der Donau entlang geführt. Etwas östlich ging es an Laupheim vorbei. Es waren ein paar wenige Radfahrer unterwegs (erstes Bild), dafür aber viele Wolken. Über Dietenheim und Illertissen wurde dann Roggenburg angesteuert.

Das Kloster Roggenburg war schon aus einiger Entfernung zu sehen. Nach einer kurzen Umrundung des Klosters habe ich mich auf den Rückweg gemacht. Eine leicht östliche Route wurde eingeschlagen. Allerdings nicht über Tibet wie das Tierfoto vermuten lässt. Gegrast hat das Alpaka bei Pfaffenhofen und hat sich wahrscheinlich über die angenehm kühlen Temperaturen gefreut.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

12. Mai 2021: Einkaufen mit dem Fahrrad

Image Written on 12.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Am heutigen Tag habe ich keine größere Tour gemacht. Tagsüber war es wieder relativ feucht draußen. Gegen Abend hat der Regen nachgelassen. Also habe ich mich aufs Fahrrad geschwungen und den Rucksack auf geschnallt, um meinen Lebensmitteleinkauf zu erledigen.

Ganz direkt bin ich nicht gefahren und habe noch ein paar Eindrücke aus Ulm eingefangen.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

"Star-Quiz" des Rätsels Lösung

Image Written on 12.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Die richtige Lösung wurde schon vor dem letzten Abschnitt (von Gestern 11.05. in orange) eingesendet. Hier nun noch die Auflösung was es darstellen soll:

das STADTRADELN-Logo

Ein kleine Video-Animation folgt noch.

Share: Facebook | Twitter

11. Mai 2021: weitere Impressionen der Wegstrecke

Image Written on 12.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Gleich am Anfang lag das pittoreske Söflingen mit dem Kloster auf der Strecke. Blühende Pflanzen fallen einem am Wegesrand immer wieder ins Auge. Lila Farbtupfer sprenkeln Taubnesseln in die Landschaft. Rapsfelder färben große Abschnitte gelb, die bei Regen besonders kräftig ins Auge stechen. Das relativ frisch geschlagene Buchenholz hat ein kräftiges Organe durch die Nässe erzeugt. Bis man frische Äpfel ernten kann dauert es noch. Das abgebildete Exemplar habe ich in einem Supermarkt erworben und zur Stärkung während der Fahrt zu mir genommen. Das Zementwerk in Schecklingen lässt einen Gewissen Industrie Charme und Schrecken entstehen. Blaubueren hat schöne Fachwerkhäuser zu bieten. Natürlich die Blau. Und auch eine Fahrzeugflotte der Post ;-)

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

11. Mai 2021: im Bogen nach Blaubeuren (über den Hochsträß)

Image Written on 12.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Die letzte Etappe für das gps-Bild stand heute auf dem Plan. Leider konnte ich erst am Nachmittag (trotz Urlaub) auf das Rad steigen, so dass ich mit Nieselregen gestartet bin. Dieser hat sich dann zu Dauerregen entwickelt, der nur noch leicht in der Intensität geschwankt hat.

Zum Startpunkt bin ich über Söflingen gefahren. An der Wassermühle hat es ordentlich gerauscht und gesprudelt. In Grimmelfingen war dann der Startpunkt der "Bilder-Strecke". Am Anfang habe ich ein paar Spargelfelder passiert.

Die Strecke führte mich ins Hochsträß hinein relativ parallel zur Donau. Einige Höhenmeter, Feld- und Waldwege standen wieder vor mir. Das MTB durfte also seine Geländetauglichkeit wieder ausgiebig unter Beweis stellen. Mit den teils glitschigen und matschigen Verhältnissen gab es auch fahrerische Herausforderungen.

Das Wetter lockte viele Weinbergschnecken hervor, die auch häufiger auf dem Weg zu sehen und umfahren waren.

Im Bogen ging es dann weiter nach Blaubeuren. Dort stand noch eine Bergankunft kurz vor Sonderbuch an bevor es auf den Rückweg im Bogen über Schelklingen, Schmiechener See, Altheim und Erbach ins Donautal ging.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Mein "Star-Quiz" Teil 5

Image Written on 11.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Gestern (10.05.2021) bin ich noch einen weiteren Teil vom Bild während der Tour abgefahren. Die Verbindungsstrecke habe ich herausgenommen. Heute steht dann noch der finaleTeil der für das Gesamtbild an.

Lösungsvorschläge wie immer an: helgerehwald-stadtradeln sr-encml gmx.de

Share: Facebook | Twitter

Mein "Star-Quiz" Teil 4

Image Written on 11.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Hier das "GPS-Bild" mit dem vierten abgefahrenen Teilstück (in orange, am 10.5. geradelt). Am 10.05. bin ich noch einen weiteren Teil gefahren (innerhalb derslben Tour). Wer mitraten möchte kann mir unter folgender E-Mail schreiben:

helgerehwald-stadtradeln sr-encml gmx.de

Man kann mir auch zu anderen Themen den Blog betreffend unter der E-Mailadresse schreiben :-)

Share: Facebook | Twitter

10. Mai 2021: noch ein Fotoeintrag zur Tour

Image Written on 11.05.2021 by Helge Rehwald
Team: Uniklinik Ulm
Municipality: Ulm

Hier sind noch ein paar Impressionen der Tour vom 10.05.2021

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter