Das Kloster und das Rad

Written on 31.08.2020 by Guntram Althoff
Team: Green Team
Municipality: Eltville am Rhein

Das Stadtradeln hat gleich durchgestartet: Quasi von 0 auf 100 läuft es "rund" . Schon 8.000 Kilometer sind im Sack !!! Ein toller Auftakt!

Zu einer Tour durch den Rheingau gehört fast immer auch ein Besuch von Kloster Eberbach. Auch bei unserem Familienausflug gestern war das nicht anders.
Anders allerdings war, dass wir uns dem Kloster mit dem Rad näherten: Ein unglaublich schönes Gefühl, beim Anrollen nicht schon an die Parkplatzsuche denken zu müssen!
Der Parkplatz war - wie fast immer - pralle gefüllt und einige Fahrzeuge standen auch in einer den Ordnungsbehörden missfallenden Position. Als Radler konnten wir dagegen bis auf Klostergelände rollen.
Beim Verlassen des Geländes sahen wir die abfahrbereite "172" , die wir links liegen ließen, dafür machten wir noch den schönen Abstecher zum Wacholderhof! Auch hier Parkplatznöte - zumindest für die PKW.
Fazit des Tages : Für Radler gibt es auch an den schönsten Orten im Rheingau keine "herkömmlichen" Parkplatzprobleme - dazu an anderer Stelle noch ein paar weitere Gedanken!

Share: Facebook | Twitter