CYCLE STAR blog: Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis


Zusammenfassung

Image Written on 22.07.2021 by Viviane Metzler
Team: RC 1886 Villingen
Municipality: Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis

Die Teilnahme als „Star“ beim Stadtradeln VS hat mir sehr gefallen. Ich war verpflichtet 21 Tage lang keinen PKW und keine andere Mitfahrgelegenheit, außer die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu nutzen. Das hat viel besser geklappt, als ich es mir vorgestellt hatte. Im Gegenteil, es wurde mir bewusst, wie leicht man auf ein Auto verzichten kann. Ich habe nichts missen müssen. Ich habe an alle Unternehmungen teilgenommen, die ich machen wollte. Es war alles mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und mit meinem Fahrrad möglich.

Was auch noch sehr gut dazu beigetragen hat, ist dass ich bei meinem Arbeitgeber flexible Arbeitszeiten habe und nicht auf die Minute genau im Geschäft ankommen muss. Ebenso habe ich die Möglichkeit, bei meinem Arbeitgeber „APTAR Villingen“ Umkleideraum, Spint und Dusche zu benutzen.

Beim Einkaufen konnte ich auch positive Effekte feststellen, denn ich habe nur das eingekauft, was wir wirklich im Moment gerade benötigt haben.

Durch die vielen Radfahrten, war ich sehr viel draußen an der frischen Luft, was meinem Körper und Geist sehr gut getan hat. Ich habe mich sehr wohl und ausgeglichen gefühlt.

Resümee:
Das Stadtradeln hat mir viel Freude gemacht,
viele schöne Begegnungen,
neue Erkenntnisse gewonnen,
insgesamt 1211 km geradelt, klimaneutrale Fortbewegung,
die Feierabend- und Wochenend-Ausfahrten habe ich wie Kurzurlaub empfunden.
Das Klima der Erde betrifft uns alle.
Stadtradeln 2022 - ich bin dabei!

Share: Facebook | Twitter

3.Woche Stadtradeln = Maßnahme zum Klimabewußtsein

Image Written on 20.07.2021 by Viviane Metzler
Team: RC 1886 Villingen
Municipality: Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis

Auf der VS-Möglingshöhe habe ich mit einer Gruppe der evangelischen Kirchen-Diakonie spontan ein Lied mitsingen dürfen, siehe Foto;
ich habe öffentliche Verkehrsmittel genutzt, da ich in Oberkirch an einem Frauenkongress teilnahm,
ich habe etwas Körpergewicht abgenommen,
meine 3 Fahrräder haben durchgehalten (Trekking-Rad, City-Rad, Mountainbike),
ich liebäugle damit nach dem Stadtradeln VS ein E-Bike zu kaufen;

ImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter

2.Woche Stadtradeln VS, Weckruf der Klimaveränderungen

Image Written on 17.07.2021 by Viviane Metzler
Team: RC 1886 Villingen
Municipality: Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis

In der zweiten Woche des Stadtradelns VS wurde einem ganz klar bewusst, dass Fahrradfahren eine Outdoor-Sportart ist, bei der man mit jedem Wetter klar kommen muss. In den letzten Tagen hat es täglich mal mehr oder weniger geregnet. Mit guter Radbekleidung, Regenschutz und wasserdichten Schuhen ist das kein Problem. Zum Einen haben mich aber die Bilder aus den Medien erschüttert, bei der man sehen konnte, welche Gewalt hinter großen Wassermengen steckt und andererseits ist mir aufgefallen, dass man die Veränderungen, bedingt durch den Klimawandel sehen und spüren kann. Zum Beispiel, bin ich in der 2. Woche auf sehr vielen Radwegen gefahren, die streckenweise einfach mit Wasser überflutet waren, so dass man gar nicht oder nur erschwert auf dem Radweg fahren konnte (wie z.B. von Kirchdorf nach Marbach auf dem Radweg und von Donaueschingen in Richtung nach Hüfingen). Es war zwar schön anzusehen, dass sich plötzlich auf einem Feld in der näheren Umgebung so viel Wasser angesammelt hatte, dass da schwimmende Enten darauf zu sehen waren, aber dadurch wurde mir bewusst, dass die trügerische Sicherheit, in welcher wir glauben immer noch zu sein, ein Fehler ist. Es ist höchste Zeit, alles Erdenkliche in Bewegung zu setzen und umzusetzen, was uns hilft eine Klimawende zu ermöglichen. Jede kleine Tat, von vielen Menschen umgesetzt, wird Wirkung im Großen zeigen. Die Politik ist verpflichtet die richtigen Schalter umzulegen. Mit Regularien und Einsicht sollten wir es schaffen mit der Natur im Einklang zu leben. Gehen wir es an, täglich gutes für die Umwelt zu tun, umweltbewusst und nachhaltig zu leben, so dass auch unsere nachfolgenden Generationen Freude haben, auf dieser Erde zu leben.

ImageImage

Share: Facebook | Twitter

Interessante erste Woche des Stadtradeln VS

Image Written on 08.07.2021 by Viviane Metzler
Team: RC 1886 Villingen
Municipality: Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis

An allen Tagen der ersten Woche habe ich ausschließlich meine verschiedenen Fahrräder als Fortbewegungsmittel benutzt. Täglich bin ich zum Arbeiten, zum Einkaufen und zum Erledigen der alltäglichen Dinge per Fahrrad unterwegs gewesen. Am Wochenende habe ich interessante Touren unternommen, bei denen ich zusätzlich die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt habe. Am Samstag nutzte ich die Zugverbindung von VS-Villingen nach Singen, (Hin-und Rückfahrt) und bin ab Singen mit dem Fahrrad weitergefahren, nach CH-Berlingen am Untersee vom Bodensee, um meine Tante zu besuchen. Das Zugticket kostete nicht viel, die Zugverbindung war pünktlich, die Zugfahrt war kurzweilig und erholsam. Voller Begeisterung von dieser kombinierten Fahrrad-Zug-Tour, bin ich dann gleich nochmals am Sonntag in die Schweiz gefahren. Von Brigachtal fuhr ich mit dem Fahrrad bis nach CH-Schaffhausen, besuchte dort zusammen mit einem Bekannten dessen Verwandte und nach 3-stündigem Aufenthalt in Schaffhausen fuhr ich dann mit dem Zug zurück nach VS-Villingen und von Villingen noch per Fahrrad ins Brigachtal. Es hatte begonnen zu regnen, so war die Rückfahrt per Zug die richtige Entscheidung. Insgesamt war die 1.Woche sehr interessant und das bisschen Regen konnte mich nicht abschrecken, im Gegenteil, ich habe festgestellt, dass sich gute Fahrrad-Bekleidung und Regenschutz als sehr nützlich erwiesen. Insgesamt 450km mit dem Fahrrad unterwegs, 70 kg CO2 eingespart mit so vielen schönen Begegnungen, das spornt mich an, weiter zu radeln, mal sehen was mir in der 2.Woche alles so einfällt und umgesetzt werden kann. Stadtradeln macht Freude aktiv zu leben!

ImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter