CYCLE STAR blog: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu


Stadtradeln vorbei

Written on 08.07.2021 by Toni Holzheu
Team: Werftagsradler
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Die drei Wochen Stadtradeln sind nun vorbei.
Wir sind froh und glücklich, dass wir alle unsere Fahrten ohne größeren Probleme durchführen konnten. Wir sind ohne Platten durch diese Zeit gekommen!
Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, wir haben viele nette Leute getroffen und waren eigentlich immer unterwegs.
Wir hoffen, euch hat es auch Freude gemacht. Nutzt den Sommer und radelt fleißig. Am Ende spart das immer CO2.

Eure Anni und Toni Holzheu

Share: Facebook | Twitter

die letzte Woche brachte sehr unbeständiges Wetter

Written on 08.07.2021 by Toni Holzheu
Team: Werftagsradler
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Das letzte Drittel des Stadtradelns nutzten wir das noch schöne Wetter um ins Donautal zu radeln.
Leider konnten wir keine größeren Touren wegen des unbeständigen Wetters mehr machen. Unterwegs sahen wir viele Verwüstungen, die durch die starken Unwetter entstanden waren. Das Baden in den Seen war dadurch nicht mehr möglich.
Auf unseren Radtouren ist uns immer wieder aufgefallen, dass Büsche und Hecken viel zu weit auf die Radwege wachsen. Dies stellt vor allem bei Gegenverkehr eine Gefährdung dar. Wir appellieren an die Kommunen und Landratsämter die dringend notwendigen Rückschnitte durchzuführen.
Auch in Zukunft werden wir weiterhin so viel wie möglich mit dem Rad fahren und das Auto nur für dringende Fahrten bei Regen oder im Winter benutzen.

Share: Facebook | Twitter

Stadtradeln Woche 3

Image Written on 07.07.2021 by Verena Hoffmann
Team: Team Valleroy
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Das Stadtradeln ist zu Ende. Aber nicht das Radfahren für mich!
Die 3 Wochen komplett ohne Auto auszukommen war allerdings eine kleine Herausforderung. Das Wetter war durchwachsen, aber es hat sehr viel Spaß gemacht, mit dem Rad unterwegs zu sein. Natürlich habe ich jeden Tag die Strecke zur Arbeit mit dem Rad zurückgelegt. Aber dazu kamen auch sehr viele Ausfahrten einfach so in die Natur mit wunderschönen Eindrücken.
Das besondere am Stadtradeln war aber auch, dass so viele daran teilgenommen haben und dass ich überall bekannte Radler getroffen habe.
Ich hoffe, ihr hattet ebenfalls viel Freude und steigt weiterhin aufs Fahrrad!

Eure Verena

Share: Facebook | Twitter

Stadtradeln Woche drei —- da war alles dabei!

Written on 05.07.2021 by Verena Hoffmann
Team: Team Valleroy
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

In der letzten Woche Stadtradeln war mein treuer Begleiter doch tatsächlich mein wasserfester gelber „Friesen-Nerz“ ?, der mich auf all meinen Wegen durch Obergünzburg trocken hat ankommen lassen.
Das unbeständige Wetter hat mir keine große Lust auf weite Ausflüge gemacht, eine Runde mit dem Rennrad hat mich nach Eschach geführt…. Dort hat mich spätnachmittags der Regen erwischt und kurz danach zeigte sich überm Eschacher Weiher ein großer Regenbogen….. mystische Stimmung!
Rückblickend auf drei Wochen Autoverzicht kann ich nur sagen, dass es mir nicht schwer gefallen ist, alle Strecken mit dem Fahrrad zu bewältigen und ich wünsche mir, das ganz viele Menschen zu dieser Ansicht gekommen sind…..
Verzicht bedeutet auch Gewinn!!!

Share: Facebook | Twitter

Heuschnupfen

Image Written on 05.07.2021 by Julia Rösler
Team: Julia & friends
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Gerne möcht ich nochmal eine Tour machen. Ich komm gerade heim zu den Eltern. Wochenende! Papa hat schon alles vorbereitet, das Rad wartet. Ich hab schon Probleme mit Schnupfen..... eine Tablette sollte helfen. Heute bläst der Wind, Regen ist angesagt. Also nicht trödeln, rauf auf den Drahtesel. Planstrecke ist über Unterthingau, Börwang, Haldenwang, Untrasried, Eschers, Hartmannsberg hinab nach Obergünzburg. Die Bauern sind fleissig auf den Wiesen. Günzach liegt hinter uns, Görwangs, die Nase läuft. Reinhardsried Richtungswechsel, ich niese und komm fast zum Sturz! Das jagt uns einen grossen Schrecken ein. So ist es mir zu gefährlich! Der schnellste Weg nach Hause wird genommen! Satz mit X......!
Das war meine letzte Ausfahrt in punkto Stadtradeln 2021.
Fazit: ich finde es sagenhaft wer sich alles "Julia &friends" angeschlossen hat! Meine Familie ohne deren Mithilfe vieles nicht möglich wäre, vielen herzlichen Dank. Meine Freunde, die spontan dabei waren - Danke, Ich find euch Spitze! Freunde von Freunden die so viele km gemacht haben, Danke ihr ward der Bonus! Freunde die gerade in dieser Zeit Schweres ertragen mussten - Danke, ich bin auch euer Freund! Alle zusammen haben wir über 5000km gemacht!
Seid ihr 2022 mit dabei?

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

Mein Ziel

Image Written on 05.07.2021 by Julia Rösler
Team: Julia & friends
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Papa radel mit mir?
Da kann er nicht nein sagen. Schliesslich bin ich ja "sein" Radelstar.

Heute bestimme ich wo es lang geht. Erstmal auf dem Radweg bis Günzach. Der Anstieg hoch bis zum Gemeindehaus ist ehrlich nicht mein Lieblingsstück. Die Autos brummen wenn es gut geht hinter mir und überholen dann mit schönem Abstand. Leider gibt es auch Fahrer die haben es eilig, da wird es schon mal eng!
Linke Hand raus und dann Richtung Aitrang. Wir fahren am schönen Weiher am Günzacher Ortsende vorbei und schon sind wir an der malerischen Günzquelle. Der schöne Rauscherhof verziert rechts und links die bergauf führende Strasse, die sich in herrliche Wiesen und Wälder schmiegt. An Binnings zieh ich vorbei und nehm den Schwung mit soweit es möglich ist, zur Anhöhe Görwangs. Dort freu ich mich schon auf die Abfahrt zum Riedles Weiher. Manchmal setzen wir uns dort auf eine Bank und genießen das fröhliche Treiben der Badegäste oder dieses herrliche Fleckchen. Heute nicht! Ich brauch Kilometer und komm immer besser in Fahrt. Am Bahngleis ein Stück entlang geradelt, Kurve nach links, bin ich schon gleich in Reinhardsried. Zickzackkurs aufgenommen, radle ich einen Anstieg hoch in Richtung Günzach. Unterhalb von Westerried bieg ich auf die Hauptsstrasse die neu gemacht wurde. Sie hat einen super Belag! Doch ein Radweg wäre hier schon angebracht! In Albrechts überquer ich die Strasse und jetzt sind wir auf dem sicheren Radweg. Durch die Unterführung fahr ich nicht! Ihr wisst ja: ich brauch noch Kilometer. Also weiter durch Sellthürn mit der klasse Käserei , nach Eufnach. Trampoi und Hutoi sind nicht so bergig, die nehm ich mit und hab eine Weitsicht ins Oberallgäu , die schönen Berge, das Allgäu - ich liebe es. Doch runter nach Wildpoldsried bringt mich mein Stahlross nicht! Ich dreh um. Den selben Weg zurück bis Sellthürn. Nach Ortsende :ahuija die schöne Abfahrt,die durch die Bahnunterführung nach Immenthal führt, wird genommen. Achtung am Waldrand hab ich schon öfter Feldhasen gesehen. Die Steigung im Ort fordert nochmal ihren Tribut! Aufgepasst da liegt manchmal Kies auf der Strasse. Wir nehmen natürlich den Radweg der uns die Autos vom Leib hält. Das Schöne ist: nach Obergünzburg heimkommen ist fast immer eine Abfahrt! Gerne würde ich öfter radeln.

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

54.5km

Image Written on 26.06.2021 by Julia Rösler
Team: Julia & friends
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Radeln von der Haustüre weg finden meine Eltern und ich super! Heute war ich mit Papa unterwegs. Das Wetter spielt mit, es bleibt trocken doch der Wind bläst kräftig ins Gesicht. Wir flitzen im Zickzackkurs durch das bergige OAL. Obergünzburg, Günzach - Aitrang - Elbsee - Ruderatshofen auf Nebenstrassen. Weiter nach Immenhofen, Ebenhofen nach MOD Nord, über die Hauptstrasse, nach Ebenhofen über eine Brücke auf den Radweg. Die Fendtwerke lassen wir links liegen und kommen über Weibletshofen nach Thalhofen, herrliche Landschaft wo das Auge hinreicht. Sogar ein Pferdehof mit vielen Ponys die mein Herz höher schlagen lassen. Der Radweg führt an Hattenhofen vorüber, wir peilen Geisenried an und rollen neben der B12 nach Unterthingau. Im Ort führt eine Nebenstrasse bergig ansteigend nach Reinhardsried. Das Foto ist am Ende des Aufstiegs an einem einladenden Ruhebänkchen gemacht. Das Kreuz mit Herz eine schöne Schmiedekunstarbeit! Meine Lieblingsstrecke führt uns an Riedles und dem dazugehörigen Badeweiher Riedlesweiher vorbei. Die Auffahrt nach Görwangs am Ferienhof und St.Alban ist fast wie bergab fahren, so ein toller Strassenbelag. Nochmal bergab uuuund bergauf über Binnings, das rechts liegen bleibt nach Günzach. Ab hier geht es bergab und wir brauchen das Rad nur laufen zu lassen. Hurra! Wieder eine tolle Fahrt

ImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

erste Hälfte autofrei

Image Written on 25.06.2021 by Toni Holzheu
Team: Werftagsradler
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

So, wieder sind ein paar Tage im Sattel vergangen. Sehr zufrieden blicken wir auf über die Hälfte der autofreien Zeit zurück.Das Wetter hatten wir auf unserer Seite.Gleich zu Beginn wurden wir Radler und Blasmusikfans in Bad Wurzach mit einem Frühschoppen Konzert belohnt. Über Radwege und abgelegene Nebenstraßen führten unsere Touren durchs bayrische und württembergische Allgäu, dabei konnten wir die Leidenschaft zum Schwimmen in den Seen nutzen. Es war für uns beide ein Genussradeln, vorbei an blühenden Gärten und schönen Aussichtspunkten.
Zuletzt hat sich das Wetter leider etwas eingetrübt, aber übers Wochenende soll es ja wieder besser werden.
Also nutzt die Sonne und geht noch mal fleißig radeln!

Anni und Toni Holzheu

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

Zweites Frühstück und gaaaanz viel Natur!

Image Written on 25.06.2021 by Verena Hoffmann
Team: Team Valleroy
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Stadtradeln 2021. Das schöne Wetter letzte Woche hat uns quasi aufs Rad gehoben……wunderbar! Mein Arbeitstag beginnt immer mal um 6.30 Uhr, das heißt, dass ich um kurz nach 6 Uhr durch Obergünzburg radel , ein wunderbarer Start in den Tag! Die Vögel zwitschern, ab und zu blickt man in verschlafene, aber freundlich gestimmte Gesichter, in allen Ecken erwacht zaghaft der Tag und die Sonne bemüht sich jetzt schon um Aufmerksamkeit…. Verlockende Gerüche strömen aus der Bäckerei meines Vertrauens und ich stoppe, um den Kolleginnen ihr zweites Frühstück mitzubringen….Besser kann ein Arbeitstag nicht beginnen!

Neben dem zweckgebundenem Radeln zur Arbeit blieb auch noch Zeit für ein paar kleine Ausflüge mit dem Rennrad…. Ich war im Unterland unterwegs und auch Richtung Süden…. Görisried, Wald, Albisried, Lengenwang…. Über kleine Nebenstraßen nach Sulzschneid…. Marktoberdorf und über Reinhardsried wieder zurück. Zur Belohnung gibts einen Kaffee auf der Terrasse. Das ist eine meiner Lieblingsrunden….
Und nebenbei erlebe ich unsere wunderbare Natur ganz intensiv….. niemals möchte ich auf mein Rad verzichten.

Mal schaut, was die zweite Woche bringt!

Share: Facebook | Twitter

erste Hälfte autofrei

Written on 25.06.2021 by Michael Bauer
Team: Team Valleroy
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

So, wieder sind ein paar Tage im Sattel vergangen. Sehr zufrieden blicken wir auf über die Hälfte der autofreien Zeit zurück.Das Wetter hatten wir auf unserer Seite.Gleich zu Beginn wurden wir Radler und Blasmusikfans in Bad Wurzach mit einem Frühschoppen Konzert belohnt. Über Radwege und abgelegene Nebenstraßen führten unsere Touren durchs bayrische und württembergische Allgäu, dabei konnten wir die Leidenschaft zum Schwimmen in den Seen nutzen. Es war für uns beide ein Genussradeln, vorbei an blühenden Gärten und schönen Aussichtspunkten.
Zuletzt hat sich das Wetter leider etwas eingetrübt, aber übers Wochenende soll es ja wieder besser werden.
Also nutzt die Sonne und geht noch mal fleißig radeln!

Anni und Toni Holzheu!

Share: Facebook | Twitter

Meine ersten Eindrücke ...

Image Written on 25.06.2021 by Julia Rösler
Team: Julia & friends
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Ich bin begeistert! Es ist gelungen viele Teilnehmer für Julia&friends zu gewinnen! Es werden so nach und nach noch mehr. Mein Team ist sehr motiviert, es wurden schon viele Kilometer gesammelt. Das kommende Wochenende steig ich selbst wieder in die Pedale. Drückt die Daumen für schönes Radlerwetter. Und radelt selber fleißig.

Eure Julia

Wir sind auch einen Teil des "sagenhaften Wegs" gefahren! Der ist im Ostallgäu und führt zum Beispiel über Huttenwang und Münzenried, geht aber auch am Bärensee bei Kaufbeuren vorbei. Den könnt ihr auch selber mal fahren.

Share: Facebook | Twitter

Super Sommerwetter in der ersten Radelwoche

Written on 23.06.2021 by Toni Holzheu
Team: Werftagsradler
Municipality: VG Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu

Liebe Radler,
die erste Woche beim Stadtradeln war unglaublich schön! Wir hatten fantastisches Wetter und ihr seid alle sehr viele Kilometer geradelt.
Wir Holzheus haben jeden Tag einen Ausflug gemacht, alle zwischen 139 und 86 Kilometer. Wir haben unser Badezeug mitgenommen und wenn wir an einem See vorbeigekommen sind, haben wir uns eine kleine Erfrischung gegönnt. Die erste Tour gleich am Sonntag führte uns vorbei am Waldsee nach Saulgau. Über Wangen und Leutkirch sind wir dann am Montag wieder nach Eschers heimgekommen.
Am Dienstag machten wir eine Badetour über Wilpoldsried und Lauben. Mittwoch führte unser Weg über Kempten (Öschlesee) nach Kaufbeuren und Irsee. Am Donnerstag waren wir zwischen Erkheim und Grönenbach und Wilpoldsried unterwegs. Am Freitag badeten wir im Herrenwiesener Weiher und im Niedersonthofener See, nachdem wir den Ettensberg überquert hatten.
Unser Allgäu ist einfach wunderschön zum Radeln und zum Baden - erstrecht, aber nicht nur bei schönem Wetter. In der zweiten Woche werden wir vielleicht mal nach Bad Tölz radeln. Das Wetter ist relativ unbeständig, aber das gehört auch mit dazu.

Euch noch viel Spaß in dieser zweiten Radelwoche! Bleibt unfallfrei,
Anni und Toni Holzheu

Share: Facebook | Twitter