CYCLE STAR blog: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck


Ganz viel Nachholbedarf

Written on 14.07.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Habe jetzt doch länger Überlegt ob ich noch einen Blog schreibe !

Leider mussten meine Freundin und ich in den 3 Wochen vom Stadtradeln auch Feststellen, das wir Fahrradfahrer noch nicht ganz als Verkehrsteilnehmer gesehen werden. Da wird man einfach Überholt, mit voller Absicht von den Autofahrern ausgebremmst ( Brake Check ) und dann wird man noch Saudumm angeredet oder mit anderen gesten Beileidigt. Teilweise frage ich mich auch was in den Köpfen der PKW-Fahrer vorgeht, die Überholen und dann kurz vor uns Radlern keine 10 meter mehr vor einer roten Ampel noch Überholen müssen ganz nach rechts ziehen oder in ihre Einfahrt fahren und wir dadurch jeweils zum starken Bremsen gezwungen werden. Da Denke ich mir nur immer ob die ihren Kopf nur auf haben, damit es nicht in ihren Hals regnet...
Viele andere Verkehrsteilnehmer egal ob PKW, LKW, Fahrradfahrer oder sogar zu Fuß haben dauernd ihr Smartphone im Gesicht und vergessen das diese eigentlich im Straßenverkehr unterwegs sind. Da schiebt man einfach im Gespräch den Kinderwagen auf die Straße, fährt langsam schleichend wie ein Ping Pong Ball von rechts nach links ohne auf andere zu achten. Da werden andere Voll im Gedanken in Gefahr gebracht und diese Leute merken das vor lauter Labern nicht mal mehr. Dann gibt es auch noch diese Typen, die mit ihren Autos inklusive Klappenauspuff an den Fahrzeugen die mit voller Absicht ganz nah an uns Radlern vorbei fahren um uns mit ihrem lauten Auspuffknall oder sogar der Beifahrer aus dem Fenster schreit um andere zu erschrecken .
Auch Besitzer von Hunden die Nachts mit Handy am Ohr mit ihren Lieblingen an der Leine spazieren gehen sollten ein wenig ihren Kopf einschalten ! Links ist der Hund, rechts sind die Besitzer und Quer über dem Fahrradweg ist die Leine gespannt, die man Nachts ja soooo Toll sieht.

in diesen Fällen müssten die Städte ,Gemeinden mit der Polizei härter dagegen vorgehen.

Wünsche trotz allem noch eine schöne Zeit bis zum nächsten Jahr zum Stadtradeln.

Share: Facebook | Twitter

STADTRADLSTAR TAG 21

Image Written on 05.07.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Tolles Ergebnis für PUCHHEIM. Respekt und ein klares Bekenntnis zum Fahrrad als Verkehrsmittel. Danke an alle. (Nachtragezeitraum nicht vergessen.)

Bilanz: 771km Nicht die 821,78 aber doch in Ordnung. Und das Team war sowieso super. Und die anderen Puchheimer Stars waren gigantisch.

Image

Share: Facebook | Twitter

STADTRADLSTAR TAG 19

Image Written on 05.07.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Am Ende nochmal 105 km mit Regen, Wind und Berg nach Nürnberg Hätte schlimmer sein können: Platten, Komoot ohne Akku, Berufsverkehr

Share: Facebook | Twitter

Stadtradeln beendet

Written on 04.07.2021 by Franziska Hingst
Team: Sportfreunde Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Bis 3. 7. habe ich Kilometer gesammelt für das Team Sportfreunde im Stadtradeln. Das Auto 3 Wochen nicht zu benützen, auf jede Autofahrt zu verzichten ist nicht schwierig. Alles machbare mit dem Rad, und andere Ziele sind mit Bus und Bahn zu erreichen. Das hat problemlos geklappt. Es könnten sicher mehr Leute umsteigen auf das Fahrrad und Umdenken!!
Die Umwelt wird es danken!

Share: Facebook | Twitter

Landsberg und die Rückfahrt

Image Written on 03.07.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Wir stellten unsere Fahrräder also ab und gingen in eine gute Eisdiele. Wir bevorzugten einen Sitzplatz drinnen, weil wir die ganze Zeit in der Sonne gefahren sind. Schnell haben wir uns für zwei tolle Eisbecher und 2 Milchshakes entschieden. All das ließen wir uns genüsslich schmecken – auch wieder unser Maskottchen Fipsi. Am Nachbartisch nahm zwischenzeitlich ein Paar aus unserer Nachbarstadt Olching Platz, wir kamen ein wenig ins Ratschen und erzählten von unserer Radeltour. Sie meinten, das wäre nichts für sie und so scheiterte unser Versuch, die Fahrzeuge für den Rückweg zu tauschen. Leider gingen sie also nicht darauf ein, naja…
Nach dem Eis gingen wir noch zum Lech, um ein paar nette weitere Fotos zu machen. Außerdem haben wir eine schöne Postkarte gekauft und diese an gute Freunde verschickt.
Allmählich ging es wieder zurück, dabei den ersten Kilometer das Rad schiebend, denn es geht ordentlich bergauf raus aus Landsberg, dabei durch den Bayerturm.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Stadtradel-Finaltag – die Hinfahrt

Image Written on 03.07.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Unser Landkreis Fürstenfeldbruck hatte wettertechnisch irgendwie einen super 3-Wochen-Zeitraum für die Stadtradel-Aktion ausgewählt und so konnte ich an Tag 21 eine große Finalrunde machen. Schon lange hatte ich meiner Freundin mal mehr spaßeshalber gesagt, eines Tages fahren wir für einen Eisbecher mit dem Fahrrad nach Landsberg.
Nachdem wir jetzt in den 3 Wochen so viel unterwegs waren, fühlten wir uns kräftemäßig gewappnet für dieses Vorhaben.
Gegen halb 10 ging es bei blauem Himmel also los mit dem Fahrradnavi und es ging einen großen Teil den sehr gut ausgeschilderten Amper-Lech-Radweg entlang. Vorbei an Windrädern, Hofläden und Blühwiesen erreichten wir den Landkreis Landsberg/ Lech und wir kamen am Schloss Kaltenberg vorbei. Am Wegesrand haben wir auch Walderdbeeren gefunden, die wir selbst und unser Maskottchen direkt gefuttert haben.
Nach gut 3einviertel Stunden reiner Fahrzeit sind wir am Hauptplatz in Landsberg angekommen.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Tag 20

Image Written on 03.07.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Am vorletzten Stadtradeltag fuhr ich mit meinem Fahrradanhänger – und zusammen mit meiner Teampartnerin - gegen Abend über Aubing nach Moosach, um einen Pavillon abzuholen, den ich über Kleinanzeigen zu verschenken gefunden habe und der dem Interessenverein Gröbenzell, wo ich als Beisitzer in der Vorstandschaft tätig bin, für Veranstaltungen zugute kommt.
Auf dem Heimweg über Lochhausen haben wir auf der Wiese beim PUC einen Igel entdeckt und ihm noch ein bisschen beim abendlichen Fressen zugeschaut. Zuhause haben wir einen kurzen Zwischenstopp gemacht, bevor wir den Pavillon in die Vereinsgarage nach Olching gebracht haben. Heim ging es dann in der letzten Abendsonne über den Olchinger See und Gröbenzell zurück nach Puchheim.

ImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

21. Tag 03.07.2021 Abschlussrunde zum Stadtradeln mit dem FC Puchheim

Image Written on 03.07.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Der sehr erfahrene Tourenleiter Hans S. von den Körberlradlern des FC Puchheim hatte zum Abschluss des dreiwöchigen Stadtradelns eine sehr schöne Tour im Landkreis Dachau zusammengestellt. Auf dem östlichen Zweig des Themenradweges „7Klösterweg“ ging es zuerst über Schönbrunn bei Röhrmoos, Weichs und Markt Indersdorf nach Altomünster. Dort hatte Hans in der Brauereigaststätte Maierbräu für uns zum Mittag reserviert. Gestärkt ging es dann am frühen Nachmittag weiter über Petersberg bei Erdweg, Odelzhausen und Fürstenfeldbruck zurück nach Puchheim. Wir waren insgesamt elf Teilnehmer mit Mountain-Bikes bzw. Trekkingrädern. Nach dieser doch recht anspruchsvollen Tour konnten wir ca. 1.200 weitere Kilometer auf dem Konto des FC Puchheim für die Teamwertung beim Stadtradeln verbuchen.

Share: Facebook | Twitter

20. Tag 02.07.2021 Zum Mittagessen nach Erdweg

Written on 02.07.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Meine Frau Ursula hatte die Einkäufe fürs Wochenende mit dem Fahrrad schnell erledigt. Das Wetter war sonnig und schon am Morgen besser als die Wettervorhersage vermuten ließ. Wir hatten schon länger den Plan, einmal die Tafernwirtschaft in Erdweg zum Essen auszuprobieren. Es war die richtige Entscheidung. Das Essen war gut-bayerisch mit Portionsgrößen, die jeden Radfahrer zufriedenstellen sollten. Die Tafernwirtschaft ist in einem historischen Gebäude, das innen und außen sehr schön restauriert ist. Da das Gebäude im Moment eingerüstet ist, haben wir kein Foto gemacht.

Wir fuhren mit dem Gravel-Bike bzw. mit dem Trekkingrad, da wir Packtaschen dabei hatten. Auf dem Rückweg über Odelzhausen fuhren wir noch an einem Imker unseres Vertrauens vorbei, gaben die leeren Honig-Gläser zurück und fuhren mit 5 gefüllten Gläsern mit Blütenhonig zurück nach Gröbenzell. Der Waldhonig wurde uns für Anfang bis Mitte August angekündigt.

Seit ziemlich genau drei Monaten habe ich ein Leistungsmessgerät am Carbon-Renner. Es gibt unterschiedliche Systeme. Ganz bewusst habe ich mich für ein System entschieden, das die Leistung direkt in den Pedalen misst. Das hat den Vorteil, dass eine falsche Links-Rechts-Verteilung und ein ungleichmäßiges Treten sofort erkannt werden kann. Ein noch bedeutenderer Vorteil ist aber, dass die Leistungsmess-Pedalen ohne größeren Aufwand von einem Fahrrad auf ein anderes gewechselt werden können. Heute hatte ich diese Pedalen zum ersten Mal am Trekkingrad montiert. Gerade mit Gepäck und schon bei leichten Steigungen werden relativ hohe Watt-Leistungen erreicht. Das zeigt einmal mehr, zu welchen Leistungen Tourenradfahrer fähig sind und eigentlich viel mehr Respekt von den Rennrad-
Fahrern erwarten dürfen.

Share: Facebook | Twitter

19. Tag 01.07.2021 Lastenrad – mein Ding ist es (noch) nicht

Image Written on 01.07.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Heute in der Früh um 9.00 Uhr unkomplizierte Übernahme des Lastenrades von Frau Dietel vom Umweltamt der Stadt Puchheim. Nach einer kurzen Proberunde hinter dem Rathaus ging es flott zurück nach Gröbenzell. Der Elektroantrieb mit einer Vielzahl von Unterstützungsstufen in Kombination mit der Siebengangkettenschaltung funktioniert prima.

Das Grünzeug der letzten zwei Wochen aus dem Garten konnte gut auf dem Lastenrad untergebracht werden. Trotz des zusätzlichen Gewichts ändert sich die Charakteristik des Rades beim Fahren nur unwesentlich. Lediglich das Rangieren vor und zurück erfordert Vor- und Umsicht. Die Fahrt zum Wertstoffhof über das Wildmoosgelände und die Zillerhofstraße war auch keine wirkliche Herausforderung. Gegen 15.00 war alles erledigt und Frau Konec-Fakler vom Umweltamt nahm das Lastenrad wieder in Empfang. Problematisch für mich war das Anfahren mit dem Rad an der Ampel, wenn direkt neben mir ein Auto stand. Das leichte Schlingern beim Anfahren bekam ich in der kurzen Zeit nicht in den Griff. Wenn das Rad erst einmal rollt und die Motorunterstützung eingesetzt hat, ist alles prima. Gewöhnungsbedürftig ist auch die Länge des Rades, insbesondere beim Beobachten des Querverkehrs an Einmündungen.

Vor dem Hintergrund kann ich mir den Kauf eines Lastenrades nicht vorstellen, aber das gelegentliche Ausleihen ist sicherlich eine interessante Option.

Share: Facebook | Twitter

Radeln im Regen

Written on 01.07.2021 by Franziska Hingst
Team: Sportfreunde Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Donnerstags pünktlich um neun Uhr dreißig,
ist die Sportfreunde Radlgruppe wieder fleißig!
Nur elf Grad sagt das Thermometer,
doch das stört nicht die Radltreter!
Auf geht's Richtung Baindlkirch,
Ob das Wetter hält bis zum Wirt?
Nur zu dritt sind wir heut,
den Regen fürchten halt die Leut.
Bis hinter Maisach haben wir es geschafft,
dann hat der Regen uns überrascht.
Schnell habe ich rausgeholt den Freisennerz,
da freut sich doch das Radlerherz.
Wir kehren um und fahren heim,
nichts wird's mit der Weißwurst, gemein!
Nach Hause geht's, ich bin nicht mehr trocken,
nass sind auch meine Socken!
Nach vierzig Kilometer bin ich zurück,
und welch ein Glück,
die Sonne ist wieder zurück!

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

Stadtradeltag 17

Image Written on 30.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Am Dienstag schaute ich mir erst mal den Wetterbericht an, denn in der Nacht zuvor war es schon etwas regnerisch. Am Vormittag war es dann doch stabil sonnig und meine Freundin und ich haben uns überlegt, für ein kleines aber feines Picknick zur Blutenburg zu fahren, und so führte das Navi uns von Puchheim über Aubing dorthin. Unterwegs kamen wir am Namenstag von Peter und Paul erneut an der schon mal beschriebenen Holzknechtkapelle vorbei, die den beiden Heiligen gewidmet ist. Weiter ging es vorbei am Hofladen Koch, wo die Kühe, die die Milch für die Milchtankstelle produzieren, im Stall unter einer Dauerberieselungsanlage stehen – ja, so etwas ist noch eine Marktlücke für Radfahrer – Tank auf den Gepäckträger und eine Duschstange, die den Fahrer beregnet… Angekommen an der Blutenburg habe ich eine paar tolle Fotos mit Libellen machen können und wir haben unsere Brotzeit genossen, Zurück ging es denselben Weg. Keine Stunde nach der Rückkehr zog ein starkes Gewitter mit heftigem Regen auf, das wir zum Glück vom Wohnzimmer aus anschauen konnten…
Am Abend, nach dem Gewitter, bin ich geschäftlich noch zu einer Kundschaft nach Fürstenfeldbruck und wieder zurück gefahren.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Räuber-Kneißl-Tour die dritte

Image Written on 30.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Auch für heute, den 28.6., war im Tourenprogramm des ADFC eine Tour durch den Landkreis angesetzt, diesmal die Räuber-Kneißl-Tour 3. Da diese Rundtour in Maisach startet und auch endet, mussten wir Puchheimer erstmal dort hin kommen. In einer Gruppe von 8 Personen ging es also vormittags in Puchheim los, und in Maisach stießen dann noch weitere 4 Personen dazu. In einer bunt gemischten Gruppe, sowohl was das Alter betrifft als auch ob mit oder ohne E-Antrieb (7 zu 5) ging es also die durchaus teils etwas anspruchsvollere Tour durch Diepoltshofen, Germerswang, Geisenhofen, Englertshofen, Kuchenried, Dürabuch, Wenigmünchen mit Kalvarienberg und schöner, kleiner Grablegungskapelle (kleine Picknickpause), vorbei an den Alpakas und dem Hofladen in Prack (wo es auch Eis gibt) und weiter durch Einsbach und Überacker wieder nach Maisach. Der Großteil der Gruppe fuhr dann weiter in einen Biergarten in Olching, wo wir uns alle ein kaltes Getränk und etwas zum Essen bestellt haben. Die letzten 5 verbliebenen Teilnehmer fuhren zurück zum Ausgangspunkt Puchheimer S-Bahnhof und verabschiedeten sich dort voneinander.

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Unterwegs mit der Nachbargemeinde und dem ADFC am 27.6.

Written on 30.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Obwohl wir Puchheimer sind, trauten wir uns dennoch, mit der Nachbargemeinde Gröbenzell deren Picknicktour zum Stadtradelzwischenspurt zusammen mit deren Bürgermeister mitzuradeln. Es ging die Räuber-Kneißl-Tour 2 entlang, also über Geiselbullach, Palsweis, Lauterbach und Deutenhausen nach Bergkirchen. Dort am kleinen Badesee machten wir unser gemeinsames Picknick. Nach einer halben Stunde Rast ging es dann – etwas abgekürzt - über Feldgeding zurück nach Gröbenzell. Dort konnten wir bei einer Roadshow verschiedenste Lastenräder anschauen und sogar testfahren. Das war eine richtig tolle Sache. Schließlich ging es zurück nach Hause.

Image

Share: Facebook | Twitter

Tour zur Verwandtschaft

Image Written on 30.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Am zweiten Samstag des Stadtradelzeitraums starteten wir zum zweiten mal - nach dem finalen Stadtradeltag 2020 - den Versuch, den Bruder meiner Freundin mit dessen Familie in Altomünster zu besuchen. Letztes Jahr, Anfang Oktober, war diese Tour schon einmal unser Plan, doch damals hatte uns ein unvorhergesehener richtig starker Sturm dieses Vorhaben mächtig durchkreuzt und schon in Kreuzholzhausen mussten wir damals die Tour abbrechen und mühsam zurück strampeln. Diesmal verhieß der Wetterbericht eine bessere Wetterlage. Durch das Dachauer Hinterland wurde es mit der Zeit immer hügeliger und die kleineren Gänge kamen heute mal etwas mehr zum Einsatz. Nach gut 2 Stunden haben wir nach 33 km unser Ziel erreicht und wir durften uns erst mal an kalten Getränken erfreuen. Es war auch vom Vortag noch etwas Erdbeertiramisu übrig, was wir uns auch noch alle teilten. Zurück begleiteten uns bis nach Sulzemoos die Schwägerin und die 13jährige Nichte. Dort teilte sich dann unser Weg, die beiden fuhren weiter nach Schwabhausen zur S-Bahn, die sie wieder nach Hause brachte, und wir fuhren über Einsbach, Überacker und Olching zurück nach Puchheim.

ImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Stadtradeltag 13

Image Written on 30.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Um etwas Abwechslung in die alltäglichen Abläufe zu bringen, entschieden wir uns, den heutigen Wochenendeinkauf nicht vor Ort zu erledigen, sondern mal in eine andere Filiale einer Supermarktkette zu fahren, in unserem Fall also nach Dachau. So fallen einem doch manche Angebote oder Produkte ins Auge, die man zuhause vielleicht noch gar nie wahrgenommen hat. Die Gepäckträgerkörbe voll gepackt, ging es erst mal wieder nach Hause, vorbei noch an ein paar Ziegen.
Am Nachmittag dann lachte uns die Stadtradel-Schnitzeljagd an und wir besuchten drei Stationen im Landkreis, um dort die für das Gewinnspiel geforderten Fotos zu machen. Dabei war nicht jedes Banner ganz offensichtlich zu finden, doch am Ende sind wir doch fündig geworden. Auf dem Rückweg haben wir am Bahnhofsvorplatz noch unseren Bürgermeister getroffen und kurz von unseren bisherigen Radelkilometern berichtet. Da konnte er fast nur mit den Ohren schlackern.
Um den schönen, auch wettertechnisch guten Tag, schön ausklingen zu lassen, ging es mit unserem Maskottchen Fipsi in der Dämmerung noch an den Olchinger See, wo er auch noch auf ein Foto durfte.

ImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Stadtradeltag 12

Image Written on 30.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Am 24. Juni schauten wir – also meine Freundin und Teampartnerin, die momentan ein paar Tage Urlaub hat, und ich - morgens auf die Landkarte und suchten uns ein weiteres Ziel aus, um einen schönen Urlaubstag auf dem Fahrrad zu verbringen. Der Blick schweifte auf der Karte in Richtung Süden und wir gaben Hohenschäftlarn in das Fahrradnavi ein. Der Weg führte uns über Germering und Planegg weiter in den Forstenrieder Park, in dem man Kilometer um Kilometer in einem herrlichen, noch dazu schattigen Gebiet einfach vor sich hin radeln kann. Vorteil dabei war, dass es dort stetig, wenn auch kaum merkbar, bergan geht. So wusste man schon jetzt, dass der Rückweg um einiges leichter fallen wird. Die letzten Kilometer ging es etwas hügliger, wobei man zwischen Baierbrunn und Schäftlarn einen schönen, wenn auch schon etwas diesigen Blick auf die Bergkette hatte, bevor es die Serpentinen mit einem Gefälle von 13% hinunter ging. Unten an der Klosterkirche angekommen gab es ein Foto und eine kleine Ruhepause, denn zurück mussten dieselben Serpentinen in umgekehrter Richtung natürlich wieder bewältigt werden. Der Rückweg insgesamt, unter anderem über die Würm, unterschied sich heute nicht sehr vom Hinweg, außer dass wir am Ende eher über Freiham als durch Germering gefahren sind. Auch das Wetter war erneut auf unserer Seite, wenngleich es auf dem Rückweg im Forstenrieder Park ein ganz klein wenig getröpfelt hatte. Erst am Abend, als wir schon eine Weile zurück waren, kamen dann Gewitter und Regen auf. Das hat uns dann aber nicht mehr gestört.

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

18. Tag 30.06.2021 Bernds Walchensee-Runde

Image Written on 30.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Bernd Wagenbrenner war die gute Seele, Moderator und Motivator der Körberlradler-Gruppe des FC Puchheim. Ja, Bernd „war“, denn im Alter von nur 62 Jahren wurde Bernd aus dem Leben gerissen.

Einmal im Jahr fuhr der FC Puchheim mit Bernd Wagenbrenner als Tourenleiter die Walchensee-Runde. Im Jahr 2011 fuhr ich diese Tour zum ersten Mal mit. Danach bin ich diese Runde mehrmals mit der Sportgruppe, mit meiner Frau Ursula oder auch alleine gefahren. Der Streckenverlauf wurde in seinem Charakter nicht verändert, aber leicht optimiert im Bereich der Ortsdurchfahrten. Die Fahrtrichtung ist allerdings mittlerweile gegen den Uhrzeigesinn mit Kloster Andechs – Weilheim – Sindelsdorf – Kochel am See – Walchensee – Jachenau – Lenggries – Bad Tölz – Wolfratshausen – Schäftlarn – Forstenried.

Das Wetter war entsprechend der Vorhersage nicht vergnügungssteuerpflichtig und bot alles vom Starkregen bis etwas Sonnenschein. Der „gelungene“ Einstieg in die Tour war die Reifenpanne nach gut einer Stunde Fahrtzeit.

Diese Tour lässt sich auch gut auf zwei Tage verteilen mit Übernachtung in Kochel am See, Walchensee, Wallgau oder Krün (unser Favorit). Bei insgesamt drei Tagen kann noch ein sehr lohnenswerter Abstecher zum Großen Ahornboden oder Besuche im Franz-Marc-Museum in Kochel oder im Freiluftmuseum Glentleiten bei Großweil eingebaut werden.

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

STADTRADELSTAR TAG 17

Image Written on 30.06.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Antrag auf Hauptbereisung durch die AGFK gestellt: wir sind optimistisch, dass wir fahrradfreundliche Kommune werden.

Der Mensch besteht zwar zu 80% aus Wasser, aber ich fahr trotzdem äußerst widerwillig bei Regen. Hat mich aber heute erwischt. Naja, im Vergleich zum Wembley-Sport-Hagel ist das noch verkraftbar.

Image

Share: Facebook | Twitter

Bergwege

Written on 30.06.2021 by Franziska Hingst
Team: Sportfreunde Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Erneut habe ich die öffentlichen Möglichkeiten genutzt, um eine 5tägige Wanderung zu unternehmen, nur die Anfahrt und die Rückfahrt ist deswegen am jeweiligen Tag mit dem Fahrrad eingegeben. Für unterschiedliche Start- und Zielpunkte bei Bergüberschreitungen bietet sich es einfach an, das Auto zu Hause stehn zu lassen. Und die kommenden Tage werde ich versuchen noch ein paar Kilometer für mein Team mit dem Rad zu sammeln.

Share: Facebook | Twitter

17. Tag 29.06.2021 Auch ein Fahrrad benötigt Service und Ersatzteile

Image Written on 29.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Die Kette am Rennrad meiner Frau Ursula war fällig zum Wechsel nach ca. 14.000 km. In unregelmäßigen Abständen überprüfe ich die Längung der Kette mit einer Messlehre von Rohloff. An den Fahrrädern versuche ich alle Wechsel von Komponenten und Reparaturen selbst durchzuführen. Das gelingt nicht immer, aber immer öfter. Sämtliche Anleitungen von den Herstellern und weitere Erklär-Videos sind leicht im Internet zu finden. Lohnt es sich finanziell, vieles selbst zu machen? Da bin ich nicht sicher, aber es macht einerseits Spaß und andererseits lernt man hinzu und kann bei neu auftretenden Problemen souveräner reagieren. Unsere Fahrräder kaufen wir grundsätzlich im lokalen Fachhandel, aber die Verschleiß- und Ersatzteile fast ausschließlich online. Nicht mit allen lokalen Fahrradhändlern und –werkstätten haben wir gute Erfahrungen gemacht.

Nachmittags dann eine kleine Runde mit den Trekkingrädern zum Eis essen nach Schwabhausen. Die Rückfahrt war zeitlich eine Punktlandung: 5 Minuten nach Rückkehr ging ein Gewitterschauer über dem Landkreis nieder.

Share: Facebook | Twitter

16. Tag 28.06.2021 Das Lastenrad ist wieder verfügbar

Written on 29.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

In der Früh rief Frau Katharina Dietel vom Umweltamt der Stadt Puchheim an. Wir verabredeten uns für Donnerstag in der Früh zur Übergabe des Lastenrades.

Anschließend nur eine sehr entspannte Trainingsrunde mit dem Rennrad in den westlichen Teil des Landkreises Fürstenfeldbruck. Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie viele Radler morgens mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Share: Facebook | Twitter

STADTRADELSTAR TAG 16

Image Written on 29.06.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Heute Unternehmensbesuch bei Fahrrad aktiv in Eichenau: unser Puchheimer Rainer Momann hat den Tschenscher-Laden übernommen, der ursprünglich in der Alpenstraße in Puchheim war. So schließt sich der Kreis. Nettes Gespräch heute und die Kernbotschaft: es ist aktuell wirklich schwierig Material und neue Fahrräder zu bekommen. Aber Rainer Momann ist bekennender Optimist.

Mein Plan für die letzte Woche um die 821,78km zu schaffen: jeden Tag 60 km oder zwei Tage mit 120 und 4 Tage mit 30. Oder. Heute zumindest schon mal 36km gesammelt. Wird auf jeden Fall ziemlich knapp.

Image

Share: Facebook | Twitter

STADRADELSTAR Tag 14

Image Written on 28.06.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Infostand am Grünen Markt mit vielen Besuchern und interessanten Tipps rund um ein besseres Fahrradfahren in Puchheim.

Beim Augustiner in Neuhausen einen Schweinsbraten und eine Halbe Edelstoff und dann zurück mit dem Rad. Während ich mit dem Auto Null Alkohol trinke, kann ich mit dem Fahrrad ein Bier trinken. Manchmal tut das einfach gut.

Image

Share: Facebook | Twitter

15. Tag 27.06.2021 Rückfahrt von Eichstätt

Image Written on 27.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Nach einem ausgezeichneten Frühstück im Gasthof „Sonne“ war auch der Anstieg kurz hinter Eichstätt kein Problem. Die Rückfahrt nach Gröbenzell verlief weitgehend auf der gleichen Route wie die Hinfahrt. Zur Mittagspause kehrten wir in dem ebenfalls sehr empfehlenswerten Restaurant „Il Camino“, etwas abseits der Hauptstraße von Schrobenhausen, ein. Die Anzahl der zu beobachtenden Störche ist beeindruckend. Sie sind anscheinend in der Lage, genügend Futter für ihren Nachwuchs zu finden.

Share: Facebook | Twitter

14. Tag 26.06.2021 Mit Jutta und Bernhard nach Eichstätt

Image Written on 27.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Unmittelbar vor der Fahrt in Gröbenzell noch den Corona-Schnelltest gemacht und schon ging es mit Ursula und dem Ehepaar Jutta und Bernhard H. bei idealem Radlwetter auf unsere Wochenendtour nach Eichstätt. Auf der bereits mehrfach erprobten Strecke über Mark Indersdorf und östlich vorbei an Schrobenhausen gelangten wir zur Mittagsrast ins Donaumoos. Kurz vorher bemerkte ich einen Druckverlust im Reifen vom Tourenrad. In 90% aller Fälle ist das Hinterrad betroffen, aber in diesem Fall war es glücklicherweise das Vorderrad. Mit dem Flicken hielten wir uns nicht lange auf, sondern verwendeten einfach einen der zwei Ersatzschläuche. Direkt vorbei am Donau-Laufwasserkraftwerk bei Bergheim erreichten wir ohne weitere Probleme Eichstätt. Nach einem stärkenden Kaffee kamen wir im sehr empfehlenswerten Gasthof „Sonne“ an, der nur wenige 100 m von der barocken Altstadt Eichstädts entfernt liegt. Es handelt sich um eine vom ADFC zertifizierte „Bett & Bike“-Unterkunft mir einer sehr großen Fahrradgarage.

Später zum Abendessen hatten wir Probleme, einen Platz für uns vier im Außenbereich eines der empfohlenen Restaurants zu finden. Durch einen guten Zufall fanden wir dann das etwas abseits liegende Restaurant „Zum Höllbräukeller“ Das war ein wahrer Volltreffer. Wir hatten uns alle für den Altmühltaler Lammbraten entschieden, der einfach perfekt zubereitet war. Etwas enttäuschend hingegen waren die Holunderküchli als Dessert, aber der gute Gesamteindruck wurde nicht geschmälert.

Beim abendlichen Spaziergang entstanden die folgenden Bilder. Eichstätt ist eine Reise wert.

ImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Wörthsee

Image Written on 26.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Tags darauf, also am 23.6., ging es um die Mittagszeit von Puchheim in Richtung Südwesten, Das heutige Tagesziel hieß Wörthsee. Das Wetter war wieder wie gemalt, die große Hitze von vorgestern haben wir hinter uns gelassen.Unter anderem vorbei an einem wunderschönen blauen Kornblumenfeld und einem Getreidefeld haben wir das Nordufer erreicht, wo wir auf einer Bank eine kleine Verschnaufpause eingelegt haben. Zurück ging es ein Stück entlang der A96, die scheinbar zu jeder Zeit viel befahren ist, durch Alling (wo für die Stadtradel-Schnitzeljagd ein Foto gemacht wurde) und schließlich vorbei am Spieglhof in Puchheim-Ort, wo das Foto "Der Stadtradel-Star bei der Hühnerschar" entstanden ist.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

Nochmal bei Tageslicht zur Holzknechtkapelle

Image Written on 26.06.2021 by Norbert Lachner
Team: Die Puchheimer Nussjäger
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Am 22.6. zog es das Team DIE PUCHHEIMER NUSSJÄGER schon um halb 8 nach draußen. Zuerst fuhren wir über Eichenau, Olching und Geiselbullach gen Palsweis, um die Alpakas und Emus zu besuchen. Weiter ging es über das Gewerbegebiet GADA, also ein Stück auf dem Räuber-Kneißl-Weg, dann nach Graßlfing, vorbei am Olchinger See, durch den Bürgerpark in Gröbenzell, auf dem Radweg nach Lochhausen, quer durch Aubing bis hin zur Holzknechtkapelle. Dort konnten wir auch wunderschöne Blumen und die dort lebende Insektenwelt bewundern. Zurück nach Puchheim verlief unsere Fahrt entlang der Bahngleise der S4.

ImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

13. Tag 25.06.2021 Die Kaffeemaschine ist defekt

Written on 25.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Wer schon einmal in einem Büro gearbeitet hat, kennt es vielleicht: ist der Kopierer defekt, ist das zwar nicht besonders schön, aber man geht dann eben zu den netten Kolleginnen und Kollegen in der Nachbarabteilung. Wenn aber die heißgeliebte Büro-Kaffeemaschine den Geist aufgegeben hat, dann sinkt die Stimmung schnell auf den Wert von minus Fünf auf der nach unten offenen Koffeinskala.
Ganz so dramatisch ist es bei uns Zuhause nicht, aber der Kaffeevollautomat eines bekannten Schweizer Herstellers muss dringend repariert werden. Der Servicepartner unseres Vertrauens hat sein Büro in Feldmoching, ca. 12 km von uns entfernt. Die Maschine müsste mit dem Auto dort hingefahren werden. Lastenrad bzw. Fahrrad mit Hänger sind – unabhängig von der Verfügbarkeit – keine Alternative für uns. Insofern ist es der erste Tag, an dem wir das Auto ernsthaft vermissen. Es heißt also noch einige Tage durchhalten und mit der einfachen Filtermaschine die Zeit überbrücken.

Ansonsten eine lockere aufgrund der dunklen Wolken verkürzte Trainingsrunde, gefolgt von den Vorbereitungen für die 2-Tagesradtour mit dem Ehepaar Jutta und Bernhard H. von der Körberlradler-Gruppe des FC Puchheims. Die Wettervorhersage ist gut; wir freuen uns sehr auf die Tour.

Share: Facebook | Twitter

STADTRADELSTAR TAG 13

Image Written on 25.06.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Urkundenübergabe an Puchheims Feldgeschworenen Georg Schmid FÜR SEINE EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT ALS FELDGESCHWORENER IN DEN JAHREN 1996 BIS 2021- Danke!


Pilotphase - E-Schooter für Puchheim
Seit gestern können Puchheimer:innen E-Scooter nutzen. BIRD - App runterladen und ausprobieren!

Image

Share: Facebook | Twitter

STADTRADELSTAR Tag 12

Image Written on 25.06.2021 by Norbert Seidl
Team: Team Verwaltung
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Besuch in Olching zur Gratulation zum 10-jährigen Stadtjubiläum.

Share: Facebook | Twitter

12. Tag 24.06.2021 Nachwuchs bei den Alpakas in Prack

Image Written on 24.06.2021 by Manfred Schwarz
Team: FC Puchheim
Municipality: Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck

Zum Mittagessen und um den Kalorienspeicher wieder aufzufüllen, waren Ursula und ich beim Griechen „Pikilia“ in Puchheim, nicht weit vom Rathaus entfernt. Das Angebot als Mittagstisch gefiel uns sehr gut. Wir möchten dieses einfache, aber gute Restaurant hiermit ausdrücklich empfehlen. Die Auswahl auf der Mittagskarte ist sehr vielfältig und die Portionen reichlich bemessen. Selbst der gefräßige Radfahrer (ich meine mich) verlässt dieses Lokal sehr gut gesättigt und perfekt präpariert für die nächste Abfahrt.

Weiter ging es dann über Olching in Richtung des Weilers Prack. Dieser kann von Westen über Einsbach oder von Süden über Rottbach, gleich rechts abbiegen hinter dem Gasthof Heinzinger, erreicht werden. Jeweils zwei Tage und zwei Wochen zuvor gab es Nachwuchs bei der im Aufbau befindlichen Alpaka-Herde. Das Bild zeigt das zwei Wochen alte Jungtier. Die sehr freundliche Besitzerfamilie Fink betreibt auch einen kleinen Hofladen mit einem Verkaufsautomaten. Wir werden Prack immer wieder in unsere Touren einbauen.

Share: Facebook | Twitter