CYCLE STAR blog: Geestland


Radfahren in Geestland

Written on 22.07.2021 by Stefan Ehrich
Team: Offenes Team - Geestland
Municipality: Geestland

Geestlands Radstrecken sind schön.
Strecken durch Felder und Natur auf denen man mal wieder einen Bezug zu dem was wirklich wichtig ist bekommt. Wild, das auf den Weiden äst, angelegte Blühstreifen die voll von Bienen und Hummeln ein Summen von sich geben und auch Hasen die den Weg kreuzen.
Im Grunde kann man alle Besorgungen mit dem Rad erledigen, zumindest in den größeren Ortschaften um Langen.
Ob der Tägliche Einkauf im nahegelegenen Supermarkt oder das Klamotten shoppen in Beers, alles ist möglich! Wenn da nicht... ja wenn da nicht der Faktor Zeit, der in unserer schnelllebigen Welt so wichtig ist, wäre.
Kleinere Strecken und auch der Arbeitsweg sind dagegen mit dem Rad kein Problem.
Auch geplante Radtouren sind auf Geestlands schönen Radwegen an Seen oder durch Wälder sehr gut zu fahren.
Der größte "Feind" des Radfahrers scheint der Lieferverkehr, der gerne mal den gesamten Fuß- und Radweg zustellt zu sein. So ist auch das Radfahren zu bestimmten Uhrzeiten in der Nähe von Kitas und Schulen ein echtes Abenteuer... Gestresste Eltern die ihre Kids bringen oder abholen, in einer Verkehrsdichte die teilweise echtes Chaos auslöst. Der Begriff rush-hour ist wohl angebracht..
Fazit: In Geestland kann man gut auf das Auto verzichten. Zumindest braucht man es doch nicht so oft wie es tatsächlich genutzt wird. Ich werde jedenfalls auch in Zukunft mehr mit dem Rad fahren.

Share: Facebook | Twitter